Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
08.03.2021, 04:52:57

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 25351
  • Letzte: Werner58
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 720554
  • Themen insgesamt: 58259
  • Heute online: 443
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online
Mitglieder: 7
Gäste: 345
Gesamt: 352

Autor Thema:  cinnamon - gnome  (Gelesen 1003 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Re: cinnamon - gnome
« Antwort #15 am: 24.01.2021, 12:34:46 »
Man kann sich Gnome fast genau so wie Cinnamon zusammen basteln, man muss nur die nötigen extensions installieren.
Stimmt, da gibt es einen ganzen Haufen von (knapp 1500?) und die sind bei Gnome auch enorm wichtig. Wo bei anderen Desktops einfach ein Schalter umgelegt wird, bedarf es bei Gnome einer Erweiterung. Beispiel?
Zitat
No Workspace Switcher Popup
Don't display the workspace switcher popup when switching workspaces
Ist doch ein Witz, oder?

Den Wechsel von Gnome 2 auf 3 habe ich damals mitgemacht, selten habe ich mich so geärgert. Andere offensichtlich auch, denn sonst würde es weder Mate noch Cinnamon geben.

Ich bleib dann auch lieber beim "Schrott".

Re: cinnamon - gnome
« Antwort #16 am: 24.01.2021, 12:42:01 »
Download Linux Mint ISO deutsch in einer Woche:

Mate            57x
Xfce             68x
LXDE            71x
Cinnamon   346x

Re: cinnamon - gnome
« Antwort #17 am: 24.01.2021, 12:51:26 »
Ich finde das ganz lustig, welche Klimmzüge es gibt, um den Gnome-Desktop so hinzubiegen, wie es andere Desktops out-of-the-box bieten.

Re: cinnamon - gnome
« Antwort #18 am: 24.01.2021, 13:14:39 »
manchmal findet man ja doch eine Kleinigkeit in einer neuen Desktopumgebung die es in anderen ( meine ist cinnamon ) nicht gibt. Bei Gnome hab ich nichts gefunden. Bis auf die web apps hab ich zwar auch alles gefunden, aber ich finde cinnamon besser , vielleicht auch weil man daran gewöhnt ist.

Off-Topic:
ich denke gnome ist nur deswegen erfunden worden, damit nuki was zum spielen hat  ;D

Re: cinnamon - gnome
« Antwort #19 am: 24.01.2021, 13:21:45 »
Das dürfte die Ursache dafür sein, das andere Distributionen den Lnux Mint Desktop Cinnamon bei sich einbauen.
Kann ja gut sein, dass es niemanden stört, mich aber schon.
Gut, ich erkläre kurz, warum ich das finde.
Die Entwickler haben Clutter entfernt, um sich wohl noch mehr von Gnome zu lösen.
https://wiki.gnome.org/Projects/Clutter
Dadurch laufen einige der Effekte nicht mehr, des Weiteren hackelt es an manchen stellen, ich meine der Fenster Übersichtsmodus z. B.
Aber das schlechteste für mich ist das, die Nvidia Grafikkarte nicht mehr herunterregelt bzw. schlecht herunterregelt.
Im idle läuft die immer zwischen 48-55 grad bei Cinnamon 3.8 und Gnome3 nur um die 36-37 mag sein, das das mit z. B. Intel besser ist,
habe ich aber nicht. Dann habe ich auch noch tearing in den Videos, "hatte ich vorher nie" das kann man laut Clem zwar abstellen
wenn man "Force Composition Pipeline" auswählt, dann regelt sie aber noch schlechter herunter und läuft immer über 50 Grad "ab 50 gehen bei mir die Lüfter an"
das ist doch Schrott, oder? Zu viele Kompromisse für nichts. Ich war immer Cinnamon Fan, aber 4... geht gar nicht.
Da biege ich mir lieber ein Gnome3 hin.

Re: cinnamon - gnome
« Antwort #20 am: 24.01.2021, 13:28:40 »
versteh, finde aber, dass die Vielfalt in der Linuxwelt doch ne prima Sache ist, kann sich jeder was suchen, was seinen Bedürfnissen am besten entspricht, ich hab z.B. keine nvidia. Die win user haben diese Möglichkeit nicht