Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
27.02.2021, 23:30:35

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 718700
  • Themen insgesamt: 58130
  • Heute online: 717
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema: [erledigt] LM 20.1 Mate Crash beim Update von 20.0  (Gelesen 408 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

[erledigt] Re: LM 20.1 Mate Crash beim Update von 20.0
« Antwort #15 am: 16.01.2021, 22:10:11 »
Um einen Filesystemcheck zu machen, musst du nicht unbedingt ein Livesystem booten. Die alte Möglichkeit, welche man nicht mehr verwenden soll, die bei mir aber noch funktionierte, ist: Lege eine Datei an mit
sudo touch /forcefsckDass die Datei leer ist macht nichts. Beim nächsten Bootvorgang wird ein Filesystemcheck vollzogen. Oder, während des Bootens, wenn Grub erscheint, drücke die Taste e und suche dir dann die Zeile, die mit linux beginnt. An derem Ende fügst du "fsck.mode=force" ohne Anführungszeichen, und natürlich einem Leerzeichen nach dem vorherigen Eintrag, ein. Dann weiter booten. Achtung, im Grub gilt die englische Tastaturbelegung. Das = Zeichen liegt auf der Akzenttaste links neben Backspace. Dieses ist die derzeit empfohlene Methode. Über die Gründe vermag ich nichts zu sagen.

Re: LM 20.1 Mate Crash beim Update von 20.0
« Antwort #16 am: 17.01.2021, 17:04:29 »
Interessant, habe ich noch nie gehört. Vielen Dank.  :D
Zitat
An derem Ende fügst du "fsck.mode=force" ohne Anführungszeichen
Das mache ich dann danach wieder rückgängig, oder?
« Letzte Änderung: 17.01.2021, 17:07:33 von Benny136 »