Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
11.12.2019, 03:21:56

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 22934
  • Letzte: gesders
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 623950
  • Themen insgesamt: 50387
  • Heute online: 411
  • Am meisten online: 992
  • (17.11.2018, 20:17:55)
Benutzer Online
Mitglieder: 2
Gäste: 336
Gesamt: 338

Autor Thema: [gelöst]  Windows XP nach Linux Mint installieren  (Gelesen 7953 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Frieder108

  • Gast
[gelöst] Re: Windows XP nach Linux Mint installieren
« Antwort #15 am: 31.03.2012, 17:24:42 »
Aber weisst du was? Ich probier das gleich mal, dann wissen wir es.  ;D

wenn du schon am probieren bist, dann versuch doch das auch mal mit nem Multiboot, also mindestens 3 Systemen - wäre interessant, davon mal das Ergebniss zu sehen.

Des weiteren würde ich mal sagen, rein logisch gesehen sollte man erst installieren und danach updaten  ;)

Re: Windows XP nach Linux Mint installieren
« Antwort #16 am: 31.03.2012, 17:26:24 »
Habe es probiert. Schon ein
sudo grub-install /dev/sdareicht, zumindest für dieses szenario.
Ich denke, dass es keine rolle spielt in welcher reienfolge man die beiden befehle anordnet. Wenn es aber in allen anleitungen anders rum steht und es funktioniert, dann soll man das natürlich so machen. Wobei ich glaube das es zufall ist, dass es in allen anleitungen so drin steht. Vermutlich hat die mal jemand gemacht und dann wurde sie kopiert. Aber egal, haupsache am schluss tut es!  :)

Edit:
Des weiteren würde ich mal sagen, rein logisch gesehen sollte man erst installieren und danach updaten  ;)

Nein, erst muss man doch die grub.cfg erstellen, und dann den grub in den MBR schreiben. Das wäre in meinen augen viel logischer.

Sauron

  • Gast
Re: Windows XP nach Linux Mint installieren
« Antwort #17 am: 31.03.2012, 17:35:17 »
Zitat
Nein, erst muss man doch die grub.cfg erstellen, und dann den grub in den MBR schreiben. Das wäre in meinen augen viel logischer.
Anderst, erst muss Grub im MBR sitzen, dann kann mit update-grub die grub.cfg erstellt werden, weil damit alle Scripte in /etc/grub.d überhaupt erst abgearbeitet werden! Wenn Grub oder ein anderer Bootloader nicht im MBR sitzt, kann das Bios die FP nicht starten.

Re: Windows XP nach Linux Mint installieren
« Antwort #18 am: 31.03.2012, 17:42:24 »
Danke sauron, aber versteh ich nicht. Die scripte werden ja auch abgearbeitet wenn grub nicht im MBR ist. Bei einem update-grub werden die platten/partitionen nach installierten systemen durchsucht und es wird eine grub.cfg erstellt (zusammen mit den scripten). In meinen augen hat das nichts mit dem MBR zu tun. Sobald man grub-install macht, wird der grub in den MBR geschrieben. Und hier muss er wissen wo die grub.cfg liegt. Denn sonst kann er ja nicht starten. Daher ist es doch besser erst die grub.cfg zu erstellen und dann den grub in den MBR zu schreiben.
Ich mach jetzt noch ein drittes system auf. Mal sehen wie es sich dann verhält.

Blindenhund

  • Gast
Re: Windows XP nach Linux Mint installieren
« Antwort #19 am: 31.03.2012, 17:46:14 »
Du willst einen Brief schreiben, bevor OO/LO installiert ist. Mach ma... :D

Und noch schöner sieht der Befehl so aus:
sudo grub-install /dev/sda && sudo update-grub
Wobei man sich das Device sparen kann, wenn nur eines drinne ist. Aber Dein verkehrter Befehl - zusätzlich mit dem Semikolon als Trenner hat mir die Nackenhaare hochgetrieben! :D

Sauron

  • Gast
Re: Windows XP nach Linux Mint installieren
« Antwort #20 am: 31.03.2012, 17:49:07 »
Ja grub-install installiert den Grub wohin man es dem Installer sagt. Aber: Es muss ein Bootloader vorhanden sein, damit die betreffende Installation gestartet werden kann.

Bios → MBR/Bootloader/Grub → sdxy/boot/grub/grub.cfg


Man kann den Pinguin ohne Bootloader (also Grub im MBR installieren) und die Installation mit einer Grub2-CD  starten. Spätestens nach dem dritten Mal hätte ich davon die Schnauze voll  :)

Frieder108

  • Gast
Re: Windows XP nach Linux Mint installieren
« Antwort #21 am: 31.03.2012, 17:58:32 »
Ich mach jetzt noch ein drittes system auf. Mal sehen wie es sich dann verhält.

Da bin ich auch mal drauf gespannt  ;)

Bei ner Neuinstallation ist es ja so, dass erst Grub installiert wird und danach die "cfg" erstellt wird - bei ner Debian oder Ubuntu Installation via Alternate kann man das ja wunderbar verfolgen, ebenso unter Arch.

Aber mal abgesehen davon, ein "update-grub" schadet nie, egal, wann und wie oft es ausgeführt wird  ;D - und im Zweifelsfall lieber einmal mehr ausführen.

Blindenhund

  • Gast
Re: Windows XP nach Linux Mint installieren
« Antwort #22 am: 31.03.2012, 17:58:51 »
Du hast aber auf mal viel Geduld! :D


Re: Windows XP nach Linux Mint installieren
« Antwort #23 am: 31.03.2012, 18:01:29 »
@Blindenhund: Anstatt so einem "blöden" komentar würdest du mir lieber erklären was genau das problem ist, denn ich würde es gerne verstehen. Auch verstehe ich nicht was an meinem befehl nicht gut sein soll. Erklärs mir doch bitte.

@Sauron: Ich versteh es leider immer noch nicht. Habe es ja nach gestellt und es hat funktioniert. Und der MBR war ja von XP überschrieben. Oder hat es gerade darum funktioniert, weil ein XP MBR vorhanden war?

Frieder108

  • Gast
Re: Windows XP nach Linux Mint installieren
« Antwort #24 am: 31.03.2012, 18:04:12 »
Du hast aber auf mal viel Geduld! :D


meinst du mich ?  ;D

In der Ruhe liegt die Kraft - oder auch: gut Ding brauch Weile  :P

 

Frieder  ;)

Sauron

  • Gast
Re: Windows XP nach Linux Mint installieren
« Antwort #25 am: 31.03.2012, 18:11:50 »
The_Raven

Grub verlinkt überhaupt erst in den MBR wenn es dem Installer gesagt wird. Deshalb erst den Link vom MBR→/boot/grub erstellen, dann die Scripte in grub.d abarbeiten lassen. Ein einfaches update-grub reicht nicht, um einen Link im MBR zu platzieren. Erst wenn dies explizit angegeben wird, wird dieser erstellt.
Probiers aus:
Nimm einen nackte völlig unpartitionierte FP und richte die ein wie Du willst. Dann installierst Du Grub in den PBR und gibst ein update-grub. Danach startest Du das System. Falls ein anderer Bootloader auf der Platte ist, z.b. Windows, dann wird ausschließlich Windows zu starten sein, wenn nicht über eine Grub2-Disk gebootet wird.

Blindenhund

  • Gast
Re: Windows XP nach Linux Mint installieren
« Antwort #26 am: 31.03.2012, 18:27:51 »
@ The_Raven... Du heisst wirklich weder Uglin, noch Muglin.

Meine Antwort war sonnenklar. Das mit der Geduld betraf ausschliesslich Sauron den ich schon länger kenne als Dich. Ziehe Dir nur die Hosen an, die Dir passen.

Re: Windows XP nach Linux Mint installieren
« Antwort #27 am: 31.03.2012, 19:19:32 »
Habe jetzt ein tripple-boot aufgesetzt. WinXP, Ubuntu 12.04 und Ubuntu 10.10. Da ich XP zuerst aufgesetzt habe, hat sich der grub von 10.10 im MBR eingenistet. Booten klappt soweit alles in ordnung. Dann habe ich WinXP nochmal neu installiert (wie es der thread ersteller ja auch vor hat), dabei wurde der MBR durch den von XP ersetzt (logisch, es bootet nur noch XP).
Anschliessend habe ich, da ich ja ubuntu nicht mehr booten konnte, das system mit SuperGrubDisk gestartet. Und zwar habe ich absichtlich in 12.04 gebootet um zu sehen was passiert (da die grub.cfg ja in der partition von 10.10 liegt und vermutlich nur schon ein grub-install gereicht hätte).
Dann in 12.04 diesen befehl ausgeführt:
sudo update-grub;sudo grub-install /dev/sdaUnd das system neu gestartet. Das menü ist da (mit allen drei systemen) und alles funktioniert problemlos!  :)

Bei der installation von 10.10 habe ich aber gesehen, dass er erst installiert und dann updatet. Also ist es doch richtig so rum (also anders als ich es gemacht habe).   ::)
Aber anders rum (wie ich es gemacht habe) funktioniert es auch (für dieses szenario zumindest).

@Blindenhund: Schon wieder "nur" so ein blöder komentar. Dabei war dein erster komentar alles andere als "sonnenklar". Und was an meinem befehle so schlecht sein soll hast du mir ebenfalls noch nicht gesagt. Und auch die anspielung, dass du sauron schon länger kennst als mich verstehe ich nicht. Ja und? Bist du daher netter zu ihm oder wie? Bist du nur zu usern nett die du schon lange kennst?

Re: Windows XP nach Linux Mint installieren
« Antwort #28 am: 31.03.2012, 19:24:15 »
In diesem Szenario ist ja grub-install und update-grub auch bereits vom Ubuntu-Installer ausgeführt worden.

Man müsste (ich mache es bestimmt nicht!) einmal auf eine jungfräuliche Platte ein Ubuntu mit Alternate ganz ohne grub installieren, das dann mit Super Grub Disk starten und dann dort als erstes update-grub ausführen. Also versuchen auszuführen. Oder so vorgehen wie Sauron es geschrieben hat.

Natürlich gleicht das Szenario demjenigen des TE, das stimmt schon. Aber so kann man update-grub auch ganz weglassen, das hat dann gar keinen Einfluss.
« Letzte Änderung: 31.03.2012, 19:32:01 von leonidas »

Re: Windows XP nach Linux Mint installieren
« Antwort #29 am: 31.03.2012, 19:34:17 »
Ok, überredet. Ich probiers gleich aus, dann wäre auch das geklärt  :)
Zuerst die platte löschen mit badblocks. Dann ubuntu ohne grub installieren und anschliessend mit SGD und dem befehl sehen was passiert.
So, platte ist schon platt und die installation läuft...  ;)