Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
15.12.2019, 09:08:37

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 22956
  • Letzte: Konkon
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 624807
  • Themen insgesamt: 50462
  • Heute online: 671
  • Am meisten online: 992
  • (17.11.2018, 20:17:55)
Benutzer Online

Autor Thema:  Andere Väter haben auch ganz hübsche Töchter (NICHT Linux Mint-Desktops)  (Gelesen 250700 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

@asmate
...gerne  ;)
 
...habe fertig  ;D

@aexe
thx...exakt mein Gedanke  :D

moin@nudels
...was heißt aushalten?
Da Debian-Sid absolut stressfrei seinen Dienst verrichtet,
benötige ich eine adäqate Beschäftigungsebene.  ;D

edit:

...jetzt habe ich richtig fertig  ;D
« Letzte Änderung: 27.04.2014, 12:32:08 von colorpixel »

Zitat
fade wird da ned

   
...nöö - frisches crunchbang waldorf install, upgrade to testing (natürlich ohne den "lästigen" gnome-kram),
update iceweasel 28, conky geklöppelt - macht Spaß  ;D
« Letzte Änderung: 30.04.2014, 13:32:18 von colorpixel »

   
...einen schönen 1.Mai @all
« Letzte Änderung: 01.05.2014, 10:52:47 von colorpixel »



@djeli
Jeder Zeit, gerne.
@toffifee
Zitat
Hast du den Hintergrund dem Menüton angepasst...
Genau so  ;)

@toffifee
...never...ever...
 
Frisch instaliertes Voyager 14.04 LTS.

Gerne@Peppermint Patty - have fun with this really great piece of cool stuff  ;)

FJS

  • Gast
@Colorpixels "Voyager" erinnert mich halt wieder mal an...
mein parallel zu Mint16 installiertes elementary OS 'Luna'
Mit Dock-Bar im Mac OSX Design mal ganz was anderes !

Basis der Stable-Version 'LUNA' ist z.Zt. Ubuntu 12.04 (Precise Pangolin).
In Kürze folgt die Version 'ISIS' auf Basis von Ubuntu 14.04 (Trusty Tahr).

Eine sehr "schnittige" und flinke Distribution, das elementary-Team in Kanada setzt allerdings auf ein etwas anderes Support-Konzept, so fehlt (mir) halt leider auch ein entsprechendes Forum wie dieses. Wie Voyager und @Colorpixels andere Aktionen wohl eher die moderne Interpretation von Linux.

Fällt mir schwer, es nach meinen (erst kurzen) Linux-Erfahrungen mit dem funktionell total soliden Mint16 fair einzuordnen... funktioniert im Vergleich jedenfalls allerbestens. Ist es nun nur das schicke Cabrio in der Garage zum Fahren im Sommer, oder doch mehr ?

"...Versuch macht kluch..."  ;)
Gruß vom flachen Niederrhein
F J S

PS : Man sollte Threads doch immer brav "rückwärts" lesen.
@toffifee hat 'LUNA' ja gerade noch in #831 ausgemacht.
« Letzte Änderung: 10.05.2014, 07:33:19 von FJS »

FJS

  • Gast
Hallo @Colorpixel,

ganz offensichtlich bist Du ja "programmiertechnisch" total fit und Profi...  ;)

Obwohl Alt-EDVler der 1. Generation... eine DEC PDP-8 war 1972 meine erste zarte "Berührung"... habe ich da meine größten Defizite und war immer auf der Anwender/Anwendungs-Seite und bei der Technik.

Hatte vor Mint16 - eOS mal in 'Manjaro' und 'Bodhi' reingeschnüffelt und irre mich da hoffentlich nicht, aber xfce gehört ja eher zum Standard, die anderen wie Openbox, Enlightenment und eOS Pantheon haben dagegen was exotisches... da tust Du Dich als besagter Profi natürlich leichter.

Zweifellos gehören die gerade deshalb hier in diese Rubrik... zu den hübschen Töchtern...



weshalb mir ja das Fahrrad-Bild nicht mehr aus dem Hirn geht...  :D

Gruß vom flachen Niederrhein
F J S

PS : Mal neugierig gefragt... Machst Du eigentlich auch "kommerziell" was daraus ?
« Letzte Änderung: 10.05.2014, 08:11:15 von FJS »

@FJS
Zitat
PS : Mal neugierig gefragt... Machst Du eigentlich auch "kommerziell" was daraus ?
Mein Job ist Mediengestalter für Digital/Printmedien - Fachbereich Mediendesign  ;)
Bzgl. eye-candy -> klick

 

Zitat
Bin regelrecht angefixt
  :P
 
... wem sagst du das  ::) Wall & conky by mich  ;D

Hanuman

  • Gast


na, was ist das wohl für ein system  ;)

Zitat
Eine Frage.... Kann man die diversen Betriebsysteme alle nebeneinander installieren?
Solange dafür Platz auf der Festplatte ist, kein Problem.
Der Bootloader Grub startet dann das jeweils gewünschte.
Mehr als drei bis vier ist aber relativ anstrengend und aufwendig, die müssen ja auch gepflegt werden (Updates und so)
Um mal eines nur anzuschauen und ein wenig zu testen, reicht doch auch ein Live-System auf einem USB-Stick,
von dem aus der Rechner gestartet wird.

Bei mir läuft gerade Voyager vom Stick ... ein sehr hübsches und pfiffiges Ubuntu mit xfce Umgebung.
Die Festplatte ist dafür nicht nötig, wird auch nicht tangiert, wenn ich keinen Unsinn mache.
« Letzte Änderung: 10.05.2014, 15:41:36 von aexe »

 

3. Advent
3. Advent