Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
27.02.2021, 23:19:04

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 718698
  • Themen insgesamt: 58130
  • Heute online: 717
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema:  TimeShift wird mit dem Erstellen eines Schnappschusses nicht fertig  (Gelesen 269 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Hallo

Auf einem meiner Computer mit Linux Mint 20 Cinnamon erscheint beim Aufruf von TimeShift nur die Meldung, dass TimeShift gerade einen Schnappschuss erstellt. Man soll einige Minuten warten und dann erneut probieren.

Auch nach mehreren Stunden warten erscheint immer noch diese Meldung.

Woran hakt es da bei TimeShift?

Was ist denn als Speicherort in der Timeshift-Konfig eingerichtet? Evt. eine externe Platte, die momentan nicht eingestöpselt / gemountet ist?
Reine Spekulation: Hast du vielleicht gerade die Synaptic oder die Aktualisierungsverwaltung laufen?
Ansonsten würde ich erstmal einen Neustart durchführen, aber darauf bist du sicher längst selbst gekommen. ;)
« Letzte Änderung: 24.01.2021, 01:03:00 von Parmenides »

Als Speicherort ist die interne SSD eingestellt. Die Aktualisierungsverwaltung installiert momentan keine neuen Updates, wenn die Anzeige in der GUI richtig ist.

Ein Neustart bringt da auch keine Änderung mit sich.

Kann es sein, dass die SSD voll ist? Das kommt oft vor, wenn man Sicherungen nicht extern machen lässt. Führt dann auch gern dazu, dass man sich nicht mehr anmelden kann.

Von den 1 TB auf der SSD sind noch gut 800 GB frei.

Zeige bitte mal
df -hund
sudo parted --list
Ausgabe bitte zur besseren Lesbarkeit als Text im Codeblock zeigen. Dazu den Text im Editor auswählen und mit der '#' Schaltfläche formatieren. Siehe auch oben im Forums-Menü unter "Hilfe".

Heureka!

Mir kam gerade die Idee, ob TimeShift vielleicht den Ausschluss meiner automatisch eingehängten Netzwerkfreigabe (NAS mit mehreren TB an Daten) verschluckt hat.

Nachdem ich den Cronjob von TimeShift vorübergehend stillgelegt und einen Neustart durchgeführt habe, erschien die normale TimeShift GUI wieder und siehe da, der Ausschluss meiner Netzwerkfreigabe war tatsächlich nicht mehr da.

Nachdem ich wieder einen Ausschluss für meine Netzwerkfreigabe erstellt habe, hat TimeShift einen neuen Schnappschuss in ca. 1 Minute erstellt. Jetzt scheint TimeShift wieder ganz normal zu funktionieren.

Schade das von TimeShift keine Warnmeldung angezeigt wird, wenn sich die zu sichernde Datenmenge seit dem letzten Schnappschuss vervielfacht hat.