Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
20.04.2021, 01:01:31

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 729903
  • Themen insgesamt: 58881
  • Heute online: 246
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online
Mitglieder: 6
Gäste: 206
Gesamt: 212

Autor Thema: [gelöst]  Problem mit dem Terminal!  (Gelesen 712 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

[gelöst] Problem mit dem Terminal!
« am: 23.02.2021, 17:51:36 »
hallo hallo. mal wieder ein neuer. seid gegrüßt!
folgendes problem: habe einem kumpel, der ein 'Linux Mint 19.3 Cinnamon' auf seinem pc zu laufen hat, geholfen youtube--dl zu installieren. aus der anwendumgsverwaltung ohne probleme installiert.
ein Terminal geöffnet und nach auswahl des download-ordners den befehl 'youtube-dl http:/.....usw....' eingegeben
ergebnis war eine fehlermeldung 'error (und der letzte teil der youtube-url)'.
da diese meldung nach etlichem rumprobieren mit unterschiedlichen url-varianten immer wieder kam, haben wir vermutet, daß es mit irgendwelchen einstellungen des Terminal zu tun haben könnte und kamen auf die dämliche idee, im Terminal rumzupfuschen.
nämlich:
1. mit der rechten maustaste auf das Terminal-Symbol auf der taskleiste geklickt.
2. auf 'einstellungen' geklickt
3. Profil 'unbenannt' ausgewählt
4. tab 'befehl' ausgewählt
5. bei 'einen benutzerdefinierten befehl statt meiner befehlszeile starten' haken gesetzt
6. als 'benutzerdefinierten befehl' youtube-dl eingegeben
nun läßt sich das Terminal nicht mehr aufrufen. dh, beim klicken auf das Terminal-symbol poppt das Terminal-fenster kurz auf, verschwindet aber sofort wieder.
es gibt nun keine möglichkeit mehr ein Terminal zu öffnen um diese einstellung zurückzunehmen.
was können wir tun, um wieder ein Terminal-fenster öffnen zu können und diese einstellung rückgängig zu machen?
mein kumpel hat einen ziemlich neuen pc und ein linux mint 19.3 (64bit) mit cinnamon desktop drauf zu laufen
dank schon mal vorab für eure hilfe
« Letzte Änderung: 25.02.2021, 11:51:47 von ceeboks »

Re: Problem mit dem Terminal!
« Antwort #1 am: 23.02.2021, 17:56:14 »
Aus der Anwendungsverwaltung  das Terminal deinstallieren.
Oder ein anderes installieren wäre auf die Schnelle erst mal ne Möglichkeit.

Re: Problem mit dem Terminal!
« Antwort #2 am: 23.02.2021, 18:02:58 »
deinstallieren und wieder neu installieren hat nicht geholfen. derselbe fehler.
installiert ist das gnome-terminal (von hause aus).
ein anderes?.....muffensausen....ich weiß nicht....lässt sich der eintrag nicht irgendwie irgendwo rückgängig machen?
« Letzte Änderung: 23.02.2021, 18:07:09 von ceeboks »

Re: Problem mit dem Terminal!
« Antwort #3 am: 23.02.2021, 18:08:39 »
Bestimmt!
War auch nur so als erste Hilfe gedacht.
Aber wie weiß ich auch nicht.  :-[

Re: Problem mit dem Terminal!
« Antwort #4 am: 23.02.2021, 18:12:15 »
da diese meldung nach etlichem rumprobieren mit unterschiedlichen url-varianten immer wieder kam, haben wir vermutet, daß es mit irgendwelchen einstellungen des Terminal zu tun haben könnte und kamen auf die dämliche idee, im Terminal rumzupfuschen.
Die eigentliche Ursache war höchstwahrscheinlich die veraltete Version des Tools (nicht Terminals!) aus den Quellen! Wegen der dauernden Änderungen der Plattform muss das Programm häufig aktualisiert werden.

Eure Änderungen habt ihr ja gut dokumentiert! Das lässt sich jetzt nicht wieder zurückbauen? Ansonsten: vor solchem Gefrickel auf blauen Dunst macht man ein (Timeshift-) Backup! ::)

Tipp: Neuinstallieren ist Windows-Denke, funktioniert bei Linux i.d.R. nicht.

Tipp 2: Für Mausschubser gibt es auch genug GUI Tools wie Clipgrab z.B.!
« Letzte Änderung: 23.02.2021, 18:19:32 von toffifee »

Re: Problem mit dem Terminal!
« Antwort #5 am: 23.02.2021, 18:27:39 »
Wenn das Terminal neu installiert wurde und nicht funktioniert … erneuert ja nur die Programm-Pakete.
Dann liegt es evtl. an der Konfiguration-Datei, die im persönlichen Verzreichnis liegt, irgendwo unter ~/.config oder ~/.local/share vermutlich.
Kann im Moment nicht danach suchen.
Wenn Du sie findest, einfach löschen.

befehl 'youtube-dl http:/.....usw....' eingegeben
Ich kenn den so: youtube-dl "<URL>"
Vielleicht lag es an den fehlenden Anführungszeichen?
« Letzte Änderung: 23.02.2021, 18:34:30 von aexe »

Re: Problem mit dem Terminal!
« Antwort #6 am: 23.02.2021, 18:41:12 »
Dann liegt es evtl. an der Konfiguration-Datei, die im persönlichen Verzreichnis liegt, irgendwo unter ~/.config oder ~/.local/share vermutlich.
Dicht dran. :D Das wird in der „binären Einstellungs-Sammel-Datei“ .config/dconf/user gespeichert und zwar als relocatable schema , d. h. es ist nicht so einfach einzeln zurück zu setzen. Wenn man die Datei mit dem Dateimanager löscht, sind alle darin enthaltenen Änderungen futsch (danach Ab- und Anmelden).

PS: Ein Backup dieser Datei ist schon etwas feines. ;)

Re: Problem mit dem Terminal!
« Antwort #7 am: 23.02.2021, 19:08:23 »
dconf-editor?

Re: Problem mit dem Terminal!
« Antwort #8 am: 23.02.2021, 19:19:44 »
Die eigentliche Ursache war höchstwahrscheinlich die veraltete Version des Tools (nicht Terminals!) aus den Quellen! Wegen der dauernden Änderungen der Plattform muss das Programm häufig aktualisiert werden.
yep, das habe ich inzwischen auch rausbekommen. kumpel hat ne deutlich ältere youtube-dl version. ich hatte auch mal einen fehler mit youtube-dl der nach nem update behoben war. leider kam ich erst nach dem Terminal-rumgepfusche drauf....

Re: Problem mit dem Terminal!
« Antwort #9 am: 23.02.2021, 19:27:56 »
hab in /home/xyz/.config/dconf/  eine datei gefunden die user heißt.
die isses?very digital was da drin steht  ;)
also nun brauch ich nen 'dconf-editor'....richtig?

Re: Problem mit dem Terminal!
« Antwort #10 am: 23.02.2021, 19:34:30 »
Ein Backup dieser Datei ist schon etwas feines
Vielleicht gibt es einen Timeshift-Schnappschuss (Wiederherstellungspunkt)?
Das wäre wahrscheinlich der einfachste Weg, sich dort die unbeschädigte Datei heraus zu holen.

Re: Problem mit dem Terminal!
« Antwort #11 am: 23.02.2021, 19:50:46 »
timeshift backup hatten wir nicht gemacht. hatte das bei einer meiner ersten linux installationen mal versucht, hatte aber wg. platzmangels ne fehlermeldung gegeben.

hab mir jetzt den dconf-editor (flathub) installiert und auch was zu Terminal-einstellungen gefunden. aber noch nicht die einstellung, die was mit dem Terminal-einstellungspunkt 'einen benutzerdefinierten befehl statt meiner befehlszeile starten' zu tun haben könnte.....

Re: Problem mit dem Terminal!
« Antwort #12 am: 23.02.2021, 20:36:18 »
dconf-editor?
Richtig. An den hatte ich gar nicht gedacht.  :'(

Die Suche mit strg+f starten und custom-command suchen. Dann kann man einerseits das Kommando entfernen und andererseits einen Schiebeschalter umlegen, dass das Kommando nicht gestartet weerden soll. So ist das zumindest bei der Version aus den Paketquellen.

Re: Problem mit dem Terminal!
« Antwort #13 am: 24.02.2021, 09:58:44 »
Einfach <Alt>+<F2> drücken und da als Befehl
dconf reset -f /org/gnome/terminal/eingeben. Setzt die Einstellungen des Terminals zurück.

Wenn man die Datei mit dem Dateimanager löscht, sind alle darin enthaltenen Änderungen futsch
Hat sich das jetzt geändert? Früher war es so, dass die Datei, aus der grafischen Oberfläche heraus gelöscht, beim Abmelden mit exakt den vorhandenen Einstellungen neu erstellt wurde.

Re: Problem mit dem Terminal!
« Antwort #14 am: 24.02.2021, 10:51:47 »
Zitat
… Früher war es so, dass die Datei, aus der grafischen Oberfläche heraus gelöscht, beim Abmelden mit exakt den vorhandenen Einstellungen neu erstellt wurde.
Dann ergäbe das Löschen doch nie einen Sinn. ::)

Da der TE ein LM 19.3 hat, hatte ich dessen Basis Ubuntu 18.04 gestartet um das Problem nachzustellen. Ich hatte aber nur darauf geachtet, dass die vermurkste Einstellung des Terminal weg ist. Den Rest hatte ich außer Acht gelassen. Wenn ich nochmal Zeit habe, …