Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
23.06.2021, 16:29:00

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 742167
  • Themen insgesamt: 59688
  • Heute online: 686
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema: [gelöst]  LM 18.3: Mate: Redo (Backup) startet nicht vom USB Stick  (Gelesen 637 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

[gelöst] LM 18.3: Mate: Redo (Backup) startet nicht vom USB Stick
« am: 04.01.2021, 19:24:23 »
Habe einen neuen USB Stick mit aktuellem Redo Backup Programm (v3.0.2) darauf mit Rufus erstellt.
Nach dem booten, kann ich den Stick mit Hilfe des Bios Boot Menü Aufrufs sehen. Wähle ich ihn aber aus, kommt trotzdem der normale Grub2 Boot Manager hoch. Der Stick wird ignoiert. Habe einen Boot Manger mit Win7, Win10 und LM 18.3 auf der Maschine.

Mein Verdacht ist, das das was mit den Plattenformaten zu tun hat. Die SSDs mit je einem Betriebsystem haben MBR Format (das hat historische Gründe, da der Mischbetrieb heikel ist). Bei Erstellen des Redo Sticks habe ich unter "Zielsystem" aber UEFI gesehen. Es gab keine Alternative (siehe Bild).
Im Bios steht "CSM Support" auf Always und "Boot Mode Selection" auf Legacy Only.
Ob das was damit zu tun hat, kann ich nicht sagen. Jedenfalls kann ich den Stick nicht booten. Habe es auch schon mit einem anderen Redo Stick versucht.

Hat jemand eine Idee woran das liegen kann?
« Letzte Änderung: 09.01.2021, 12:23:31 von Benny136 »

Re: LM 18.3: Mate: Redo (Backup) startet nicht vom USB Stick
« Antwort #1 am: 05.01.2021, 14:11:54 »
Hi :)
evtl. tut es ja redorescue (fork v. redo)
http://redorescue.com/

und nutze zum schreiben der iso die vorhandene abbilderstellung

Re: LM 18.3: Mate: Redo (Backup) startet nicht vom USB Stick
« Antwort #2 am: 05.01.2021, 14:35:45 »
Redo Rescue IST der Fork (3.0.2). Ein anderer ist Rescuezilla.

Re: LM 18.3: Mate: Redo (Backup) startet nicht vom USB Stick
« Antwort #3 am: 05.01.2021, 15:21:07 »
Zitat
evtl. tut es ja redorescue (fork v. redo)
Ich nutzte bereits das aktuelle Redo Rescue v.3.0.2.
Habe jetzt den Redo Stick mit UNetbooin installiert, statt mit Rufus. Danach lies sich der Stick 1x booten, dann bricht er wieder während des bootens ab (vielleicht Zufall?).
Es kommt beim 2ten booten noch ein Teil des UNetbootin Menüs, beim 3ten booten nur noch der Text "SYSLINUX...." Siehe anhängende Bilder.
Bei weiteren Versuchen mit einem 3ten neuen Redo USB Stick (der schneller ist) hab ich dann auch kurz eine Meldung die mit "Missing...." begann gesehen.
Dann kommt nach dem verunglückten booten immer gleich der Grub2 Boot Manger.

Ergänzend ist mir aufgefallen, dass der LW-Buchstabe L: unter Win10 nirgends mehr auftaucht (er heißt jetzt K:). L: war vorher meine User-Daten-Partition und wurde zwischenzeitlich vom Redo USB Stick benutzt. Der L-Buchstabe kann mit der Datenträgerverwaltung auch nicht mehr vergeben werden, obwohl er nicht verwendet wird. Auch nicht nach einem neuen Booten. Unter LM kann ich das nicht feststellen. Ob das ein Hinweis ist, kann ich nicht sagen.

Vielleicht kommt ja jemand mit dem Redo USB Stick Inhalte weiter (mit UNetbootin erstellt):
werner@i7-L18-Mint-Mate /media/werner/REDO RESCUE $ dir -l
insgesamt 119060
-rw-r--r-- 1 werner werner    34494 Jan  4 17:34 autorun.ico
-rw-r--r-- 1 werner werner      222 Jan  4 17:34 autorun.inf
drwxr-xr-x 3 werner werner     4096 Jan  4 17:33 boot
drwxr-xr-x 4 werner werner     4096 Jan  4 17:33 EFI
-rw-r--r-- 1 werner werner 55598337 Okt 25 04:55 initrd
-r--r--r-- 1 werner werner    32768 Jan  5 13:53 ldlinux.sys
drwxr-xr-x 2 werner werner     4096 Jan  4 17:33 live
-rw-r--r-- 1 werner werner    60928 Jan  5 13:53 menu.c32
-rw-r--r-- 1 werner werner        0 Okt 25 04:55 REDO
-rw-r--r-- 1 werner werner      621 Jan  5 13:53 syslinux.cfg
drwxr-xr-x 2 werner werner     4096 Jan  4 17:33 System\ Volume\ Information
-rw-r--r-- 1 werner werner    10943 Jan  5 13:53 ubnfilel.txt
-rw-r--r-- 1 werner werner 55598337 Okt 25 04:55 ubninit
-rw-r--r-- 1 werner werner  5274864 Okt 25 04:55 ubnkern
-rw-r--r-- 1 werner werner        0 Jan  5 13:50 ubnpathl.txt
-rw-r--r-- 1 werner werner  5274864 Okt 25 04:55 vmlinuz

Bin völlig ratlos....   :'(
« Letzte Änderung: 05.01.2021, 16:52:51 von Benny136 »

Re: LM 18.3: Mate: Redo (Backup) startet nicht vom USB Stick
« Antwort #4 am: 06.01.2021, 18:49:46 »
Ganz neuer Ansatz. Habe jetzt eine gekaufte Acronis True Image BackUp Version mit Rufus auf einen USB Stick kopiert.
Das Problem bleibt praktisch das gleiche. Der Acronis USB Stick ist im boot Menü zu sehen, startet aber nicht und es kommt gleich der Gru2 Bootloader.
Im UEFI steht "Boot Mode Selection" auf Legacy
und "CSM Support" auf Always
Auf einem anderen, neuen UEFI Rechner startet der Stick wie er soll.

UPDATE und URSACHE:
Der Redo wie der Acronis True Image Stick bootet deshalb nicht, weil der Stick immer im UEFI DATEI-Formt geschrieben wird, mein PC aber MBR/Legacy mit CSM Support aktive ist und beim booten auch so eine DATEI-Strukur erwartet (neben der MBR HDD Struktur).
Redo wird mit UNetbooin genauso wie Acronis True Image mit Rufus immer im UEFI Format geschrieben. Das kann man beim booten der Sticks auf einem UEFI Rechner sehen.
Das Problem beinhaltet also nicht nur die HDD/Stick Struktur sondern auch die Datei Struktur auf dem Stick. Da weder Redo noch Acronis wohl die Legacy Struktur abbildet, kann man den Stick auf einem BIOS Legacy Rechner zwar im Boot Menüs sehen, aber nicht starten.

Weiß jemand wie man das Redo Image ISO im MBR/Legacy Format auf einen Stick installieren kann?
« Letzte Änderung: 08.01.2021, 12:27:47 von Benny136 »

Re: LM 18.3: Mate: Redo (Backup) startet nicht vom USB Stick
« Antwort #5 am: 08.01.2021, 14:12:47 »
Hi :)
warum nicht die möglichkeit im mint system nutzen, so wie ich es dir geraten habe?

Re: LM 18.3: Mate: Redo (Backup) startet nicht vom USB Stick
« Antwort #6 am: 08.01.2021, 15:05:36 »
Zitat
warum nicht die möglichkeit im mint system nutzen, so wie ich es dir geraten habe?
Weil auf dem PC 3 OS-SSDs sind und weiter PCs damit gebackuped werden sollen (Win7, LM, Win10).
« Letzte Änderung: 08.01.2021, 15:21:19 von Benny136 »

Re: LM 18.3: Mate: Redo (Backup) startet nicht vom USB Stick
« Antwort #7 am: 08.01.2021, 15:07:10 »
Hi :)
ich sprach von der boot stick erstellung

Re: LM 18.3: Mate: Redo (Backup) startet nicht vom USB Stick
« Antwort #8 am: 08.01.2021, 15:23:52 »
Zitat
ich sprach von der boot stick erstellung
Öh, sorry, dann habe ich das nicht verstanden. Wie soll ich den Redo Stick erstellen?
Meintest Du so?
https://www.ubuntubuzz.com/2016/12/how-to-create-usb-bootable-easily-in-ubuntu.html
Das beschreibt aber auch nur den Standard Weg, ohne Wahl des Ziel-Format-Sytems. Ich brauche den Stick ja für UEFI und BIOS/Legacy Systeme.

Wenn Du einen anderen Weg meinst, nur heraus damit. Bin schon ziemlich verzweifelt.  :'(
« Letzte Änderung: 08.01.2021, 15:35:53 von Benny136 »

Re: LM 18.3: Mate: Redo (Backup) startet nicht vom USB Stick
« Antwort #9 am: 08.01.2021, 15:49:35 »
Hi :)
usb-abbilderstellung ;)
vorher  mit
usb-formatierer
auf fat32 formatieren.

erstaunlich ...
du solltest dich mal mit dem system beschäftigen ;)

Re: LM 18.3: Mate: Redo (Backup) startet nicht vom USB Stick
« Antwort #10 am: 08.01.2021, 16:41:42 »
Zitat
usb-abbilderstellung
Ups, das kannte ich nicht. Danke, werde ich gleich mal probieren.

Re: LM 18.3: Mate: Redo (Backup) startet nicht vom USB Stick
« Antwort #11 am: 08.01.2021, 18:12:05 »
Zitat
Hi :)
usb-abbilderstellung ;)
vorher  mit
usb-formatierer
auf fat32 formatieren.
Unfassbar. Redo startet tatsächlich jetzt auf dem BIOS/Legacy Rechner.  :o  Das ist ja super.

@ehtron: Wenn Du mir noch verraten kannst wie ich aus dem gestarteten Redo wieder mit Neustart (booten) raus komme, schließe ich Dich in mein Nachtgebet ein.  ;D
Mir rechte Maustaste auf EXIT und RESTART gewählt, passiert nichts. Man kann den Rechner nur noch runter fahren.
« Letzte Änderung: 08.01.2021, 18:26:13 von Benny136 »

Re: LM 18.3: Mate: Redo (Backup) startet nicht vom USB Stick
« Antwort #12 am: 10.01.2021, 15:20:13 »
Hi :)
hat das neue redo kein menü? würde mich wundern wenn es nicht da ist.

und wozu dringend ein reboot... shutdown reicht doch. ist nach solchen aktionen auch besser, das wirklich alles neu initialisiert wird nach power on.

ich weiss jetzt nicht auf welcher OS version es aufsetzt und evtl. ein sudo benötigt.
vielleicht reicht im terminal ein
rebootoder
systemctl rebootoder
shutdown -r now