Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
16.12.2019, 10:43:56

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 22963
  • Letzte: FWehder
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 625081
  • Themen insgesamt: 50478
  • Heute online: 875
  • Am meisten online: 992
  • (17.11.2018, 20:17:55)
Benutzer Online

Autor Thema: [gelöst]  Windows XP nach Linux Mint installieren  (Gelesen 7960 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

[gelöst] Windows XP nach Linux Mint installieren
« am: 27.03.2012, 10:29:05 »
Hallo,

folgender Aufbau.

Laptop 2 Festplatten
Auf Platte 1: Linux Mint 12 und Swap Partition (und Bootloader).
Auf Platte 2: Eine ext4 Partiition für Daten und eine NTFS Partition.

Auf dieser zweiten Platte würde ich  zusätzlich gerne (in die NTFS Partition) noch ein Windows XP (für SC2) installieren.

Ist das nachträglich möglich?
Was mach ich mit dem Bootloader?

Gruß
Alex

« Letzte Änderung: 28.03.2012, 09:49:37 von alexsc »

Re: Windows XP nach Linux Mint installieren
« Antwort #1 am: 27.03.2012, 12:31:36 »
Hallo alexsc,

grundsätzlich ist das natürlich möglich, wobei es einfacher ist, zuerst Windows (egal welche Version) zu installieren
um danach Linux nachzuinstallieren. Ganz einfach deswegen, weil Windows den Bootloader von Linux gnadenlos überschreibt.
(Ob das von Windows Absicht ist sei mal ganz dahingestellt - ein Schelm ist, wer hier Böses vermutet. )  :D

Du solltest Dich  natürlich mit den Festplattenbezeichnungen von Linux auskennen - dann ist der Rest eher unproblematisch,
vorausgesetzt Du hast noch eine Live CD mit Linux rumliegen.  ;) Mit dieser kannst Du dann das System booten und grub
nachträglich installieren.

In dem Artikel von Ubuntusers ist eigentlich alles ausführlich beschrieben, wenn Du noch Fragen hast rühr Dich einfach.

http://wiki.ubuntuusers.de/GRUB/Sonderformen_der_Installation



gruß
gas

Re: Windows XP nach Linux Mint installieren
« Antwort #2 am: 27.03.2012, 12:55:17 »
Vielleicht noch einen kleinen Hinweis, dass Windows keine ext4-Dateien lesen kann. Also könnte Dein XP nicht auf Deine Daten zugreifen.

Re: Windows XP nach Linux Mint installieren
« Antwort #3 am: 27.03.2012, 14:27:13 »
Hallo,
wenn du über Bootmenü (BIOS) den Bootvorgang auf eine einzelne Festplatte festlegen kannst, dann wäre es u.U. möglich, auch ganz ohne GRUB auszukommen. Beim Installieren müsstest du nur die Linux-Festplatte ausstecken und damit würde auch kein Masterbootrecord überschrieben.
Beide Platten ließen sich völlig unabhängig voneinander starten. Bei vielen Mainboards von Desktoprechnern ist das möglich, vielleicht auch bei deinem Laptop...
Ciao

Re: Windows XP nach Linux Mint installieren
« Antwort #4 am: 28.03.2012, 09:48:48 »
Hallo,

habs hinbekommen.

Bootloader nach Installation von Windows neu schreiben lassen.


Gruß alex

Re: Windows XP nach Linux Mint installieren
« Antwort #5 am: 28.03.2012, 12:14:45 »
Hallo alexsc,

klasse, setzt Du dann Deinen ersten  Beitrag bitte auf gelöst?

Danke

Re: Windows XP nach Linux Mint installieren
« Antwort #6 am: 31.03.2012, 09:26:34 »
Hallo,

habs hinbekommen.

Bootloader nach Installation von Windows neu schreiben lassen.


Gruß alex


Hallo alexsc, sagst du mir bitte wie du das angestellt hast? ich habe das Promlem dass ich auf einer Partition XP und auf der anderen Linux laufen habe. möchte ich XP löschen und neu aufspielen, dann muss ich Linux auch wieder neu installieren. das ist natürlich unnötige Arbeit. besser wäre es einfach nur den Bootloader neu zu installieren. mit dem genannten Link habe ich mich schon einige Male herumgeärgert, und habe verschiedenen Befehle ausprobiert, ohne dass der Bootloader hinterher wieder da gewesen wäre.

http://wiki.ubuntuusers.de/GRUB/Sonderformen_der_Installation

welchen Befehl hast du genau genommen?

Re: Windows XP nach Linux Mint installieren
« Antwort #7 am: 31.03.2012, 09:42:03 »
Vielleicht noch einen kleinen Hinweis, dass Windows keine ext4-Dateien lesen kann. Also könnte Dein XP nicht auf Deine Daten zugreifen.

Stimmt so nicht, denn es gibt auch für windows treiber die ext partitionen einbinden können:
Linux-Partitionen unter Windows

Um den bootloader nachträglich zu installieren sollte es reichen das linux zu booten, am einfachsten z.B. mit SuperGrubDisk.
Dann im terminal vom gebooteten linux:
sudo update-grub;sudo grub-install /dev/sdaHier aber unbedingt sicherstellen das es wirklich /dev/sdA ist. Je nach konfiguration kann es auch etwas anderes sein.
Altenativ könnte man auch mal RescATux von der SuperGrubDisk seite versuchen, habe ich bis jetzt mangels zeit noch nie probiert.

Re: Windows XP nach Linux Mint installieren
« Antwort #8 am: 31.03.2012, 09:50:06 »
sudo update-grub;sudo grub-install /dev/sda

Andersrum:
sudo grub-install /dev/sdasudo update-grub

Re: Windows XP nach Linux Mint installieren
« Antwort #9 am: 31.03.2012, 11:43:37 »
Spielt das überhaupt eine rolle wie rum man es macht?
update-grub erstellt das menü und grub-install installiert den grub in den MBR. Oder?

Re: Windows XP nach Linux Mint installieren
« Antwort #10 am: 31.03.2012, 12:40:08 »
Spielt meines Erachtens schon eine Rolle. Wie soll denn die Konfiguration von etwas aktualisiert werden, das gar nicht installiert ist? Wahrscheinlich wird der update-grub Befehl gar nicht ausgeführt, wenn nirgends ein Grub installiert ist, weiß ich nicht genau, was der dazu sagen würde. - Und deswegen steht es auch in jeder Anleitung so.
« Letzte Änderung: 31.03.2012, 12:52:01 von leonidas »

Re: Windows XP nach Linux Mint installieren
« Antwort #11 am: 31.03.2012, 16:03:56 »
Probieren geht über studieren:
Habe es schnell durch gespielt. Kurz ein XP aufgesetzt -> Bootloader ist weg (also, nur noch der vom XP).
Mit SuperGrubDisk mein linux gestartet, dann ein:
sudo update-grub;sudo grub-install /dev/sdaUnd alles ist wieder tiptop. Spielt daher keine rolle wie rum man es macht. Denn wie bereits gesagt erstellt update-grub die grub-konfig (/boot/grub/grub.cfg) und grub-install installiert grub im MBR (oder in die partition, je nach dem). Daher ist es vermutlich so herum noch fast besser. Aber es geht auch anders rum.
Interessant wäre jetzt was RescATux macht. Ev. geht es damit noch einfacher. Wenn ich zeit habe teste ich das mal.

Re: Windows XP nach Linux Mint installieren
« Antwort #12 am: 31.03.2012, 16:12:42 »
Denn wie bereits gesagt erstellt update-grub die grub-konfig (/boot/grub/grub.cfg) und grub-install installiert grub im MBR (oder in die partition, je nach dem). Daher ist es vermutlich so herum noch fast besser.

Das ist mir erstens sehr wohl bekannt und zweitens kann ich das "daher" und die Bewertung ab dort dennoch nicht nachvollziehen.
Das kann auch nur deswegen gegangen sein, weil die grub.cfg ja noch in der gewünschten Form wohl vorhanden war von vorher. Das kann aber auch mal nicht so sein.

Re: Windows XP nach Linux Mint installieren
« Antwort #13 am: 31.03.2012, 16:20:57 »
Kann, sollte, müsste...
Ich habe das szenario genau so wie er es hat durchgespielt und es geht. Bist du sicher das es unter gewissen umständen nicht gehen könnte oder ist das nur eine vermutung?
Grundsätzlich kommt es ja nicht auf die grub.cfg an sondern darum den grub in den MBR zu schreiben. Ev. würde es sogar nur mit install-grub funktionieren. Die grub.cfg ist ja in diesem fall schon vorhanden. Aber weisst du was? Ich probier das gleich mal, dann wissen wir es.  ;D

Re: Windows XP nach Linux Mint installieren
« Antwort #14 am: 31.03.2012, 16:27:43 »
Es ist eine Vermutung. Aber es bietet meines Erachtens keinerlei Vorteile, in einer solchen Sache vom wie gesagt überall empfohlenen Weg abzuweichen.

Sicher, solange die grub.cfg in der wie gewünschten Gestalt vorhanden ist, ist es sicherlich ohnehin egal, weil update-grub oder grub-mkconfig dann ja überhaupt nicht ausgeführt werden müsste. Und sehr häufig wird sie natürlich noch vorhanden sein, etwa wenn eben nur Grub im MBR (oder wo sonst er war) überschrieben wurde.
Ob es ansonsten auch so rum geht, weiß ich nicht. Aber ich sehe auch keinen Vorteil darin.