Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
17.08.2019, 13:00:49

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 603785
  • Themen insgesamt: 48893
  • Heute online: 618
  • Am meisten online: 992
  • (17.11.2018, 20:17:55)
Benutzer Online

Autor Thema:  Andere Väter haben auch ganz hübsche Töchter (NICHT Linux Mint-Desktops)  (Gelesen 233538 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Hab mir jetzt auch mal Manjaro Mate installiert. Istzwar eine kleine Umstellung, bin aber mehr als zufrieden und vor allem ist es ein RR.

Ich habe nach einem Artikel auf distrowatch.com Kali Linux installiert  und nutze es jetzt schon drei Tage. Der Forensik Teil interessiert mich weniger, den nutze ich bisher nicht. (Kenne mich damit auch nicht aus.) Das Linux läuft stabil, an kleine Unterschiede muss man sich wie bei jeder Distribution gewöhnen. Die Installation war genau so einfach wie unter LMDE. Beim Kali Linux war ich positiv überrascht, dass mein alter USB Bluetooth Dongle (ES-3881) problemlos erkannt wurde und der Datenaustausch mit einem Nokia 7230 einfach funktioniert. Das war bisher unter Linux noch nie der Fall. Werde es auf alle Fälle noch einige Tage testen. Nur, ob es da ein deutsches Forum gibt... Bisher habe ich da nichts gefunden.

Wo sind eure Bilder ?
Darum geht es doch hier. ;D


Diesmal light-themed  ;D

Du guckst Promi Dinner ? :o
Ich bin entsetzt. :o

 ;D nee, meine obere Heeresleitung  ;)

Blindenhund

  • Gast
Ist die unterausgelastet? ;D

ka - glaube das liegt am Zyglus  :-X

WOD

  • Gast
;D nee, meine obere Heeresleitung  ;)
jeder muß sein Päckchen tragen  ;D

SchokoTimmi

  • Gast
Bei mir läuft seit zirka sechs Wochen Mageia 3 (kde) auf dem Notebook. Stabil, schnell und leicht konfigurierbar. Ich habe schon einige schlimme Sachen damit gemacht, aber Mageia scheint, jedenfalls bis jetzt, irgendwie unkaputtbar zu sein. Die Systemkonfiguration ist übersichtlich und bietet dennoch sehr viele  Optionen.
Das Einzige, was ich dort wirklich vermisse ist - apt.
Egal, jedenfalls ist Mageia eines der stabilsten Systeme, das ich je auf der Platte hatte. Seltsam dabei, Mageia scheinen viele nicht in der "Optik" zu haben.


Debian ist bekannter hat Apt und läuft auch absolut stabil, vlt. daher.

SchokoTimmi

  • Gast
Stabil läuft Mageia 3 auch. Noch kein Absturz, kein Freeze, kein "Stotterer", keine Probleme mit Grub oder sonst was auch immer. Nach sechs Wochen "Probelauf" noch nicht ein einziger Crash oder Ausfall. Das ist schon eine feine Sache und dann noch auf einem Brett.
Standardpaketverwaltung unter Mageia geht mit - urpmi. Gut, klingt etwas seltsam, aber yum klingt noch seltsamer!

 8)

Das war mehr als Antwort auf deine Frage gedacht, warum kaum jemand Mageia nutzt.

WOD

  • Gast
Das war mehr als Antwort auf deine Frage gedacht, warum kaum jemand Mageia nutzt.
UND DER SUPPORT IST MEISTENS AUCH LÄNGER  ;D


Update Theme