Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
05.03.2021, 12:19:29

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 719940
  • Themen insgesamt: 58220
  • Heute online: 671
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema:  externe Festplatte an einen Router per USB anschliessen und mit Nemo ansteuern  (Gelesen 919 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Das mit smb v1 ist schon richtig gewesen,
Was hast du diesbezüglich denn unternommen?

Auf dem Windows-Rechner ist die Sache entsprechend auch schon erledigt. Da musste ich bei den Einstellungen die Option "Unterstützung für die SMB 1.0/CIFS-Dateifreigabe" aktivieren, also was in Windows anpassen. Ich schätze, dass muss ich bei meinem Linux-Mint Rechner auch tun.  ...
Dann wirst du sehr wahrscheinlich auch nur mit dem smb v.1 Protokoll Zugang erlangen und darum auch deine Zeile in: /etc/fstab von:  ...,vers=3.0,... auf: ...,vers=1.0,... ändern müssen.
z.B. so://kabelbox/Multiple_a/    /mnt/Multiple_a cifs username=klaus,password=12345678,vers=1.0,auto,users,noperm,defaults,noserverino,_netdev,uid=1000,gid=1000,x-gvfs-show 0     0die Datei Ändern, Speichern und anschließend das Laufwerk mit:
sudo mount -amounten, danach sollte in nemo > Netzwerk > Multiple_a   ... sichtbar sein. Wobei zuvor der Mountpunkt (das Verzeichnis) im Beispiel: /mnt/Multiple_a angelegt werden muß.

Warum der Zugriff mit nemo noch nicht gelingt k.A.
Mit der Eingabe von:
smb://kabelbox/in der nemo  Adresszeile müßte der Stick: "Multiple_a" im Fenster erscheinen, nur der Stick nicht dessen Inhalt.

Hallo,
vielen Dank für Eure Geduld. Also...

Zitat
Dann wirst du sehr wahrscheinlich auch nur mit dem smb v.1 Protokoll Zugang erlangen und darum auch deine Zeile in: /etc/fstab von:  ...,vers=3.0,... auf: ...,vers=1.0,... ändern müssen.
Hab ich gemacht.
Der Mountpunkt /mnt/Multiple_a ist angelegt.

Zitat
Mit der Eingabe von:
Code: [Auswählen]
smb://kabelbox/

in der nemo  Adresszeile müßte der Stick: "Multiple_a" im Fenster erscheinen, nur der Stick nicht dessen Inhalt.

Der Stick erscheint. Aber ich will doch gerade auch dessen Inhalt zugreifen...!?

sudo mount -aergibt:
mount error: could not resolve address for kabelbox: Unknown error
mount error(2): No such file or directory
Refer to the mount.cifs(8) manual page (e.g. man mount.cifs) and kernel log messages (dmesg)

sudo mountergibt:
sysfs on /sys type sysfs (rw,nosuid,nodev,noexec,relatime)
proc on /proc type proc (rw,nosuid,nodev,noexec,relatime)
udev on /dev type devtmpfs (rw,nosuid,noexec,relatime,size=3968260k,nr_inodes=992065,mode=755)
devpts on /dev/pts type devpts (rw,nosuid,noexec,relatime,gid=5,mode=620,ptmxmode=000)
tmpfs on /run type tmpfs (rw,nosuid,nodev,noexec,relatime,size=802832k,mode=755)
/dev/sda8 on / type ext4 (rw,relatime,errors=remount-ro)
securityfs on /sys/kernel/security type securityfs (rw,nosuid,nodev,noexec,relatime)
tmpfs on /dev/shm type tmpfs (rw,nosuid,nodev)
tmpfs on /run/lock type tmpfs (rw,nosuid,nodev,noexec,relatime,size=5120k)
tmpfs on /sys/fs/cgroup type tmpfs (ro,nosuid,nodev,noexec,mode=755)
cgroup2 on /sys/fs/cgroup/unified type cgroup2 (rw,nosuid,nodev,noexec,relatime,nsdelegate)
cgroup on /sys/fs/cgroup/systemd type cgroup (rw,nosuid,nodev,noexec,relatime,xattr,name=systemd)
pstore on /sys/fs/pstore type pstore (rw,nosuid,nodev,noexec,relatime)
none on /sys/fs/bpf type bpf (rw,nosuid,nodev,noexec,relatime,mode=700)
cgroup on /sys/fs/cgroup/memory type cgroup (rw,nosuid,nodev,noexec,relatime,memory)
cgroup on /sys/fs/cgroup/net_cls,net_prio type cgroup (rw,nosuid,nodev,noexec,relatime,net_cls,net_prio)
cgroup on /sys/fs/cgroup/perf_event type cgroup (rw,nosuid,nodev,noexec,relatime,perf_event)
cgroup on /sys/fs/cgroup/cpu,cpuacct type cgroup (rw,nosuid,nodev,noexec,relatime,cpu,cpuacct)
cgroup on /sys/fs/cgroup/blkio type cgroup (rw,nosuid,nodev,noexec,relatime,blkio)
cgroup on /sys/fs/cgroup/rdma type cgroup (rw,nosuid,nodev,noexec,relatime,rdma)
cgroup on /sys/fs/cgroup/devices type cgroup (rw,nosuid,nodev,noexec,relatime,devices)
cgroup on /sys/fs/cgroup/hugetlb type cgroup (rw,nosuid,nodev,noexec,relatime,hugetlb)
cgroup on /sys/fs/cgroup/freezer type cgroup (rw,nosuid,nodev,noexec,relatime,freezer)
cgroup on /sys/fs/cgroup/cpuset type cgroup (rw,nosuid,nodev,noexec,relatime,cpuset)
cgroup on /sys/fs/cgroup/pids type cgroup (rw,nosuid,nodev,noexec,relatime,pids)
systemd-1 on /proc/sys/fs/binfmt_misc type autofs (rw,relatime,fd=28,pgrp=1,timeout=0,minproto=5,maxproto=5,direct,pipe_ino=18898)
mqueue on /dev/mqueue type mqueue (rw,nosuid,nodev,noexec,relatime)
hugetlbfs on /dev/hugepages type hugetlbfs (rw,relatime,pagesize=2M)
debugfs on /sys/kernel/debug type debugfs (rw,nosuid,nodev,noexec,relatime)
tracefs on /sys/kernel/tracing type tracefs (rw,nosuid,nodev,noexec,relatime)
fusectl on /sys/fs/fuse/connections type fusectl (rw,nosuid,nodev,noexec,relatime)
configfs on /sys/kernel/config type configfs (rw,nosuid,nodev,noexec,relatime)
/dev/sda7 on /boot/efi type vfat (rw,relatime,fmask=0077,dmask=0077,codepage=437,iocharset=iso8859-1,shortname=mixed,errors=remount-ro)
tmpfs on /run/user/1000 type tmpfs (rw,nosuid,nodev,relatime,size=802832k,mode=700,uid=1000,gid=1000)
gvfsd-fuse on /run/user/1000/gvfs type fuse.gvfsd-fuse (rw,nosuid,nodev,relatime,user_id=1000,group_id=1000)


Der Stick erscheint.
Und was nach Doppelklick darauf?? ;)

Ein weiteres mount ist dann überflüssig, weil längst passiert.

Alternativ müsste der Inhalt auch unter /mnt/Multiple_a auftauchen, wenn die fstab funktioniert.

Hoffnung keimt auf:
cp Packliste.pdf /mnt/Multiple_a
cp: reguläre Datei '/mnt/Multiple_a/Packliste.pdf' kann nicht angelegt werden: Keine Berechtigung
klaus@klaus:~/Schreibtisch$ sudo cp Packliste.pdf /mnt/Multiple_a
Der Kopiervorgang mit sudo hat funktioniert und ich kann die Datei auch öffnen über Nemo mit /mnt/Multiple_a

Unklar bleibt für mich, was die Fehlermeldung bei
sudo mount -abedeuten sollen...

Das mit der Rechtevergabe habe ich auch erledigt, aber...
ich habe jetzt festgestellt, dass dieses ominöse Verzeichnis Multiple_a gar keiner meiner USB-Sticks ist (weder der an der Kabelbox noch der an der Fritzbox)!!! Wenn ich die WLAN-Verbindung trenne, kann ich immer noch auf mnt/Multiple_a und die Inhalte zugreifen. Ich greife auf meine Festplatte zu...
hier mal meine Fstab:
# /etc/fstab: static file system information.
#
# Use 'blkid' to print the universally unique identifier for a
# device; this may be used with UUID= as a more robust way to name devices
# that works even if disks are added and removed. See fstab(5).
#
# <file system> <mount point>   <type>  <options>       <dump>  <pass>
# / was on /dev/sda8 during installation
UUID=6c6baf5e-03a7-4d14-9801-7d15ab6afd56 /               ext4    errors=remount-ro 0       1
# /boot/efi was on /dev/sda7 during installation
UUID=9909-F540  /boot/efi       vfat    umask=0077      0       1
/swapfile                                 none            swap    sw              0       0
//kabelbox/Multiple_a/    /mnt/Multiple_a cifs username=admin,password=Breitner82!,vers=1.0,auto,users,noperm,defaults,noserverino,_netdev,uid=1000,gid=1000,x-gvfs-show 0     0
//192.168.188.1/USB_STICK/    /mnt/USB_STICK cifs username=ftpuser,password=r2d2,vers=1.0,auto,users,noperm,defaults,noserverino,_netdev,uid=1000,gid=1000,x-gvfs-show 0     0


Ich würde immer die IP nehmen, das ist sicherer.
Bei den Optionen sollte man "defaults" weglassen, wenn man vor hat, alles manuell vorzugeben. ;)

Hallo zusammen,
@ lmumischabln: Schon klar, dass da was nicht läuft, ich frage mich nur, was?
@ toffifee:
Zitat
Ich würde immer die IP nehmen, das ist sicherer.
Bei den Optionen sollte man "defaults" weglassen, wenn man vor hat, alles manuell vorzugeben.
Hab ich mittlerweile gemacht, leider mit dem gleichen Ergebnis.

Gibt es eine Möglichkeit, die Konfiguration meines Routers mit einem Konsolen-Befehl auszulesen, so das ich die hier mal posten kann? Vielleicht hilft das ja weiter...
Und was auch super wäre: Ich kann ja z.B. Nemo von der Konsole aus starten. Die Fehlermeldungen, die ich in Zusammenhang mit meinem Problem bekomme, werden mir aber immer noch als grafische Meldung angezeigt. Kann ich die in eine Datei umleiten, dann könnte ich diese auch hier posten.
Also in der Art:
klaus@klaus:~$ nemo smb://192.168.0.1/ 2> text.txt

Danke!
c3pu2011

« Letzte Änderung: 20.01.2021, 14:46:09 von c3pu2011 »

Gibt es eine Möglichkeit, die Konfiguration meines Routers mit einem Konsolen-Befehl auszulesen, so das ich die hier mal posten kann?
Das könnte eventuell über das Webinterface des Routers möglich sein, steht dazu nichts im Handbuch?
https://kabel.vodafone.de/static/media/Compal_WLANRouter_CH7466CE.pdf

Hallo,
ich hatte das gleiche Problem mit dem gleichen Router.
Lösung am Router:
Reiter>Heimnetz>USB>USB-Allgemein = alles aktivieren>Netzwerkspeicher= Gerätename (z.B.FANTEC)>Arbeitsgruppenname = (z.B. workgroup)>DLNA Media Server = aktivieren Name FANTEC
Lösung am PC/Notebook:
So vorgehen wie es unter:
https://www.ehlertronic.de/linux/tipps-tricks/kleine-tipps.html#c654
auf der rechten Seite unter "Samba-Netzwerk" beschrieben ist.
Dann kann im Dateimangager z.B. Nemo unter Netzwerk die Festplatte (Name) angesprochen werden. >smb://fantec/<
Wenn das erledigt ist und funktioniert kann im Dateimanager (Nemo) unter mit Server verbinden eine Windows-Freigabe abgelegt werden.
Sollte das alles richtig durchgeführt worden sein, ist die Festplatte im Dateimanager sofort ansprechbar.