Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
07.03.2021, 10:51:07

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 720389
  • Themen insgesamt: 58244
  • Heute online: 697
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema:  Interne Festplatte lässt sich nicht mehr einhängen  (Gelesen 296 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Hallo zusammen und ein frohes Neues Jahr wünschen ich allen Mitgliedern.

Heute Vormittag hatte ich ein paar Bilder auf einer internen Festplatte kopieren wollen.
Während diesen Vorgangs bekam ich eine Fehlermeldung (bei den letzten paar Bildern).
Fehler beim Kopieren...Die zu kopierenden Bilddateien waren daraufhin auch im Start-Verzeichnis ohne Vorschaubilder.
Ich dachte mir, es sei nicht so schlimm, und startete den Rechner neu. Doch dann hatte ich keinen Zugang mehr zur FP.
Also: --> Zubehör --> Laufwerke --> ausgewählte Partition einhängen...
Fehlermeldung:
Fehler beim Einhängen des Dateisystems: Error mounting /dev/sda1 at/media/studio/DATA: Unknow error when mounting /dev/sda1 (udisks-error-quark,0)
Als nächstes hatte ich mein Glück mit GParted versucht.
--> Partition --> Überprüfen...
Fehlermeldung:
Beim Anwenden der Vorgänge trat ein Fehler auf. Wichtige Informationen finden Sie in den Details.
Details:
GParted 1.0.0

configuration --enable-libparted-dmraid --enable-online-resize

libparted 3.3

========================================
Device: /dev/nvme0n1
Modell: SAMSUNG MZVLW128HEGR-000H1
Seriennummer: none
Sektorgröße: 512
Sektoren insgesamt: 250069680
 
Köpfe: 255
Sektoren/Spuren: 2
Zylinder: 490332
 
Partitionstabelle: gpt
 
Partition Type Start End Markierungen Partition Name Dateisystem Bezeichnung Einhängepunkt
/dev/nvme0n1p1 Primary 2048 1050623 boot, esp EFI System Partition fat32 /boot/efi
/dev/nvme0n1p2 Primary 1050624 250068991 ext4 /

========================================
Device: /dev/sda
Modell: ATA ST1000DM003-1SB1
Seriennummer: Z9AE4SXS
Sektorgröße: 512
Sektoren insgesamt: 1953525168
 
Köpfe: 255
Sektoren/Spuren: 2
Zylinder: 3830441
 
Partitionstabelle: gpt
 
Partition Type Start End Markierungen Partition Name Dateisystem Bezeichnung Einhängepunkt
/dev/sda1 Primary 2048 1925918719 msftdata Basic data partition ntfs DATA
/dev/sda2 Primary 1925918720 1953523711 hidden, msftdata Basic data partition ntfs RECOVERY

========================================
Device: /dev/sdb
Modell: WD Elements 25A2
Seriennummer: WD-WXC1A8881V43
Sektorgröße: 512
Sektoren insgesamt: 1953458176
 
Köpfe: 255
Sektoren/Spuren: 2
Zylinder: 3830310
 
Partitionstabelle: gpt
 
Partition Type Start End Markierungen Partition Name Dateisystem Bezeichnung Einhängepunkt
/dev/sdb1 Primary 2048 1953456127 msftdata Elements ntfs Elements /media/studio/Elements

========================================
Dateisystem (ntfs) auf /dev/sda1 überprüfen und reparieren  00:00:00    ( FEHLER )
     
/dev/sda1 kalibrieren  00:00:00    ( ERFOLG )
     
Pfad: /dev/sda1 (Partition)
Anfang: 2048
Ende: 1925918719
Größe: 1925916672 (918.35 GiB)
Dateisystem auf /dev/sda1 auf Fehler überprüfen und (falls möglich) diese beheben  00:00:00    ( FEHLER )
     
ntfsresize -i -f -v '/dev/sda1'  00:00:00    ( FEHLER )
     
ntfsresize v2017.3.23AR.3 (libntfs-3g)
$MFTMirr does not match $MFT (record 0).
ERROR(5): Opening '/dev/sda1' as NTFS failed: Eingabe-/Ausgabefehler
NTFS is inconsistent. Run chkdsk /f on Windows then reboot it TWICE!
The usage of the /f parameter is very IMPORTANT! No modification was
and will be made to NTFS by this software until it gets repaired.

Wenn ich nicht irre, ist es das letzte der aufgeführten Laufwerke.
Als kleine Erklärung:
Intern existiert eine SSD-Karte, auf der sich das Betriebssystem befindet.
Intern existiert ebenfalls eine FP auf der fast alle Dateien liegen.
Extern habe ich gerade noch ein Laufwerk angeschlossen, für Datensicherung.

Ich hatte mit GParted auch versucht, die Daten zu retten, doch auch das blieb erfolglos. Was mehr als schade ist, weil meine letzte Datensicherung einen Monat her ist, und viel neues darauf liegt. Nächste Datensicherung wäre heute gewesen...

Kann mir jemand anhand der GParted Details sagen, ob man diese Platte noch retten kann, oder ob sie für immer dahin ist, mit all ihren schönen Dateien?

Vielen Dank im Voraus
Josef


Re: Interne Festplatte lässt sich nicht mehr einhängen
« Antwort #1 am: 01.01.2021, 16:19:15 »
Hi :)
Zitat
$MFTMirr does not match $MFT (record 0).
ERROR(5): Opening '/dev/sda1' as NTFS failed: Eingabe-/Ausgabefehler
NTFS is inconsistent. Run chkdsk /f on Windows then reboot it TWICE!
The usage of the /f parameter is very IMPORTANT! No modification was
and will be made to NTFS by this software until it gets repaired.

antwort steht doch da...
schau mal in laufwerke nach den smart werten der platte.

Re: Interne Festplatte lässt sich nicht mehr einhängen
« Antwort #2 am: 01.01.2021, 16:30:59 »
@ehtron

hatte ich scheinbar überlesen.
Als Ergebnis:
Alle Attribute sind OK und in Betrieb.
Außer:Kennung 198: Anzahl der nicht korrigierbaren Sektoren; Wert: 0 Sektoren; Normalisiert: 100; Grenzwert 0; Schlechtester: 100; Typ: Alterserscheinung; Aktualisierungen: AußerBetrieb; Einschätzung: OK
Sorry für das schlechte Format, aber ich kann den Text scheinbar nur abtippen und nicht kopieren.
Außerdem haben viele weitere Einträge ebenfalls "Alterserscheinungen". Was ich seltsam finde, weil der Rechner nicht älter als sechs Jahre sein kann.

Re: Interne Festplatte lässt sich nicht mehr einhängen
« Antwort #3 am: 02.01.2021, 17:52:48 »
Einhängen lässt sie sich aber trotzdem nicht.
Also kann ich wohl davon ausgehen, dass sie hinüber ist.
Ich ging immer davon aus dass Festplatten länger halten als SSD-Karten...und vor allem länger als sechs Jahre.

Gruß
Josef

Re: Interne Festplatte lässt sich nicht mehr einhängen
« Antwort #4 am: 02.01.2021, 17:55:42 »
Ich ging immer davon aus dass Festplatten länger halten als SSD-Karten
Dem ist nicht mehr so.
"Alterserscheinung" ist nur eine Bezeichnung, dass dieser Wert dafür herangezogen werden kann, nicht dass es schon so weit ist.

Re: Interne Festplatte lässt sich nicht mehr einhängen
« Antwort #5 am: 02.01.2021, 18:02:19 »
Die Lebenserwartung von einfachen Festplatten hängen auch von den äußeren Gegebenheiten ab. Externe Platten bekommen gerne auch mal einen Stoß ab, auch während gerade zugegriffen wird. Das erhöht nicht die Lebensdauer.
Es wäre gut gewesen, wenn Du die ganzen SMART-Werte hier eingestellt hättest. Ich kann mir nicht vorstellen, dass bei einer 6 Jahre alten Platte überall "OK" steht. Bei meinen Platten stand bei einigen Attributen schon nach gefühlten 14 Tage "Alterserscheinung" und sie laufen immer noch.

Re: Interne Festplatte lässt sich nicht mehr einhängen
« Antwort #6 am: 02.01.2021, 18:17:49 »
Das ist auch richtig. Alterserscheinung steht bei mir auch überall, aber in der letzten Spalte steht überall "OK" und "in Betrieb". Außer in der aufgeführten.
Gern hätte ich alles hier gepostet, doch finde ich keine Möglichkeit den Text zu kopieren. Außer Bildschirmfoto.

@toffifee
Dann haben sich die SSD-Karten aber schwer gemausert, oder die Festplatten lassen stark nach, oder beides

Re: Interne Festplatte lässt sich nicht mehr einhängen
« Antwort #7 am: 02.01.2021, 18:25:36 »
SSDs sind viel besser geworden seit den ersten Jahren.