Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
17.04.2021, 17:42:10

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 25505
  • Letzte: Henk2021
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 729357
  • Themen insgesamt: 58842
  • Heute online: 599
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema: [gelöst]  Benötige Kaufempfehlung für 2 Platten NAS  (Gelesen 586 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

[gelöst] Re: Benötige Kaufempfehlung für 2 Platten NAS
« Antwort #15 am: 07.04.2021, 21:14:01 »
Hier mal eine kleine Übersicht über Lautstärke und (viel wichtiger) die Leistungsaufnahme. Beschränkt sich jedoch nur auf Synology, QNAP und Terramaster

https://www.computerbase.de/2021-04/terramaster-f5-221-nas-test/3/#abschnitt_lautstaerke__leistungsaufnahme

Wir sind bei Synology bei ca. 2W-5W (HDD-Ruhezustand), die CSL-Office-Büchse dürfte ca. 15W-20W verbrauchen. Macht im Jahr bei 24/7 ca. 35€ Unterschied im Verbrauch. Ein sparsamer Mini-PC Marke Eigenbau (ASRock JXXXX) biste auch bei ca. 10W. Ein Raspberry 4B bewegt sich bei ca. 5W.

Man kann sicherlich noch mit WOL und verschiedenen C-States rumwerkeln. Im Zweifel funktioniert das ganze aber nicht zuverlässig und man betreibt das ganze ohne.

Meine Empfehlung wäre eine Synology DS220j und schauen, ob man das owncloud/nextcloud Geraffel wirklich brauch. Ansonsten schauen, ob man das mit einem Raspberry zusätzlich abbilden kann.

Ist aber natürlich dir überlassen, was du machst.

Wie sieht denn überhaupt dein Backup(-Plan) aus?
« Letzte Änderung: 07.04.2021, 21:18:49 von douggy »

Re: Benötige Kaufempfehlung für 2 Platten NAS
« Antwort #16 am: 08.04.2021, 12:21:31 »
Hallo,

habe mir eure Vorschläge angeschaut und tendiere im Moment auch sehr stark zum Synology DS220j. Die Tests sind alle sehr vielversprechend und es erfüllt  meine Mindest- Kriterien, teils sogar die Nice2have Mail- und Kalender Geschichte.

Für den Preis nehme ich sogar in Kauf, dass es vielleicht in 5-6 Jahren aus dem Support fällt - aber vielleicht hat es bis zu diesem Zeitpunkt ja jemand geschafft ein alternatives OS für die Kiste bereit zu stellen?

Die Raspi4 Lösung scheidet für mich aus Performance Gründen aus, mein Buffalo billig NAS aus 2013 schafft lesend wie schreibend > 80MB/s, der Raspi ist damit ein Rückschritt. Auch hat der Raspi kein Powermanagement, ist also immer an.

Der CSL Tower ist mir schlicht zu groß und frisst sicher am meisten Strom.

Die Barebone Lösung nimmt mir auch zu viel Platz weg, zumal ich es am liebsten nach dem KISS Prinzip halte: Eine Kiste und fertig.

Synology ist ja ein rennomierter Anbieter der im Markt recht breit vertreten ist, somit werden sich die negativen Überraschungen wohl in Grenzen halten.

Jetzt suche ich mir noch leise NAS Platten raus...SSD scheiden als Datenspeicher aus.

Bei Desktopfestplatten (500GB - 3TB aus den Jahren 2010 -2015) habe ich folgende Erfahrung gesammelt:

WD: Laut im Leerlauf wegen deutlicher Vibrationen (mehrere Blue mit dem selben Effekt), aber leise beim Lesen und Schreiben.

Seagate: Leise im Leerlauf, nahezu keine Vibrationen, aber "knackige" Zugriffsgeräusche.

Wie ist wohl bei den aktuellen WD red und Seagate Ironwolf die Lage?

Re: Benötige Kaufempfehlung für 2 Platten NAS
« Antwort #17 am: 08.04.2021, 12:35:55 »
Wie sieht denn überhaupt dein Backup(-Plan) aus?

Aktuell sichere ich monatlich auf eine 3TB USB Festplatte, das Buffalo NAS hat sogar ein brauchbares (aber unendlich langsames) Backup Tool eingebaut. Mein sicherungswürdiger Datenbestand (Musik, Videos, Bilder, Filme) ist knapp unter 1TB, wenn aber mal konsequent alles einsammelt, werden es sicher 1,5 TB.

Ich würde dann mal schauen, ob ich dem Buffalo NAS eine größere Platte spendiere und dort hin über Netzwerk sichere und die 3TB USB Platte als Off-Site Sicherung verwende.

Re: Benötige Kaufempfehlung für 2 Platten NAS
« Antwort #18 am: 08.04.2021, 13:41:41 »
Da du hoffentlich das NAS nicht in's Internet stellst, ist der Weiterbetrieb des NAS auch über das Supportende hinaus ein vertretbares Risiko.

Re: Benötige Kaufempfehlung für 2 Platten NAS
« Antwort #19 am: 08.04.2021, 14:01:01 »
Ich vermute, dass man mit Nextcloud auf dem DS220j bei der RAM-Ausstattung keine Freude haben wird.

Wenn man aber darauf verzichten kann, ist das DS220j mit Sicherheit mehr als ausreichend für viele Zwecke.

Hylli

Re: Benötige Kaufempfehlung für 2 Platten NAS
« Antwort #20 am: 08.04.2021, 17:05:09 »
Ich würde nie benutze 10watt Selbstbau Nas mit Motherboard CPU 8gb RAM usw verkaufen EV Interesse mit gehäuse

Re: Benötige Kaufempfehlung für 2 Platten NAS
« Antwort #21 am: 08.04.2021, 19:59:34 »
Falls Entscheidung endgültig pro DS220j gefallen ist, hier kannst Du evtl. noch ein paar Euro sparen:
https://www.dealclub.de/shop/technik-entertainment/synology-ds220j-2-bay-nas-system-lan-leergehaeuse-quad-core-prozessor-weiss/

Hylli

Re: Benötige Kaufempfehlung für 2 Platten NAS
« Antwort #22 am: 08.04.2021, 21:48:38 »
Ich hab ne WD 80EFAX mit 5400 U/min und die ist toll!
Hör im Zugriff kaum was wobei die bei mir im extra Kämmerle steht.
Aber wenn ich lausche isses recht ruhig.
Bin zufrieden.

Re: Benötige Kaufempfehlung für 2 Platten NAS
« Antwort #23 am: Heute um 13:05:35 »
@Isolator:
Man bekommt mittlerweile die HP Microserver Gen8 recht preisgünstig. Da hat man ein wirklich kleines Gerät für 4 Festplatten (auch wenn derzeit nur zwei benötigt werden: voll wird die Kiste von allein).
Die kann man auch alle 4 nutzen, wenn man das Gerät per USB bootet (oder per BIOS-Update vom ODD-Port). RAM läßt sich ausbauen.

Nachteile wären, daß der Stromverbrauch etwas höher ist und, weil es eigentlich Profiteile für Dauerbetrieb sind, WOL keinen Sinn ergibt. Beim Start wird das System sehr gründlich geprüft, das dauert ca. 2-3min.

Ansonsten hat man hinsichtlich des BS dann alle Freiheiten.
« Letzte Änderung: Heute um 13:23:33 von Munzel »

Re: Benötige Kaufempfehlung für 2 Platten NAS
« Antwort #24 am: Heute um 13:24:01 »
recht preisgünstig.
Was sich bei höherem Stromverbrauch auch schnell als am falschen Ende gespart herausstellen kann... ;)

Re: Benötige Kaufempfehlung für 2 Platten NAS
« Antwort #25 am: Heute um 15:48:03 »
@Munzel:

Vielen Dank, etwas Ähnliche habe ich hier schon per PN angeboten bekommen. Aber das schießt übers Ziel hinaus und mein Datenbestand wächst tatsächlich nicht so stark, dass ich ständig aufrüsten muss - im Gegenteil: Mittlerweile bin ich ein Freund von Klasse statt Masse und sortiere radikal aus (Unbekannte Musik ohne ID3tgag -> Müll; Filme die ich jederzeit Online sehen kann -> Müll; das drölftausendste Katzen- oder Sonnenuntergangsbild -> Müll; Wackelvideos von Banalitäten -> Müll).

Ich hatte in meinen Anforderungen auch vergessen den Platzbedarf als wichtiges Kriterium aufzuzählen: Es gibt für das NAS tatsächlich nur eine kleine Stellfläche innerhalb eines Schaltschrankes mit ca. 15 cm Tiefe/Breite.

Es sieht tatsächlich so aus, das es das Synology DS220j werden wird, von daher mache ich das Thema nun zu und danke nochmal allen Ideengebern  :)