Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
07.07.2020, 01:44:59

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 24236
  • Letzte: cornaby
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 669132
  • Themen insgesamt: 54198
  • Heute online: 194
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online
Mitglieder: 1
Gäste: 101
Gesamt: 102

Autor Thema:  Andere Väter haben auch ganz hübsche Töchter (NICHT Linux Mint-Desktops)  (Gelesen 289246 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Mageia 6.0-XFCE

Sparky 4.6.1-XFCE - da Debian Grundlage vieler anderer Distries ist, zieht Sparky auch nach. Mir gefällt die Stable Version (sparky-linux-4.6.1-x86-xfce-stable). Mate wird natürlich auch angeboten. Den APTus mit seiner Aktualisierung finde ich gelungen. Das Rennen um die Gunst der Linux-User finde ich prima, da auch viel über Gegenwart und Zukunft von Mint und Ubuntu diskutiert wird. Darum hier in (Andere Väter ...) toller Austausch. Weiter so.

Arch Linux Xfce. Ohne Worte. Nur geil.

Antergos 17.9 Deepin (ein Desktop von vielen anderen)

und hier mal Archmerge XFCE

Archlinux cinnamon ...großartig

Arch Linux (Antergos Deepin) für mich zu hohe CPU Auslastung. Da ich Mate-Desktop mag, hier mal ein Tip für Mate-Fans die ein Zweitsystem im Dualboot mit aktuellester Software bevorzugen.

Antergos 17.11 Mate(Ich habe Leiste Oben gewählt). Teste jetzt "Antergos Mate" und vergleiche es mit "Archmerge XFCE". Pluspunkt: Arch Aktualisierungen laufen automatisch, wie wir es von LM gewohnt sind. Software Angebot 2 Varianten über > Software mit (Paketmanager-pacman) und wie bekannt mit (Gnome-Software). Arch Linux wie hier im Forum empfohlen, ist wirklich gut!

Simpel und einfach, mein Solus mit dem Wellensittich.
« Letzte Änderung: 21.11.2017, 23:31:06 von Moridian »

Hat mich überzeugt, ArchMerge XFCE , installiert und Pakete(Software) aufgeräumt. Läuft als Zweitsystem. Desktop-Freaks erfreuen sich an Conky (56 fertige Auswahlmöglichkeiten). 

Dank an Moridian   :-*

Off-Topic:
Guckst du hier: https://wiki.archlinux.org/index.php/list_of_applications

Stimmt, an Programmen hat der Erik nicht gespart. ;D Lassen sich aber einfach entfernen. ;)
Ich muss sagen das er sehr gute Arbeit geleistet hat. Gesamt drumherum, OotB  - Top.

Ein paar Sachen musste ich nach installieren, hunspell-de , Nvidia Treiber, Nvidia Dock, Steam usw.
« Letzte Änderung: 22.11.2017, 10:40:35 von Moridian »

ja, ist klar. hunspell-de ist bei mir immer in allen Systemen mit drin, weil ich halt Deutscher bin. Das ist klar und nvidia ist schon richtig so, dass es nicht dabei ist. Proprietäre Treiber sollte jeder selbst installieren.
Bei Arch läuft im Übrigen nvidia-Prime noch nicht so, wie es sein sollte. Da gibt's was im AUR, aber passt noch nicht so recht. Das wird bei Ubuntu-basierten Systemen besser unterstützt.

Mein Arch hab ich zuletzt Mitte Oktober aktualisiert und kann sich jeder runterladen. Orientiert habe ich mich damals an ArchMid von Midfingr und ein paar Desktop-Elemente von Arch-Anywhere sind mit dabei. Der Rest ist auf meinem Mist gewachsen und die Software-Ausstattung ist einfach, vielleicht etwas zu rudimentär. Das System ist rein deutsch und verwendet den recht alten, aber sehr guten Pacbang-CLI-Installer, den ich etwas modifiziert habe.

https://drive.google.com/open?id=0BxlSLytXQmcON3Nvc0VnWVFiU3M

md5sum: cd7be04c4f765ca8633a2610c86b3941
(1022 MB)

btw. screenfetch/neofetch wie im Screenshot ist nicht Bestandteil des Systems. Ggf. nachinstallieren und in der .bashrc eintragen, wer es mag.
« Letzte Änderung: 22.11.2017, 08:32:28 von dphn »

Ultimate Edition Lite 6.0 XFCE alpha
Für mutige, die es mal testen wollen!
Empfohlen wird eine offline Installation. Dauer ca. 8min.
Danach den Inhalt des Ordners "sources.list", durch den Inhalt des Ordners "sources.list.save" ersetzen!
Download: https://drive.google.com/drive/folders/1BfU3TfoGlzT14dI1Z4_c0ZppeP7171HB?usp=sharing
Achtung: Das ist keine stabile Version, das ist eine pre-alpha "development branch"!   Release ca. 04.2018
« Letzte Änderung: 22.11.2017, 10:06:22 von sidewinder »

Linux Mint 18.3 Budgie

Manjaro Gnome
 

Ubuntu 17.10 (Pop_OS!)