Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
12.08.2020, 02:54:27

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 24383
  • Letzte: Servus20
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 676733
  • Themen insgesamt: 54850
  • Heute online: 398
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online
Mitglieder: 2
Gäste: 308
Gesamt: 310

Autor Thema:  Würde gern Linux Mint 13 Cinnamon neben Windows 8 installieren  (Gelesen 14628 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Frieder108

  • Gast
Re: Würde gern Linux Mint 13 Cinnamon neben Windows 8 installieren
« Antwort #60 am: 02.11.2012, 22:04:06 »
Hi leo, hier https://www.linuxmintusers.de/index.php?topic=9415.msg85338#msg85338 gibts ne Result.txt , da steht ziemlich viel drin - mir ist aber was ganz banales eingefallen - ich hab Hagbard glaub nie nach der Architektur gefragt.

Hab ich irgendwie nie dran gedacht, wär aber eigentlich ne logische Frage gewesen.

das Mint befindet sich übrigens auf der 64GB Platte.

Re: Würde gern Linux Mint 13 Cinnamon neben Windows 8 installieren
« Antwort #61 am: 02.11.2012, 22:33:18 »
Also ist mir egal wie wir das machen. Rechner läuft jetzt wieder perfekt. Wenn du magst heute noch, ansonsten am WE.

64bit. Macht das etwas aus?

Frieder108

  • Gast
Re: Würde gern Linux Mint 13 Cinnamon neben Windows 8 installieren
« Antwort #62 am: 02.11.2012, 22:44:30 »
64bit. Macht das etwas aus?

japp - aber 64Bit ist gut

Und ne, heute nicht mehr, übers WE ist aber ok - bin momentan nicht mehr frisch genug.  ;D

Grüßle

Frieder

Re: Würde gern Linux Mint 13 Cinnamon neben Windows 8 installieren
« Antwort #63 am: 02.11.2012, 22:55:48 »
Mich macht das
Zitat
BIOS boot specification is supported

nach wie vor misstrauisch, was die angebliche Nichtmöglichkeit betrifft, hier mit Legacy BIOS zu booten.

Man muss auch bedenken, bei manchen Boards findet der Wechsel nicht über einen expliziten Schalter im BIOS statt, sondern irgendwie "automatisch", gemäß etwa auch den Ausführungen von Kofler hier unter Überschrift "ASUS EFI BIOS" (die in dieser Hinsicht durchaus auch noch aktuell sein dürften):
http://kofler.info/blog/172/126/EFI-bzw-UEFI-und-Linux/

Re: Würde gern Linux Mint 13 Cinnamon neben Windows 8 installieren
« Antwort #64 am: 02.11.2012, 23:09:11 »
Habe aber kein Asus sondern ein Asrock.  Habe ein paar Seiten vorher fälschlicher Weise Asus gesagt. Hatte das Board vor ein paar Monaten gewechselt, und da war vorher ein Asus drinnen. Deswegen die Verwechslung.

Bin die Optionen mehrfach durchgegangen, aber konnte keinen Punkt finden der mit UEFI oder BIOS zutun hat.

@Frieder108
Super. Dann warte ich morgen auf weitere Instruktionen :)

Re: Würde gern Linux Mint 13 Cinnamon neben Windows 8 installieren
« Antwort #65 am: 02.11.2012, 23:15:44 »
Dass das bei Kofler ein ASUS ist, ist Zufall. Ich halte es aber für möglich, dass das bei einem ASRock gleich oder ähnlich sein könnte. - Ich weiß einfach nicht, wie das bei Deinem Board ist. Wenn es so oder ähnlich wie bei Kofler ist, ist auch nicht verwunderlich, dass keine solche Umschaltung zu finden ist. Gerade das beschreibt er da ja, dass das so sein kann. Was aber dann nicht hieße, dass das Board den Legacy BIOS Modus nicht unterstützt. Gemäß der zitierten Ausgabe sollte es das eigentlich tun, bzw. würde es mich eben sehr wundern, wenn es das nicht täte.  Im Grunde müsste dann aber eigentlich beim Booten mit einer völlig leeren Festplatte zum Beispiel, also ohne Partitionstabelle, im Boot-Menü eines geeigneten BS, etwa Ubuntu, beides, EFI und normal, auswählbar sein.

Blindenhund

  • Gast
Re: Würde gern Linux Mint 13 Cinnamon neben Windows 8 installieren
« Antwort #66 am: 02.11.2012, 23:23:47 »
Das Board ist doch nicht quietschneu....

Irgendwie ist das irgendwo definiert. Und sei es da, wo AHCI steht.

ASRock ist 2. Wahl von ASUS. Also eigentlich Identisch aber wie früher die Unterschiede zwischen Intel100 offiziell, Intel75 bei Vobis und Intel60 bel Escom.

Was sagt das Manual zu dem Board? Kannst Du uns die Bezeichnung rübergeben vom Board, damit wir mal das Manual runterladen können?

Re: Würde gern Linux Mint 13 Cinnamon neben Windows 8 installieren
« Antwort #67 am: 02.11.2012, 23:36:13 »
Also der Stick wo mint drauf ist, wird im Bootmenü 2x angezeigt. 1x mit USB am Anfang und 1x mit UEFI am Anfang. Starten kann ich Mint aber nur über UEFI. Wenn ich auf USB gehe, bleibt er hängen.

Blindenhund

  • Gast
Re: Würde gern Linux Mint 13 Cinnamon neben Windows 8 installieren
« Antwort #68 am: 02.11.2012, 23:39:06 »
Kannst Du uns mal die Board-Bezeichnung rübergeben?

Die steht entweder unten zwischen den PCI-Ports oder oben. Das müsste irgend eine alphanumerische Geschichte sein.

Re: Würde gern Linux Mint 13 Cinnamon neben Windows 8 installieren
« Antwort #69 am: 02.11.2012, 23:56:39 »
Asrock Fatal1ty z77 Professional

Blindenhund

  • Gast
Re: Würde gern Linux Mint 13 Cinnamon neben Windows 8 installieren
« Antwort #70 am: 03.11.2012, 00:08:26 »
Dann müsste das dieses sein: http://www.asrock.com/mb/manual.asp?Model=Fatal1ty%20Z77%20Professional

Beim schnellen drüberfliegen ist mir aufgefallen:

1) Es könnte sein, daß die Kiste nur über SATA-0 und SATA-1 bootet und die SATA-A1 bis SATA-A4 quasi für RAID sind. Somit wäre nur sda und sdb bootable.

2) Du hast ein UEFI-Menü. Mein Bruder hat auch son Grützendings und das hab ich nach längerem Suchen so abstellen können.

Heute ists mir zu "spät" - morgen mehr. Bin echt müde...

Re: Würde gern Linux Mint 13 Cinnamon neben Windows 8 installieren
« Antwort #71 am: 03.11.2012, 00:15:59 »
Ja das ist es.
Mint ist auf der sdb, stimmt dann schon mal. Ja kein ding, so lang werden ich auch noch warten können.  schon mal merci für deine Hilfe.

Frieder108

  • Gast
Re: Würde gern Linux Mint 13 Cinnamon neben Windows 8 installieren
« Antwort #72 am: 03.11.2012, 00:19:50 »
Mich macht das
Zitat
BIOS boot specification is supported
nach wie vor misstrauisch, was die angebliche Nichtmöglichkeit betrifft, hier mit Legacy BIOS zu booten.
genau so gings mir auch - darum auch die Nachfrage, er solle bitte nochmal ganz genau nachsehen

Also der Stick wo mint drauf ist, wird im Bootmenü 2x angezeigt. 1x mit USB am Anfang und 1x mit UEFI am Anfang. Starten kann ich Mint aber nur über UEFI. Wenn ich auf USB gehe, bleibt er hängen.

das ist schonmal gut - jetzt müssen wir nochmal das mit der /boot/efi klären - aber heute nicht mehr.

Und wenn der Gedanke von Blindenhund richtig sein sollte, dann hilft evt. ein Umstöpseln der Platten auch weiter.

Aber wie gesagt, auch bei mir heute nicht mehr - werd vielleicht noch den einen oder anderen mehr oder weniger sinnvollen Beitrag im einen oder anderen Thread ablassen - aber nach Konzentration ist mir heute nicht mehr.

Grüßle

Frieder

Das ist sehr gut

Blindenhund

  • Gast
Re: Würde gern Linux Mint 13 Cinnamon neben Windows 8 installieren
« Antwort #73 am: 03.11.2012, 00:24:09 »
Wir müssen uns morgen/heute mal sein Bios richtig ansehen.

Wie gesagt: Mein Bruder hat auch son Grützenboard mit UEFI und das lässt sich abschalten. Bloss wo...

Ich mach gleich Abflug - bin nicht mehr recht aufnahmefähig.

Re: Würde gern Linux Mint 13 Cinnamon neben Windows 8 installieren
« Antwort #74 am: 03.11.2012, 10:36:02 »
Ich hab hier selbst auch ein ASRock-Board in Betrieb (Z68 Pro3). BIOS-/EFI-Oberfläche sieht sehr ähnlich bis gleich aus.  ;)
Es läuft mit Legacy Boot. Ich bin - ähhm, ziemlich - fest davon überzeugt, dass Dein, Hagbard, Board, auch mit Legacy Boot läuft. EFI-Only-Boards sind (noch) eine eher seltene Erscheinung.

Das blöde ist eben nur die absolut grottige Art der Umschaltung. Bei mir gibt es auch keinen expliziten Schalter dafür. Meines Erachtens liegt es an den Einstellungen bei den Bootplatten. UND WAHRSCHEINLICH werden diese automatisch in Richtung EFI vorgenommen, wenn eine GPT-Platte drin ist, das ist das Saublöde.

Bei mir ist dort jedenfalls bei den Bootplatten eingestellt: "AHCI: PO: Name der ersten Platte", "AHCI: P1: Name der zweiten Platte" - und so weiter.
Allerdings hatte ich auch mit einer ganz nackten Platte begonnen dort, hab den Rechner selbst zusammengesteckt, und neue, nackte Platte zuerst eingebaut seinerzeit.

Unten bei "PCI ROM Priority" ist natürlich die Möglichkeit mit "Legacy" eingestellt. Das ist alles. Sonst ist da kein Schalter oder kein Nichts mit Legacy - trotzdem läuft mein Board hunderprozentig mit MBR-Boot. Und auch bleibt übrigens diese mit der Maus zu bedienende grafische BIOS/EFI-Oberfläche da. Die hat prinzipiell nichts mit dem EFI-oder BIOS-Boot-Mode zu tun, jedenfalls nicht bei diesen ASRock-Boards.