Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
05.03.2021, 11:45:15

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 719933
  • Themen insgesamt: 58219
  • Heute online: 671
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema:   AMD® Ryzen™ 7 PRO 4750G oder sonstige Erfahrungen mit AMD Ryzen™  (Gelesen 1252 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Ich interessiere mich für neuen Rechner mit dem Prozessor  AMD® Ryzen™ 7 PRO 4750G.
https://www.alternate.de/AMD/Ryzen-7-PRO-4750G-Prozessor/html/product/1658886
Zur Zeit scheint dieser Prozessor absolute Mangelware zu sein. Ich denke, auf Grund der großen Nachfrage.
Dieser Prozessor kommt mit einer integrierten GPU AMD® Radeon™ RX Vega 8, die schon mal schneller
als die PS4 sein soll. Ich möchte kein PC zum Zocken, daher dachte ich mir einen Prozessor ohne eine externe
Grafikkarte zu konfigurieren. AMD hatte ich noch nie, aber jetzt ist es mal so weit.
Gibt es eventuell Hinweise, Erfahrungen von Euch betreffend dieser CPU speziell mit Linux Mint und dem Grafiktreiber
oder sonstiges....?
« Letzte Änderung: 22.01.2021, 17:36:39 von Hollex »

Re: AMD® Ryzen™ 7 PRO 4750G
« Antwort #1 am: 22.01.2021, 16:53:18 »
Hallo,
eine super CPU/APU. Momentane Nachteile sind (allgemein und in Bezug auf Linux)
* brandneu, nicht oder noch nicht in nennenswerten Mengen verfügbar
* noch zu teuer
* noch keine/wenige Mainboards in vielfältiger und bezahlbarer Form verfügbar - BIOS/UEFI-Update erforderlich - ist ja AM4-Sockel
* Linux-Unterstützung noch ungewiss - kommt sicher mit neuen Kernelversionen
* momentan Bastelarbeit, insbesondere die Grafik, sofern es überhaupt läuft - vielleicht schon ab Kernel 5.10+
* es gibt IMHO noch keine Erfahrungen dazu

Wenn Du innerhalb des nächsten halben Jahres unbedingt etwas neues benötigst, dann bietet sich momentan (je nach Budget) so etwas an: https://www.linuxmintusers.de/index.php?topic=64997.0
Technisch ausgereift und inzwischen problemlos unter Linux.

Ansonsten solltest/musst Du dich bestimmt ein halbes Jahr oder länger gedulden.
« Letzte Änderung: 22.01.2021, 17:02:38 von Flash63 »

Re: AMD® Ryzen™ 7 PRO 4750G
« Antwort #2 am: 22.01.2021, 17:19:54 »
Danke @Flash63 für Deine Einschätzung.
Ich werde dann wohl warten, obwohl Dein Link auf den Ryzen 5 auch eine Überlegung wert ist.
Grundsätzlich muss der AMD® Ryzen™ 7 PRO 4750G schon mit Linux Kernels laufen.
Habe diese Seite gefunden, und wenn ich es so überblicke, sind die Score's besser als bei Windows.
https://browser.geekbench.com/v5/cpu/search?utf8=%E2%9C%93&q=AMD+Ryzen+7+PRO+4750G

Re: AMD® Ryzen™ 7 PRO 4750G
« Antwort #3 am: 22.01.2021, 17:26:16 »
Bitte, das ist meiner, 1 Monat alt:

ryzen7@ryzen7-desktop:~$ inxi -Fz
System:
  Kernel: 5.4.0-62-generic x86_64 bits: 64 Desktop: Cinnamon 4.8.6
  Distro: Linux Mint 20.1 Ulyssa
Machine:
  Type: Desktop Mobo: ASRock model: B450M Pro4 serial: <filter>
  UEFI: American Megatrends v: P3.90 date: 12/09/2019
CPU:
  Topology: 8-Core model: AMD Ryzen 7 3700X bits: 64 type: MT MCP
  L2 cache: 4096 KiB
  Speed: 2196 MHz min/max: 2200/3600 MHz Core speeds (MHz): 1: 2196 2: 2196
  3: 2196 4: 2196 5: 2192 6: 2191 7: 2154 8: 2514 9: 2196 10: 2196 11: 2159
  12: 2194 13: 2090 14: 4074 15: 2195 16: 2196
Graphics:
  Device-1: NVIDIA GK208B [GeForce GT 710] driver: nvidia v: 450.102.04
  Display: x11 server: X.Org 1.20.9 driver: nvidia
  unloaded: fbdev,modesetting,nouveau,vesa
  resolution: 1920x1080~60Hz, 1680x1050~60Hz
  OpenGL: renderer: GeForce GT 710/PCIe/SSE2 v: 4.6.0 NVIDIA 450.102.04
Audio:
  Device-1: NVIDIA GK208 HDMI/DP Audio driver: snd_hda_intel
  Device-2: AMD Starship/Matisse HD Audio driver: snd_hda_intel
  Device-3: Logitech type: USB driver: snd-usb-audio,uvcvideo
  Sound Server: ALSA v: k5.4.0-62-generic
Network:
  Device-1: Realtek RTL8111/8168/8411 PCI Express Gigabit Ethernet
  driver: r8169
  IF: enp5s0 state: up speed: 1000 Mbps duplex: full mac: <filter>
Drives:
  Local Storage: total: 931.51 GiB used: 767.26 GiB (82.4%)
  ID-1: /dev/nvme0n1 vendor: Samsung model: SSD 970 EVO Plus 1TB
  size: 931.51 GiB
Partition:
  ID-1: / size: 840.08 GiB used: 767.23 GiB (91.3%) fs: ext4
  dev: /dev/nvme0n1p2
Sensors:
  System Temperatures: cpu: 43.1 C mobo: N/A gpu: nvidia temp: 52 C
  Fan Speeds (RPM): N/A gpu: nvidia fan: 50%
Info:
  Processes: 389 Uptime: 3d 9h 34m Memory: 31.29 GiB used: 7.72 GiB (24.7%)
  Shell: bash inxi: 3.0.38

Läuft wie die Hölle.
Er bekommt jetzt noch eine 2 TB SSD zusätzlich.
Der 3700X hat keine Grafikkarte, dafür habe ich mir eine MSI GeForce GT 710 für 45 Euro geholt.
Ich habe eine 21 Zoll 1680x1050~60Hz , eine 24 Zoll  1920x1080~60Hz und eine 108 Zoll TV 1920x1080~60Hz angeschlossen.

So ist es zu meiner Konfiguration gekommen: https://www.linuxmintusers.de/index.php?topic=65330.msg861224#msg861224

TI99-4A

  • Gast
Re: AMD® Ryzen™ 7 PRO 4750G
« Antwort #4 am: 22.01.2021, 17:26:38 »
Meine Erfahrung mit Ryzen:
erst einmal inxi -Fz
System:    Kernel: 5.8.0-40-generic x86_64 bits: 64 Desktop: MATE 1.24.0 Distro: Linux Mint 20.1 Ulyssa
Machine:   Type: Desktop System: Micro-Star product: MS-7C37 v: 3.0 serial: <filter>
           Mobo: Micro-Star model: X570-A PRO (MS-7C37) v: 3.0 serial: <filter> BIOS: American Megatrends v: H.90
           date: 08/07/2020
CPU:       Topology: 8-Core model: AMD Ryzen 7 3700X bits: 64 type: MT MCP L2 cache: 4096 KiB
           Speed: 3501 MHz min/max: 2200/3500 MHz Core speeds (MHz): 1: 3500 2: 3496 3: 3489 4: 3486 5: 3487 6: 3499
           7: 3491 8: 3484 9: 3497 10: 3495 11: 3513 12: 3497 13: 3495 14: 3495 15: 3498 16: 3497
Graphics:  Device-1: NVIDIA GP108 [GeForce GT 1030] driver: nvidia v: 460.32.03
           Display: x11 server: X.Org 1.20.9 driver: nvidia unloaded: fbdev,modesetting,nouveau,vesa
           resolution: 1920x1080~60Hz
           OpenGL: renderer: GeForce GT 1030/PCIe/SSE2 v: 4.6.0 NVIDIA 460.32.03
Audio:     Device-1: NVIDIA GP108 High Definition Audio driver: snd_hda_intel
           Sound Server: ALSA v: k5.8.0-40-generic
Network:   Message: No Device data found.
           Device-1: Ralink RT5572 Wireless Adapter type: USB driver: rt2800usb
           IF: wlxe8de271d2c42 state: up mac: <filter>
Drives:    Local Storage: total: 10.47 TiB used: 5.45 TiB (52.1%)
           ID-1: /dev/nvme0n1 vendor: Samsung model: SSD 970 PRO 512GB size: 476.94 GiB
           ID-2: /dev/sda vendor: Seagate model: ST5000LM000-2AN170 size: 4.55 TiB
           ID-3: /dev/sdb type: USB vendor: HGST (Hitachi) model: HUS726T6TALE6L0 size: 5.46 TiB
Partition: ID-1: / size: 23.90 GiB used: 13.39 GiB (56.0%) fs: ext4 dev: /dev/nvme0n1p1
- Board MSI X570-A Pro
- 16 GByte DDR4/3000
- 512GByte SSD (Formfaktor M.2)

Probleme - keine. AMD und die neuen Boards haben das wohl mittlerweile in den Griff bekommen. Bei meiner Internetsuche waren die meisten Postings dazu schon über 1 Jahr alt. Hervorzuheben: die CPU nimmt nur 65W auf.
Zitat
Läuft wie die Hölle.
Das sag ich auch.

@tommix, wenn Dein Board M.2 unterstützt dann nimm eine solche SSD.
« Letzte Änderung: 22.01.2021, 17:36:39 von TI99-4A »

@tommix und @TI99-4A
Ich habe mal den Thread Titel geändert.
Und ja danke, coole Infos. :)

So unterschiedlich ist es zur Zeit mit den Kerneln.
Ich arbeite mit dem LTS Kernel 5.4er, der 5.8er wollte überhaupt nicht mit der Grafikkarte und den Grafikkartentreibern.
Tests mit dem 5.9er und 5.10er Mainline - Kernel hatten auch funktioniert, jedoch läuft bei den Mainline - Kernel die VM's nicht.
Auch der 5.11-rcX Kernel funktioniert, dieser wird ja in 3 bis 4 Wochen veröffentlicht werden.
Und TI99-4A arbeitet mit dem 5.8er Kernel.

@tommix, wenn Dein Board M.2 unterstützt dann nimm eine solche SSD.
Ich habe schon eine 1 TB M.2 on Board laufen. Bei mir liegt noch eine 1 TB SSD rum. Diese soll in meinen T440p und dafür die 2 TB SSD in den Ryzen 7 dazu, da die 1 TB durch die VM's schon wieder voll ist.

Also, mein AMD Desktop-System wird gerade zusammengebaut, in 10 Tagen sollte es bei mir eintreffen.
Betriebssystem
    kein Betriebssystem
Prozessor
    AMD Ryzen 7 PRO 4750G for Business, 8x 3600 MHz
Prozessorkühler
    be quiet! Pure Rock 2 (+29,90 €)
Grafikkarte
    AMD Radeon Graphics
Mainboard
    MSI X570-A PRO (+69,90 €)
Arbeitsspeicher
    64 GB DDR4-RAM, Dual Channel (4x 16 GB), 3200 MHz, G.SKILL Trident Z RGB Series (+314,00 €)
1. Festplatte
    1000 GB M.2 PCIe SSD Samsung 970 Evo Plus (Lesen/Schreiben: max. 3500 MB/s | 3300 MB/s) (+204,90 €)
Gehäuse
    be quiet! Dark Base 700 schwarz, Sichtfenster, schallgedämmt (+149,90 €)
Kabel Modding
    Kabel Sleeve Set, Farbe rot (inkl. Einbau) (+29,90 €)
Netzteile
    700 Watt be quiet! Pure Power 11, 92 % Effizienz, 80 Plus Gold zertifiziert (+79,90 €)
Garantieerweiterung
    24 Monate Herstellergarantie
Netzwerkkarten
    onBoard LAN
Soundkarten
    onBoard HD Sound

Betriebssystem
    kein Betriebssystem

Kein Windows? Bist du sicher?  ;D ;D

Kein Windows? Bist du sicher?  ;D ;D 
Völlig sicher.  :)

Die in frage kommenden Unterstützungen habe ich vorweg schon mal hier eingesehen.
https://linux-hardware.org/?id=cpu:amd-23-96-1-ryzen-7-pro-4750g-with-radeon-graphics

AMD arbeitet nun schon über 8 Jahre.
Leider gibt es keinen Grund etwas schnelleres an zu schaffen
um im Netz unterwegs zu sein.
System:
  Kernel: 5.4.0-65-generic x86_64 bits: 64 Desktop: Cinnamon 4.6.7
  Distro: Linux Mint 20 Ulyana
Machine:
  Type: Desktop Mobo: ASUSTeK model: M5A78L-M LX v: Rev X.0x
  serial: <filter> BIOS: American Megatrends v: 1603 date: 11/05/2013
CPU:
  Topology: Quad Core model: AMD FX-4100 bits: 64 type: MCP
  L2 cache: 2048 KiB
  Speed: 3958 MHz min/max: 1400/3600 MHz Core speeds (MHz): 1: 3860 2: 3793
  3: 1442 4: 1867
Graphics:
  Device-1: NVIDIA GK106 [GeForce GTX 660] driver: nvidia v: 450.102.04
  Display: x11 server: X.Org 1.20.9 driver: nvidia
  unloaded: fbdev,modesetting,nouveau,vesa resolution: 1920x1080~60Hz
  OpenGL: renderer: GeForce GTX 660/PCIe/SSE2 v: 4.6.0 NVIDIA 450.102.04
Audio:
  Device-1: AMD SBx00 Azalia driver: snd_hda_intel
  Device-2: NVIDIA GK106 HDMI Audio driver: snd_hda_intel
  Sound Server: ALSA v: k5.4.0-65-generic
Network:
  Device-1: Realtek RTL8111/8168/8411 PCI Express Gigabit Ethernet
  driver: r8169
  IF: enp2s0 state: up speed: 100 Mbps duplex: full mac: <filter>
Drives:
  Local Storage: total: 4.40 TiB used: 99.64 GiB (2.2%)
  ID-1: /dev/sda vendor: Kingston model: SUV400S37240G size: 223.57 GiB
  ID-2: /dev/sdb vendor: Samsung model: HD502IJ size: 465.76 GiB
  ID-3: /dev/sdc vendor: Hitachi model: HDS5C3020BLE630 size: 1.82 TiB
  ID-4: /dev/sdd vendor: Western Digital model: WD20EZRX-00D8PB0
  size: 1.82 TiB
  ID-5: /dev/sdi type: USB vendor: SanDisk model: Ultra size: 28.64 GiB
  ID-6: /dev/sdj type: USB vendor: SanDisk model: Ultra size: 57.28 GiB
Partition:
  ID-1: / size: 218.57 GiB used: 68.61 GiB (31.4%) fs: ext4 dev: /dev/sda5
Sensors:
  System Temperatures: cpu: 41.0 C mobo: 31.0 C gpu: nvidia temp: 30 C
  Fan Speeds (RPM): cpu: 2368 case-1: 1126 gpu: nvidia fan: 35%
Info:
  Processes: 229 Uptime: 8m Memory: 7.76 GiB used: 2.24 GiB (28.8%)
  Shell: bash inxi: 3.0.38

Hallo,
Zitat
MSI X570-A PRO
AMD Ryzen 7 PRO 4750G
offiziell unterstützt das Mainboard diese CPU (noch) nicht. - https://de.msi.com/Motherboard/support/X570-A-PRO#support-cpu

@Flash63
Diese Seite hatte ich mir vorher selbstverständlich auch genau angesehen. Du musst weiter runter scrollen, dann siehst Du ihn gelistet.
Unterstützung vorhanden! (z.Z. der 7.von unten) Außerdem hätte der PC-Händler dieses Motherboard dann nicht zur Auswahl gehabt.
« Letzte Änderung: 29.01.2021, 17:39:18 von Hollex »

Stimmt. Dann ist ja alles gut.