Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
15.12.2019, 08:50:29

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 624806
  • Themen insgesamt: 50462
  • Heute online: 671
  • Am meisten online: 992
  • (17.11.2018, 20:17:55)
Benutzer Online
Mitglieder: 6
Gäste: 486
Gesamt: 492

Autor Thema:  CPU Kühler - richtige Einstellung  (Gelesen 13811 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Re: CPU Kühler - richtige Einstellung
« Antwort #15 am: 26.10.2012, 23:32:06 »
Gute Idee!

Aber bitte die AW#1 (DocHifi) im Hinterkopf behalten.

Wenn ein Mainboard einen 4-poligen Sockel für den Lüfter hat, dann wird eine Drehzahlregelung per PWM auch nur mit einem entsprechenden Lüfter funktionieren. Ein Lüfter mit 3-poligem Anschluss läuft dann immer mit Höchstdrehzahl wenn er keinen eigenen Temperaturfühler hat.

Mainboards, die PWM auf einem 3-poligen Sockel können, setzen voraus, dass der Lüfter seinerseits speziell für PWM ausgelegt ist. Er muss die Messspannung für die Drehzahl puffern.


MfG Olav

Re: CPU Kühler - richtige Einstellung
« Antwort #16 am: 03.03.2013, 09:51:27 »
Ich bin zwar ein bisserl spät dran, aber nachdem ich beim selben Problem auch über diesen Thread gestolpert bin, kann er auch noch für andere interessant und hilfreich sein. Ich möchte deshalb schildern, wie ich nach langer Odyssee mit dem Problem ganz einfach klar gekommen bin.

Ich hatte gerade Linux Mint 13 Mate auf 2 PCs neu installiert (bewusst nicht Linux Mint 14, weil dort der Support bereits 2014 endet) und beim ersten sind keine Probleme aufgetreten. Beim zweiten Computer allerdings hatte ich den Eindruck, einen Flieger kurz vor dem Start neben mir zu haben. Der Lüfter lief mit einer Geschwindigkeit von rund 2000 RPM und machte dabei einen Höllenlärm.

  • Ich habe deshalb zunächst versucht, Änderungen im Bios einzugeben. Diese blieben jedoch vom PC unberücksichtigt, so dass der Fehler dadurch nicht behoben werden konnte.
  • Daraufhin habe ich zunächst einmal versucht, eine Lüftersteuerung mit LM-Sensors zu installieren (http://wiki.ubuntuusers.de/L%C3%BCftersteuerung) aber es konnten keine PWM-ansteuerbaren Sensoren ermittelt werden. Der anschließende Versuch, dies mit einer Thinkpad-optimierten Lösung zu schaffen, erfolgte eigentlich nur der Vollständigkeit halber. Der Misserfolg auch damit war eigentlich klar.
  • Ich habe dann im Internet noch eine Lösung gefunden, bei der man mit Hilfe der Kabel die Geschwindigkeit reduzieren kann, indem man die Voltzahl von 12V auf 7V oder 5V reduziert (http://www.pc-erfahrung.de/casemodding0/lfter-drossel.html). Dies habe ich mir aber gespart, weil dies ja auch keine Lüftersteuerung ermöglicht, sondern nur eine festgelegte Verminderung. Und was, wenn der PC mal auf Hochtouren läuft und mehr Kühlung braucht? Kabel wieder zurück dröseln? Nö danke!
  • Ein Bios-Update, das möglicher Weise ebenfalls Abhilfe geschafft hätte, hab ich mir ebenso gespart. Ich hoffte auf eine einfachere Lösung.
  • Einen neuen Lüfter oder eine neue (mit Linux Mint 13 Mate besser harmonierende) Grafikkarte wäre zwar eine Möglichkeit gewesen, aber natürlich musste es auch eine günstigere Lösung geben.
  • Grundsätzlich wäre der Original-Treiber der Grafikkarte möglicher Weise in der Lage, den Lüfter wieder richtig zu steuern, aber diesen zu installieren beinhaltet ein großes Risiko, da dieser nicht auf die Linux Mint Umgebung abgestimmt ist, und Probleme aufgrund der Mint-Aktualisierungen so über kurz oder lang vorprogrammiert sind.
  • Allerdings gefiel mir die Treiber Idee nicht schlecht, so dass ich in der Software- und der Paketverwaltung nach Treiberlösungen gesucht habe. Eine Anwendung "Zusätzliche Treiber" für die Verwaltung von Drittanbieter- und proprietären Gerätetreibern ist dort vorhanden, und ist nach der Installation unter dem Menüpunkt "Einstellungen" zu finden. Ich habe diese von der Linux-Gemeinde unterstützte Lösung gestartet und sofort einen für diesen Zweck empfohlenen Treiber gefunden und über die Anwendung installiert.

    Anschließend habe ich den Computer neu gestartet, und seit dem läuft der PC wieder mit jew. optimierter Drehzahl und ist damit auch wieder entsprechend leise. Super! Für mich eine einfache und relativ gute Lösung, die sicherlich auch ein Linux-Mint Anfänger nachvollziehen und innerhalb weniger Minuten einstellen kann.

Ich hoffe, ich kann damit dem/der einen oder anderen ein wenig helfen.
« Letzte Änderung: 03.03.2013, 09:59:55 von justii »

Re: CPU Kühler - richtige Einstellung
« Antwort #17 am: 03.03.2013, 16:23:36 »
Neuer Lüfter = Gute Entscheidung, nicht nur für die Ohren sondern auch für den Prozessor.
Die Boxed Lüfter sind oft ziemlich laut. (billig halt)


WOD

  • Gast
Re: CPU Kühler - richtige Einstellung
« Antwort #18 am: 03.03.2013, 20:35:01 »
Wenn Lüfter dann gibt es bei mir nur Papst  ;D

Re: CPU Kühler - richtige Einstellung
« Antwort #19 am: 03.03.2013, 20:53:12 »
Ich glaube bezüglich Lüfter hat wohl jeder seine eigenen Vorlieben, bei mir sind es entweder Scythe oder Noctua, kommt halt auf den Einsatzzweck an. Soll es möglichst Leise und dennoch gute Leistung bringen dann ganz klar Noctua, viel Leiser geht es in der Luftkühlung nicht. Wenn ich einen guten Kompromiss aus Leistung und Geräuschpegel haben möchte nehme ich Scythe.

Re: CPU Kühler - richtige Einstellung
« Antwort #20 am: 03.03.2013, 23:03:37 »
Ich schwör auch auf Papst, einfach gut. :D

Re: CPU Kühler - richtige Einstellung
« Antwort #21 am: 07.08.2019, 23:01:09 »
Hallo , Also ich habe das gleiche Problem . Habe einfach eine neue Batterie eingebaut , alles neu eingestellt und dann den Rechner neu Gestartet das Problem ist verschwunden meine Meinung war er konnte die Einstellungen nicht mehr Speichern dadurch die lauten geräusche, nun ist alles wie gehabt bei mir . Einfach ausprobieren.

liebe Grüsse

 :)

Re: CPU Kühler - richtige Einstellung
« Antwort #22 am: 07.08.2019, 23:48:18 »

Re: CPU Kühler - richtige Einstellung
« Antwort #23 am: 08.08.2019, 00:46:05 »
Off-Topic:
Wow!
Eine Antwort nach 6,5 Jahren  :o - das nenne ich mal flink  ;)

Benno, du bist der Größte!  :-* ;)

 

3. Advent
3. Advent