Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
18.10.2021, 09:23:15

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 25992
  • Letzte: Chriss67
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 758392
  • Themen insgesamt: 60946
  • Heute online: 431
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema: [gelöst]  Netzwerk Abbrüche  (Gelesen 1187 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

[gelöst] Netzwerk Abbrüche
« am: 14.09.2021, 16:58:43 »
Hallo zusammen,

ich habe das Problem, dass ich immer wieder Netzwerk Abbrüche habe und ich keinen zugriff auf das Internet mehr habe. Mein Setting ist folgendes:
Fritz.Box (zeigt mir keine Abbrüche an, alle anderen Geräte bleiben Online)
PC Cinnamon 5.0.5 Distro: Linux Mint 20.2 Uma , verbunden mit LAN Kabel.
Browser: Chrome, Firefox und Brave

Einen raspberry mit AdGuard, habe die Befürchtung, dass es irgendwie zusammenhängt. Aber eigentlich hatte ich das Problem auch schon davor.

Wenn ich einen diser Abbrüche habe, starte ich mit systemctl restart NetworkManager den Adapter neu, dann funktioniert es entweder ein paar Minuten oder die ganze Sitzung. Oder eben ein neustart.

Welche Log Datei könnte hier am besten helfen?

Vielleicht habt Ihr mir einen tip ?

Viele Grüße,
Max

« Letzte Änderung: 29.09.2021, 17:49:45 von Max78 »

Re: Netzwerk Abbrüche
« Antwort #1 am: 14.09.2021, 22:26:13 »
In der Datei /var/log/user.log werden Ereignisse des Networkmanagers geloggt.

Re: Netzwerk Abbrüche
« Antwort #2 am: 14.09.2021, 23:05:38 »
Hi

Bitte im Terminal
inxi -Fzund das Ergebnis im Code Block posten.
Damit wir die Hardware kennen.

Kabel tauschen, anderer Port an der Fritzbox, sind die Ports an der Fritzbox im Greenmode oder Powermode?
Den Raspberry testweise  mal abschalten.

BalouB




Re: Netzwerk Abbrüche
« Antwort #3 am: 15.09.2021, 11:01:00 »
Hi :)
ifconfigje einmal im fehlerfall und bei funktion. (codeblock)

Re: Netzwerk Abbrüche
« Antwort #4 am: 15.09.2021, 20:32:21 »
Hallo, das erhalte ich,  wenn es nicht geht:
enp0s31f6: flags=4163<UP,BROADCAST,RUNNING,MULTICAST>  mtu 1500
        inet 192.168.178.50  netmask 255.255.255.0  broadcast 192.168.178.255
        inet6 2003:e6:8f2e:1600:2506:d111:c94f:277b  prefixlen 64  scopeid 0x0<global>
        inet6 2003:e6:8f2e:1600:d68a:5891:2fcb:c981  prefixlen 64  scopeid 0x0<global>
        inet6 fe80::ce07:4d8e:be32:46e5  prefixlen 64  scopeid 0x20<link>
        ether 30:9c:23:02:d2:b8  txqueuelen 1000  (Ethernet)
        RX packets 17953  bytes 22824418 (22.8 MB)
        RX errors 0  dropped 199  overruns 0  frame 0
        TX packets 7334  bytes 842531 (842.5 KB)
        TX errors 0  dropped 0 overruns 0  carrier 0  collisions 0
        device interrupt 16  memory 0xdf300000-df320000 

lo: flags=73<UP,LOOPBACK,RUNNING>  mtu 65536
        inet 127.0.0.1  netmask 255.0.0.0
        inet6 ::1  prefixlen 128  scopeid 0x10<host>
        loop  txqueuelen 1000  (Lokale Schleife)
        RX packets 750  bytes 67149 (67.1 KB)
        RX errors 0  dropped 0  overruns 0  frame 0
        TX packets 750  bytes 67149 (67.1 KB)
        TX errors 0  dropped 0 overruns 0  carrier 0  collisions 0

Und das nach dem restart:

enp0s31f6: flags=4163<UP,BROADCAST,RUNNING,MULTICAST>  mtu 1500
        inet 192.168.178.50  netmask 255.255.255.0  broadcast 192.168.178.255
        inet6 2003:e6:8f2e:1600:2506:d111:c94f:277b  prefixlen 64  scopeid 0x0<global>
        inet6 2003:e6:8f2e:1600:d68a:5891:2fcb:c981  prefixlen 64  scopeid 0x0<global>
        inet6 fe80::ce07:4d8e:be32:46e5  prefixlen 64  scopeid 0x20<link>
        ether 30:9c:23:02:d2:b8  txqueuelen 1000  (Ethernet)
        RX packets 19462  bytes 24029709 (24.0 MB)
        RX errors 0  dropped 295  overruns 0  frame 0
        TX packets 8343  bytes 998420 (998.4 KB)
        TX errors 0  dropped 0 overruns 0  carrier 0  collisions 0
        device interrupt 16  memory 0xdf300000-df320000 

lo: flags=73<UP,LOOPBACK,RUNNING>  mtu 65536
        inet 127.0.0.1  netmask 255.0.0.0
        inet6 ::1  prefixlen 128  scopeid 0x10<host>
        loop  txqueuelen 1000  (Lokale Schleife)
        RX packets 1192  bytes 105995 (105.9 KB)
        RX errors 0  dropped 0  overruns 0  frame 0
        TX packets 1192  bytes 105995 (105.9 KB)
        TX errors 0  dropped 0 overruns 0  carrier 0  collisions 0

Hilft das denn weiter?

Re: Netzwerk Abbrüche
« Antwort #5 am: 16.09.2021, 16:24:07 »
Hm , demnach würde das Problem weniger bei der Linux Installation vermuten. Hast du mal wie schon angesprochen
Kabel,Port gewechselt?

BalouB

Re: Netzwerk Abbrüche
« Antwort #6 am: 16.09.2021, 16:52:58 »
Hallo,
auch hier gehen empfangsseitig (Rx) Datenpakete verloren. Normalerweise  muss der Zähler bei Kabelverbindung auf 0 sein!
Zitat
RX packets 17953  bytes 22824418 (22.8 MB)
RX errors 0  dropped 199  overruns 0  frame 0
Problem möglicherweise am Kabel, Stecker, Buchsen, Switch usw.

Re: Netzwerk Abbrüche
« Antwort #7 am: 21.09.2021, 15:11:49 »
Hi

Bitte im Terminal
inxi -Fzund das Ergebnis im Code Block posten.
Damit wir die Hardware kennen.

Kabel tauschen, anderer Port an der Fritzbox, sind die Ports an der Fritzbox im Greenmode oder Powermode?
Den Raspberry testweise  mal abschalten.

BalouB

Sorry, für die späte Antwort  ???
System:
  Kernel: 5.4.0-77-generic x86_64 bits: 64 Desktop: Cinnamon 5.0.5
  Distro: Linux Mint 20.2 Uma
Machine:
  Type: Desktop Mobo: MSI model: Z270 GAMING PRO CARBON (MS-7A63) v: 1.0
  serial: <filter> UEFI: American Megatrends v: 1.40 date: 03/31/2017
CPU:
  Topology: Quad Core model: Intel Core i7-6700K bits: 64 type: MT MCP
  L2 cache: 8192 KiB
  Speed: 900 MHz min/max: 800/4200 MHz Core speeds (MHz): 1: 900 2: 901
  3: 901 4: 900 5: 901 6: 900 7: 900 8: 901
Graphics:
  Device-1: NVIDIA GP104 [GeForce GTX 1080] driver: nvidia v: 470.42.01
  Display: x11 server: X.Org 1.20.11 driver: nvidia
  unloaded: fbdev,modesetting,nouveau,vesa
  resolution: 1680x1050~60Hz, 1920x1080~60Hz
  OpenGL: renderer: NVIDIA GeForce GTX 1080/PCIe/SSE2
  v: 4.6.0 NVIDIA 470.42.01
Audio:
  Device-1: Intel 200 Series PCH HD Audio driver: snd_hda_intel
  Device-2: NVIDIA GP104 High Definition Audio driver: snd_hda_intel
  Sound Server: ALSA v: k5.4.0-77-generic
Network:
  Device-1: Intel Ethernet I219-V driver: e1000e
  IF: enp0s31f6 state: up speed: 1000 Mbps duplex: full mac: <filter>
Drives:
  Local Storage: total: 6.59 TiB used: 1.66 TiB (25.2%)
  ID-1: /dev/nvme0n1 vendor: Samsung model: SSD 970 EVO 500GB
  size: 465.76 GiB
  ID-2: /dev/sda vendor: Samsung model: HD204UI size: 1.82 TiB
  ID-3: /dev/sdb vendor: SanDisk model: SDSSDHII240G size: 223.57 GiB
  ID-4: /dev/sdc vendor: Samsung model: HD154UI size: 1.36 TiB
  ID-5: /dev/sdd type: USB vendor: Seagate model: ST3000DM001-9YN166
  size: 2.73 TiB
Partition:
  ID-1: / size: 456.96 GiB used: 184.60 GiB (40.4%) fs: ext4
  dev: /dev/nvme0n1p2
Sensors:
  System Temperatures: cpu: 42.0 C mobo: N/A gpu: nvidia temp: 47 C
  Fan Speeds (RPM): N/A gpu: nvidia fan: 0%
Info:
  Processes: 328 Uptime: 1h 11m Memory: 15.60 GiB used: 2.88 GiB (18.5%)
  Shell: bash inxi: 3.0.38

Das erhalte ich bei dem Befehl.

Ich habe nun mal den AdGuard deaktiviert und die DNS Einstellungen der fritz.box übernommen. Jetzt sind die Verbindungen stabiler und auch schneller. Aber nicht ganz weg.

Re: Netzwerk Abbrüche
« Antwort #8 am: 22.09.2021, 00:01:13 »
Hi

Hast du schon Kernel 5.11 probiert?

BalouB

Re: Netzwerk Abbrüche
« Antwort #9 am: 22.09.2021, 17:52:30 »
Noch nicht, aber den bekomme ich in der Aktualisierungsverwaltung nicht angezeigt. Muss ich den manuell installieren?

Re: Netzwerk Abbrüche
« Antwort #10 am: 22.09.2021, 17:59:46 »
Aktualisierungsverwaltung > Ansicht > Linux-Kernel … 5.11
5.11.0-36 anklicken, Installieren, Rechner neu starten, dann sollte er aktiv sein.
« Letzte Änderung: 22.09.2021, 18:30:22 von aexe »

Re: Netzwerk Abbrüche
« Antwort #11 am: 27.09.2021, 15:29:03 »
Aktualisierungsverwaltung > Ansicht > Linux-Kernel … 5.11
5.11.0-36 anklicken, Installieren, Rechner neu starten, dann sollte er aktiv sein.

@aexe, vielen dank, ich vermute das hat es nun gebracht. Bisher keinerlei Probleme mehr. Jetzt erscheint allerdings in der Aktualisierungsverwaltung die Meldung, dass ich auf den Kernel 5.4.0 aktualisieren soll. das wäre dann ja ein Rückschritt. Kann ich das unterbinden?

Re: Netzwerk Abbrüche
« Antwort #12 am: 27.09.2021, 15:32:37 »
Du musst die verbliebenen 5.4er entfernen, dann kommen zu der Linie auch keine Updates mehr.

Re: Netzwerk Abbrüche
« Antwort #13 am: 27.09.2021, 15:33:22 »
Hi
Den Kernel 5.4 deinstallieren. Wenn die Kernel Linie 5.11 läuft. Brauchst du die 5.4er nicht mehr.

BalouB

Re: Netzwerk Abbrüche
« Antwort #14 am: 27.09.2021, 16:57:38 »
hmm, komisch,  irgendwas passt doch nicht. Habe den 5.11.0-36 installiert, aber oben steht ich verwende noch den 5.4.0 77, siehe Bild.
kernel
kernel


Wie kann ich den denn nun deinstallieren? Wenn ich das versuche, habe ich folgendes:
kernelsauswahl
kernelsauswahl

Was mache ich denn hier falsch?  :o