Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
27.02.2021, 23:41:39

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 718702
  • Themen insgesamt: 58130
  • Heute online: 717
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema:  Hilfe! LM 20 XFCE bootet fast 2 Minuten  (Gelesen 468 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Hilfe! LM 20 XFCE bootet fast 2 Minuten
« am: 22.01.2021, 20:38:15 »
Hallo,
mein frisch installiertes Mint 20 XFCE 64 bit braucht fast zwei Minuten für den vollständigen Bootvorgang. Hab es auf das alte Notebook meiner Frau gepackt und die Windows-Partitionen dabei gelöscht. Das Notebook (Specs unten) ist zwar 8 Jahre alt und schwachbrüstig, aber bei der schlanken Distri sind 2 Minuten fürs Booten doch etwas lang, oder?? Ich habe mal die systemd-analyze blame unten beigefügt. Komischerweise steht dort nur was von 40 Sekunden. Hat jemand eine Ahnung, woran die lange Boot-Zeit liegen könnte? Was kann ich noch verbessern? Was hat es eigentlich mit BIOS und UEFI auf sich? Ich hab jetzt - glaube ich - beides an Bord. Wenn ich F2 nach Start drücke, komme ich auf eine Oberfläche "Phoenix SecureCore Tiano Setup". Unter Systeminfo steht "BIOS Version xy", unter OS Mode Selection "UEFI OS". Was habe ich denn nun: BIOS oder UEFI oder beides?? Und wie könnte ich komplett auf UEFI wechseln???

Samsung Serie 3, Intel i5 2x 2,30 GHz, 4GB RAM, Nvidia GT620 1G VRAM, 500 GB HDD, kein SSD

mila@mila-compi:~$ systemd-analyze
Startup finished in 3ms (firmware) + 4ms (loader) + 5.540s (kernel) + 33.183s (userspace) = 38.732s
graphical.target reached after 33.167s in userspace

mila@mila-compi:~$ systemd-analyze blame
14.802s networkd-dispatcher.service
11.244s udisks2.service
10.753s dev-sda2.device
10.339s accounts-daemon.service
 9.913s NetworkManager.service
 7.051s ubuntu-system-adjustments.service
 7.015s avahi-daemon.service
 7.013s bluetooth.service
 6.498s polkit.service
 5.918s thermald.service
 5.913s systemd-logind.service
 5.908s wpa_supplicant.service
 5.760s gpu-manager.service
 5.742s systemd-resolved.service
 5.398s ModemManager.service
 5.076s lightdm.service
 5.067s plymouth-quit-wait.service
 4.881s networking.service
 4.735s systemd-journal-flush.service
 4.239s secureboot-db.service
 3.928s rsyslog.service
 3.595s grub-common.service
 3.209s hddtemp.service

vnt

  • **
Re: Hilfe! LM 20 XFCE bootet fast 2 Minuten
« Antwort #1 am: 22.01.2021, 21:46:40 »
Hallo kosmonaut_75,

die Ursache für den langen Bootvorgang ist in Deinem Fall mit ziemlicher Sicherheit die langsame Notebook-HDD und es ist daher leider zu befürchten, dass Du an der Dauer des Bootvorgangs ohne Austausch der HDD gegen eine SSD (sofern technisch möglich) kaum etwas ändern kannst.

Zitat
Samsung Serie 3, Intel i5 2x 2,30 GHz, 4GB RAM, Nvidia GT620 1G VRAM, 500 GB HDD, kein SSD

Dieses kannst Du auch sehr gut an der Ausgabe von systemd-analyze sehen:
Zitat
mila@mila-compi:~$ systemd-analyze
Startup finished in 3ms (firmware) + 4ms (loader) + 5.540s (kernel) + 33.183s (userspace) = 38.732s
graphical.target reached after 33.167s in userspace

Das Notebook BIOS wird äußerst schnell initialisiert, worauf zunächst der OS-Loader und nachfolgend der Kernel von der HDD geladen werden. Da die beiden Module vergleichsweise klein sind bremst die HDD den Bootvorgang hier nur moderat aus, im Gegensatz zu der nun folgenden Phase in der der Userspace geladen wird.

Ich vermute einmal, dass systemd-analyze die Zeit bis zum Erscheinen des Login-Bildschirms misst, während systemd-analyze blame auch die erst danach gestarteten Systemprozesse miterfasst ... wodurch sich der von Dir angesprochene Zeitunterschied erklärt.

Gruß,
vnt
« Letzte Änderung: 22.01.2021, 21:54:51 von vnt »

Re: Hilfe! LM 20 XFCE bootet fast 2 Minuten
« Antwort #2 am: 22.01.2021, 22:06:58 »
2 Minuten für einen i5 ist doch etwas sehr lange.
Drücke doch bitte mal <ESC> oder eine Pfeiltaste wenn das LM - Logo erscheint.

Mein HP mit i5 540M brauch mit HDD auch keine 2 Minuten.

vnt

  • **
Re: Hilfe! LM 20 XFCE bootet fast 2 Minuten
« Antwort #3 am: 22.01.2021, 22:20:56 »
Hallo tommix,

vielleicht könntest Du zum Vergleich einmal die Ausgaben von systemd-analyze und systemd-analyze blame Deines HP hier zeigen ... wobei wir natürlich nicht wissen, was für eine HDD in dem Samsung Serie 3 Notebook verbaut ist.

Gruß,
vnt

Re: Hilfe! LM 20 XFCE bootet fast 2 Minuten
« Antwort #4 am: 22.01.2021, 23:09:26 »
Würde ich ja gerne machen, aber der ist in Wien.  :-\

Re: Hilfe! LM 20 XFCE bootet fast 2 Minuten
« Antwort #5 am: 23.01.2021, 10:45:33 »
Ok, ich werde die HDD gegen eine SSD tauschen. Bei 240gb (mehr brauche ich nicht) bin ich ja schon mit 30 Euro am Start.

Frage: Mein System ist noch jungfräulich, bis auf das Betriebssystem keine Daten. Kann ich dann ohne Klonen, Kopieren etc. einfach die Platten austauschen und danach das OS nochmal neu installieren? BIOS ist ja nicht auf der Platte... Oder muss ich insoweit noch etwas anderes beachten?

Re: Hilfe! LM 20 XFCE bootet fast 2 Minuten
« Antwort #6 am: 23.01.2021, 10:51:25 »
Zeige uns doch mal Bitte ein:
inxi -Fzsudo parted --listvon deinem jetzigen System.

Bitte! Danke!

Re: Hilfe! LM 20 XFCE bootet fast 2 Minuten
« Antwort #7 am: 23.01.2021, 11:32:33 »
Gerne:

mila@mila-compi:~$ inxi -Fz
System:    Kernel: 5.4.0-64-generic x86_64 bits: 64 Desktop: Xfce 4.14.2 Distro: Linux Mint 20.1 Ulyssa
Machine:   Type: Laptop System: SAMSUNG product: 300E4C/300E5C/300E7C v: 0.1 serial: <filter>
           Mobo: SAMSUNG model: NP300E5C-S05DE v: FAB1 serial: <filter> UEFI: Phoenix v: P09RAP date: 11/01/2013
Battery:   ID-1: BAT1 charge: 37.0 Wh condition: 37.7/48.8 Wh (77%)
CPU:       Topology: Dual Core model: Intel Core i5-2410M bits: 64 type: MT MCP L2 cache: 3072 KiB
           Speed: 798 MHz min/max: 800/2900 MHz Core speeds (MHz): 1: 1545 2: 1714 3: 1568 4: 1795
Graphics:  Device-1: Intel 2nd Generation Core Processor Family Integrated Graphics driver: i915 v: kernel
           Device-2: NVIDIA GF117M [GeForce 610M/710M/810M/820M / GT 620M/625M/630M/720M] driver: nvidia v: 390.141
           Display: x11 server: X.Org 1.20.9 driver: modesetting,nvidia unloaded: fbdev,nouveau,vesa resolution: 1366x768~60Hz
           OpenGL: renderer: GeForce GT 620M/PCIe/SSE2 v: 4.6.0 NVIDIA 390.141
Audio:     Device-1: Intel 7 Series/C216 Family High Definition Audio driver: snd_hda_intel
           Sound Server: ALSA v: k5.4.0-64-generic
Network:   Device-1: Qualcomm Atheros AR9485 Wireless Network Adapter driver: ath9k
           IF: wlp2s0 state: up mac: <filter>
           Device-2: Realtek RTL8111/8168/8411 PCI Express Gigabit Ethernet driver: r8169
           IF: enp3s0 state: down mac: <filter>
           Device-3: Qualcomm Atheros AR3012 Bluetooth 4.0 type: USB driver: btusb
Drives:    Local Storage: total: 465.76 GiB used: 15.84 GiB (3.4%)
           ID-1: /dev/sda vendor: Seagate model: ST500LM012 HN-M500MBB size: 465.76 GiB
Partition: ID-1: / size: 456.96 GiB used: 15.83 GiB (3.5%) fs: ext4 dev: /dev/sda2
Sensors:   System Temperatures: cpu: 56.0 C mobo: 29.8 C gpu: nvidia temp: 48 C
           Fan Speeds (RPM): N/A
Info:      Processes: 189 Uptime: 43m Memory: 3.55 GiB used: 1.04 GiB (29.3%) Shell: bash inxi: 3.0.38
mila@mila-compi:~$ sudo parted --list
[sudo] Passwort für mila:     
Modell: ATA ST500LM012 HN-M5 (scsi)
Festplatte  /dev/sda:  500GB
Sektorgröße (logisch/physisch): 512B/4096B
Partitionstabelle: gpt
Disk-Flags:

Nummer  Anfang  Ende   Größe  Dateisystem  Name                  Flags
 1      1049kB  538MB  537MB  fat32        EFI System Partition  boot, esp
 2      538MB   500GB  500GB  ext4

vnt

  • **
Re: Hilfe! LM 20 XFCE bootet fast 2 Minuten
« Antwort #8 am: 23.01.2021, 14:55:47 »
Ok, ich werde die HDD gegen eine SSD tauschen.
Das ist meiner Meinung nach das Beste was Du machen kannst  8)

Zu Deiner aktuellen HDD:
Zitat
Drives:    Local Storage: total: 465.76 GiB used: 15.84 GiB (3.4%)
           ID-1: /dev/sda vendor: Seagate model: ST500LM012 HN-M500MBB size: 465.76 GiB
siehe:
https://www.seagate.com/files/staticfiles/support/docs/samsung-ds/100698122c.pdf
https://hdd.userbenchmark.com/SpeedTest/2104/ST500LM012-HN-M500MBB

Bei den technischen Daten ist die lange Startzeit für mich wirklich kein Wunder.  ;D

Kann ich dann ohne Klonen, Kopieren etc. einfach die Platten austauschen und danach das OS nochmal neu installieren?
Ja, das sollte so problemlos funktionieren und ist meines Erachtens in diesem Fall auch die beste Vorgehensweise.

Oder muss ich insoweit noch etwas anderes beachten?
Falls der Linux Mint Installer die neue SSD nicht initialisieren können sollte, musst Du dieses ggf. zunächst mit GParted machen ... ich denke aber, das dieses nicht nötig sein wird.

Gruß,
vnt

Re: Hilfe! LM 20 XFCE bootet fast 2 Minuten
« Antwort #9 am: 23.01.2021, 17:46:17 »
Super! Vielen Dank, SSD ist bestellt. Und RAM-Erweiterung gleich dazu...

Re: Hilfe! LM 20 XFCE bootet fast 2 Minuten
« Antwort #10 am: 23.01.2021, 17:52:12 »
Beim Klonen auf die SSD hinterher das Alignment kontrollieren, sonst läuft die SSD mit angezogener Handbremse.

Re: Hilfe! LM 20 XFCE bootet fast 2 Minuten
« Antwort #11 am: 23.01.2021, 17:57:40 »
Frage: Mein System ist noch jungfräulich, bis auf das Betriebssystem keine Daten. Kann ich dann ohne Klonen, Kopieren etc. einfach die Platten austauschen und danach das OS nochmal neu installieren? BIOS ist ja nicht auf der Platte... Oder muss ich insoweit noch etwas anderes beachten?

Es ist zu empfehlen, das System neu zu installieren.
Dies sollte auch schneller gehen als das Klonen.

Re: Hilfe! LM 20 XFCE bootet fast 2 Minuten
« Antwort #12 am: 27.01.2021, 22:22:44 »
Update: HDD gegen SSD getauscht (30 Euro), von 4GB auf 8GB RAM (20 Euro). Ergebnis: von 2 Minuten auf 20 Sekunden Boot-Zeit. Das nenn ich sinnvoll investiertes Geld. Alles läuft wie am Schnürchen. NICE!
 :) ;) :D ;D
« Letzte Änderung: 27.01.2021, 22:25:59 von kosmonaut_75 »

Re: Hilfe! LM 20 XFCE bootet fast 2 Minuten
« Antwort #13 am: 27.01.2021, 22:35:06 »
Das geht noch schneller: systemd-analyze 
Startup finished in 2.351s (kernel) + 1.126s (userspace) = 3.478s
graphical.target reached after 1.117s in userspace
   ;D ;)