Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
17.10.2018, 01:24:40

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 552658
  • Themen insgesamt: 44592
  • Heute online: 355
  • Am meisten online: 680
  • (27.03.2018, 20:17:41)
Benutzer Online
Mitglieder: 5
Gäste: 262
Gesamt: 267

Autor Thema: [gelöst]  Welches Linux könnt ihr mir empfehlen?  (Gelesen 3094 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

[gelöst] Re: Welches Linux könnt ihr mir empfehlen?
« Antwort #45 am: 17.10.2012, 09:28:39 »
Ich meine, aber nagel mich nicht fest, dass das Allignment von Gparted nur funzt, sofern Linux solo von der SSd löppt.
Ansonsten nachkonfigurieren.

Defrag ist unter Win 7 automatisch deaktiviert, wenn auf SSD installiert wird.
(war zumindest bei mir auch so)
Trim manuell......

Nun das ist ja grad das was ich meine.
Das schreckt übliche User ab.
Die haben einfach keinen Bock sich im Terminal zu tummeln.
In Zeiten von Apps ist es zwar schön, dass es noch irgendwo Zugriffe über Konsole gibt, aber nicht mehr zeitgemäß.
Spätestens hier sind gutmütige Probierer dann frustriert.
Klar kann man Sagen, Linux ist was für Enthusiasten, aber so wird niemals ein Schuh draus. Ich würde mir wünschen, dass viel viel mehr das System nutzen.
Vorteil, die Industrie kann sich nicht mehr dahinter verstecken, dass der Mainstream bei Windows und Mac liegt und würden endlich mal entsprechend entwickeln und unterstützen.

Re: Welches Linux könnt ihr mir empfehlen?
« Antwort #46 am: 17.10.2012, 10:18:24 »
Ich meine, aber nagel mich nicht fest, dass das Allignment von Gparted nur funzt, sofern Linux solo von der SSd löppt.

Glaub ich jetzt weniger, das wird richtig gemacht nach
http://wiki.ubuntuusers.de/SSD/Alignment#Partitionieren-mit-GUI
wenn vorher partitioniert wird, unabhängig davon, was dann hinterher darauf installiert wird.

Bei mir ist übrigens in Sachen Trim die Anwendung von "discard" in der fstab kein Problem, mach ich inzwischen immer. Den Rest macht ja der Kernel selbst.

Soweit ich weiß, geht da unter Win noch viel mehr ab als nur etwa Defrag. Hab jetzt keine Zeit, Links rauszusuchen. Aber m.E. ist die sachgemäße SSD-Nutzung, also die entsprechenden Einstellungen einigermaßen erschöpfend zu machen,  unter Win in Wirklichkeit viel komplizierter für den User als unter Linux.
« Letzte Änderung: 17.10.2012, 10:25:36 von leonidas »

Re: Welches Linux könnt ihr mir empfehlen?
« Antwort #47 am: 17.10.2012, 12:59:32 »
Hi

vielen Dank für die vielen Antworten !!!
Ich habe jetzt einmal Kubuntu auf einen USB-Stick installiert. Ich hae es jetzt ausprobiert da ich aber jetzt schon zimlich lange LM habe bleibe ich auch dabei.

LGF

Re: Welches Linux könnt ihr mir empfehlen?
« Antwort #48 am: 10.10.2018, 23:20:52 »
Hi,
wie sieht denn das jetzt in 2018 aus?

Ich habe derzeit Kubuntu und Linux Mint Cinnamon (jew. aktuellste Version) installiert. Gefallen tut beides, laufen auch.

Gibt es da zB gravierende "politische" / entwicklungstechnische Unterschiede zwischen Mint und kubuntu, welches zum einen oder zum anderen greifen lässt?

Hat das mit den LTS bei Mint Vorteile oder sowas? Wird Kubuntu weiterentwickelt, wo es ja vor kurzem erst nicht so aussah?

VG
minter

Re: Welches Linux könnt ihr mir empfehlen?
« Antwort #49 am: 11.10.2018, 00:20:23 »
Hallo linuxminter!
Bitte hört damit auf,  irgend welche Thread's auszugraben!  >:( >:(
Dieser ist aus 2012!!!   :o :o :o
Mach deinen eigenen Thread auf!  ;) ;)

Re: Welches Linux könnt ihr mir empfehlen?
« Antwort #50 am: 11.10.2018, 11:48:40 »
dass das Allignment von Gparted nur funzt, sofern Linux solo von der SSd löppt.
Ansonsten nachkonfigurieren.
Tolle Sprache!