Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
16.01.2021, 07:28:24

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 25069
  • Letzte: rs_linux
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 708137
  • Themen insgesamt: 57252
  • Heute online: 515
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online
Mitglieder: 6
Gäste: 331
Gesamt: 337

Autor Thema:  mint und ubuntu LTS?  (Gelesen 1541 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

mint und ubuntu LTS?
« am: 19.01.2009, 15:30:11 »
Hi,

es gibt ja von ubuntu die sogenannte LongTermSupport-Versionen, zuletzt 8.04 (entspricht mint 5, oder?). Gibt es bei mint auch nen LTS oder sollte mensch immer die neueste mint-Version installieren? Bzw. warum wird IMHO mit mint 6 auf ner schicken aber nicht sehr auf Stabilität ausgelegten ubuntu 8.10 aufgesetzt?

Re: mint und ubuntu LTS?
« Antwort #1 am: 19.01.2009, 15:34:13 »
Das auf Ubuntu 8.04 basierende Mint 5 wäre die LTS-Version.
Allerdings weiß ich nicht wirklich, was das im Falle von Mint genau zu bedeuten hat.

Warum Mint 6 auf 8.10 aufbauen? Weil Fortschritt :P
Mint 7 wird auf 9.04 basieren.

Anonymous

  • Gast
Re: mint und ubuntu LTS?
« Antwort #2 am: 19.01.2009, 16:01:59 »
Ich glaube da hängen auch interne \"Abmachungen\" mit drin, Mint darf ja auch nicht vor dem final Release der Ubuntu-Version, auf dem es dann basiert, auf den Servern landen.
Die Updates erhält Mint aber von dem Ubuntu, auf dem es basiert, zusätzlich dazu dann die Updates für die Mint-Geschichten.
Dass bei der 8.10 aber noch viele Fehler drin verstecken, ist richtig.

Ich persönlich setze auf Debian, die Mutter aller Mints und Ubuntus. Da ist selbst \"unstable Sid\" stabiler als Alles andere. Was ich auf dem aktuellen Stand halte, ist der Kernel (mit den Repositories von Sidux) und ein paar Programme.

Einen Fortschritt sehe ich auch nicht bei jedem neuem Release, meinetwegen von Ubuntu oder Mint, das liegt dann auch an der Verträglichkeit mit den Voraussetzungen des heimischen PC' s und an der persönlichen Einstellung.

Aber natürlich wird eine neue Distri sofort (live) ausprobiert  ;D

lg, Kerstin

neo67

  • Administrator
  • *****
Re: mint und ubuntu LTS?
« Antwort #3 am: 19.01.2009, 22:03:37 »
Wie oben schon erwähnt, zur Zeit gibt es mit jedem neuen Ubuntu ein neues Mint. Die Updates werden \"vorgefiltert\" und kritische Updates nicht zurückgehalten, aber durch mintUpdate nach \"Gefahrengut\" klassifiziert. :-)
Bisher ist ein Update von einem Mint auf die nächst höhere Version als kritisch einzustufen, das soll sich aber bald ändern. Auch gibt es Bestrebungen, von Ubuntu direkt auf Debian aufzusetzen, was meiner Meinung nach Vor- und Nachteile bietet, wie alles im Leben. Ich halte ein stabiles Debian, z.B für Server als die Lösung ohne Alternative.
Ich kann bisher mit Mint Linux von keiner Instabilität reden, es ist das System, was bei mir seit meiner ersten Linux Version, SuSE 4.3 am stabilsten und längsten läuft, Rosa-Brille hin oder her. :-)