Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
22.11.2019, 10:34:47

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 620638
  • Themen insgesamt: 50108
  • Heute online: 597
  • Am meisten online: 992
  • (17.11.2018, 20:17:55)
Benutzer Online

Autor Thema:  Andere Väter haben auch ganz hübsche Töchter (NICHT Linux Mint-Desktops)  (Gelesen 246947 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

WOD

  • Gast
@ Doc

Lief recht gut - das Wallpaper ist klasse  ;D hab mir jetzt mal SnowLinux in verschiedenen Versionen gezogen  8) Teste mal am WE  ;)

chakko

  • Gast
Mein "neuer" Ubuntu-Desktop. Langweilig, ich weiß.  :P

Seestern

  • Gast
Sieht aus als wäre das der Standart Desktop bei Ubuntu.

mfg
Rolf

chakko

  • Gast
Isses auch, daher ja langweilig.  ;D Mir gefällt's aber.

Seestern

  • Gast
Ist doch Okay, schließlich mußt du damit zurechtkommen ;)

mfg
Rolf

Klaus P

  • Gast
Ich liebe langweilige Hintergründe. Die sind wenigsten schön übersichtlich!
Mein derzeitiger:



chakko

  • Gast
Stimmt, schlicht ist immer noch am besten. :)

Passenger

  • Gast


SolydX mit Cinnamon.

Da SolydXK Debian Testing als Basis hat, ist es möglich Cinnamon nachzurüsten.
Solyd macht eigentlich da weiter, wo LMDE aufgehört hat. Die Paketbetreung ist super ich muß an den Quellen nichts ändern.
Updates kommen regelmäßig.

Ist ein Klasse und stabiles System. Ich hab' die Version mit XFCE installiert, Cinnamon ist 1.7.4, XFCE ist 4.10.1

Unter XFCE habe ich den lxmed nachinstalliert. Ist ein Menu Editor für XFCE und erleichtert das bearbeiten des Menus.


dr.green

  • Gast
Zitat
Unter XFCE habe ich den lxmed nachinstalliert. Ist ein Menu Editor für XFCE und erleichtert das bearbeiten des Menus.
Danke, guter Tipp das hat mich immer genervt an dem xfce Menu. Ich fand es immer recht unordentlich. Basiert XFCE nicht auch auf Gnome2??
Der Desktop ist super . :D :D

Passenger

  • Gast
XFCE wunderbar erklärt.

Ich hab' das System bis vor ca. 6 Monaten komplett ignoriert. Genauso wie LXDE. Mittlerweile gehört der XFCE Desktop zu meinen Favoriten. Liegt vorallem an der guten Konfigurierbarkeit.

SolydX hat mittlerweile als Menu das Whisker Menu als Standard eingeführt, aber das gefällt mir gar nicht. Kommt mir vor wie das KDE Menu spiegelverkehrt. Mir ist das alte lieber, und wie gesagt, mit lxmed läßt es sich auch recht handlich konfigurieren. Zwar nicht alles, aber doch das Meiste.

Cinnamon als Test, ob es denn funktioniert. Tadellos, ohne Murren. Die Betreiber haben in ihren eigenen Paketen wohl auch die Mint Quellen mit eingebunden, denn der Updatemanager im Tray ist der grüne Mint Haken.

SolydXK beinhaltet auch standardmäßig alle unfreien Treiber, inklusive flash. Die Quellen sind okay, lassen sich aber auch komplett ändern (in testing) ohne daß das System Schaden nimmt.

Solyd gehört mittlerweile zu einem meiner absolut favorisierten Systeme. Ist halt Debian.  ;)

dr.green

  • Gast
danke ich werde es mir anschauen: :D

Montiernix

  • Gast
Pear OS 7


Wenn ich schon diese Apple Bar unten sehe, hat sich das schon erledigt. ;D
Wer braucht denn so was. ;D


das ist n ganz banales Cairo-Dock - was gibts den da dran auszusetzen  ;)

Hatte doch zu Gnome2-Zeiten fast jeder aufm Schirm  :)

Nachtrag - meiner mit Debian testing KDE

« Letzte Änderung: 26.08.2013, 18:04:44 von Montiernix »

Zitat
Hatte doch zu Gnome2-Zeiten fast jeder aufm Schirm  :)
Ich nicht, ist mir zu viel Apple Style. ;D

Montiernix

  • Gast
Zitat
Hatte doch zu Gnome2-Zeiten fast jeder aufm Schirm  :)
Ich nicht, ist mir zu viel Apple Style. ;D

ich habs ne Zeit lang benutzt - aber irgendwann hatte ich das Apfelzeugs auch satt - siehe edit meines letzten Beitrags  ;)

Das sieht mir aber eher nach Docky aus, so wie es auch ElementaryOS Luna verwendet, mit dem ich immer öfter unterwegs bin. ;)
Ich sehe eOS mit den Augen eines Einsteigers, der es möglichst übersichtlich und hübsch haben will, zudem mit guter Performance, und das bringt es durchaus. Demnächst werden ja einige mit alten XP-Gurken ihr OS wechseln müssen...