Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
07.03.2021, 10:44:10

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 25346
  • Letzte: Nahuta
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 720388
  • Themen insgesamt: 58244
  • Heute online: 689
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema:  LM 20 Mate: Leerlaufdehzahl bei Grafikarte zu hoch  (Gelesen 371 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Habe in einem Ryzen5 3600 CPU Rechner die SAPPHIRE PULSE Radeon RX 550 4GB Grafikkarte.
Im Standby Betrieb braucht die Grafikkarte ca. 3W und der Lüfter steht unter Win10 (Drehzahl 0).
Unter Linux läuft der Lüfter ebenfalls im Leerlauf (ohne Last) bereits mit 1200 U/min.

Gibt es eine Möglichkeit den Lüfter herunter zu regeln, so dass er bei geringer Last nicht läuft (wie unter Win10)?
Im Standby, was bei mir der Normalzustand ist, brauche ich den Lüfter somit nicht.

Re: LM 20 Mate: Leerlaufdehzahl bei Grafikarte zu hoch
« Antwort #1 am: 29.12.2020, 18:24:48 »
Hallo,

Hilf mir/uns bitte, die Glaskugel ist defekt.
inxi -Fz

Re: LM 20 Mate: Leerlaufdehzahl bei Grafikarte zu hoch
« Antwort #2 am: 30.12.2020, 17:11:31 »
Sorry, hier der Blick in die Kugel:   ;D
$ inxi -Fz
System:
  Kernel: 5.4.0-58-generic x86_64 bits: 64 Desktop: MATE 1.24.0
  Distro: Linux Mint 20 Ulyana
Machine:
  Type: Desktop Mobo: ASRock model: B550 Pro4 serial: <filter>
  UEFI: American Megatrends v: L1.42 date: 11/06/2020
CPU:
  Topology: 6-Core model: AMD Ryzen 5 3600 bits: 64 type: MT MCP
  L2 cache: 3072 KiB
  Speed: 2195 MHz min/max: 2200/3600 MHz Core speeds (MHz): 1: 2195 2: 2198
  3: 2186 4: 2197 5: 2195 6: 2195 7: 2197 8: 2196 9: 2196 10: 2195 11: 2192
  12: 2195
Graphics:
  Device-1: AMD Lexa PRO [Radeon 540/540X/550/550X / RX 540X/550/550X]
  driver: amdgpu v: kernel
  Display: x11 server: X.Org 1.20.8 driver: amdgpu,ati
  unloaded: fbdev,modesetting,vesa resolution: 1920x1080~60Hz
  OpenGL: renderer: Radeon RX550/550 Series (POLARIS12 DRM 3.35.0
  5.4.0-58-generic LLVM 10.0.0)
  v: 4.6 Mesa 20.0.8
Audio:
  Device-1: AMD Baffin HDMI/DP Audio [Radeon RX 550 640SP / RX 560/560X]
  driver: snd_hda_intel
  Device-2: AMD Starship/Matisse HD Audio driver: snd_hda_intel
  Sound Server: ALSA v: k5.4.0-58-generic
Network:
  Device-1: Realtek RTL8111/8168/8411 PCI Express Gigabit Ethernet
  driver: r8169
  IF: enp7s0 state: up speed: 100 Mbps duplex: full mac: <filter>
Drives:
  Local Storage: total: 2.73 TiB used: 395.36 GiB (14.1%)
  ID-1: /dev/nvme0n1 vendor: Kingston model: SA2000M81000G size: 931.51 GiB
  ID-2: /dev/sda vendor: Western Digital model: WD20EZRZ-00Z5HB0
  size: 1.82 TiB
Partition:
  ID-1: / size: 91.17 GiB used: 8.51 GiB (9.3%) fs: ext4 dev: /dev/nvme0n1p5
  ID-2: swap-1 size: 14.90 GiB used: 0 KiB (0.0%) fs: swap
  dev: /dev/nvme0n1p6
Sensors:
  System Temperatures: cpu: 46.2 C mobo: 26.0 C gpu: amdgpu temp: 29 C
  Fan Speeds (RPM): fan-1: 0 fan-2: 605 fan-3: 354 fan-4: 363 fan-5: 346
  fan-6: 0 fan-7: 0 gpu: amdgpu fan: 1182
Info:
  Processes: 284 Uptime: 7m Memory: 15.56 GiB used: 1.04 GiB (6.7%)
  Shell: bash inxi: 3.0.38

Re: LM 20 Mate: Leerlaufdehzahl bei Grafikarte zu hoch
« Antwort #3 am: 30.12.2020, 17:42:53 »
Ja, versuchs mal mit Kernel 5.8.0-33
Der läuft jeden falls bei mir: :P
ryzen7@ryzen7-desktop:~$ inxi -Fz
System:
  Kernel: 5.8.0-33-generic x86_64 bits: 64 Desktop: Cinnamon 4.8.4
  Distro: Linux Mint 20.1 Ulyssa
Machine:
  Type: Desktop Mobo: ASRock model: B450M Pro4 serial: <filter>
  UEFI: American Megatrends v: P3.90 date: 12/09/2019
CPU:
  Topology: 8-Core model: AMD Ryzen 7 3700X bits: 64 type: MT MCP
  L2 cache: 4096 KiB
  Speed: 1863 MHz min/max: 2200/3600 MHz Core speeds (MHz): 1: 1968 2: 2816
  3: 2167 4: 2499 5: 2195 6: 2195 7: 2195 8: 2196 9: 2165 10: 2045 11: 2196
  12: 2195 13: 2196 14: 2196 15: 1950 16: 2904
Graphics:
  Device-1: NVIDIA GK208B [GeForce GT 710] driver: nvidia v: 450.80.02
  Display: x11 server: X.Org 1.20.8 driver: nvidia
  unloaded: fbdev,modesetting,nouveau,vesa
  resolution: 1680x1050~60Hz, 1920x1080~60Hz
  OpenGL: renderer: GeForce GT 710/PCIe/SSE2 v: 4.6.0 NVIDIA 450.80.02
Audio:
  Device-1: NVIDIA GK208 HDMI/DP Audio driver: snd_hda_intel
  Device-2: AMD Starship/Matisse HD Audio driver: snd_hda_intel
  Device-3: Logitech type: USB driver: snd-usb-audio,uvcvideo
  Sound Server: ALSA v: k5.8.0-33-generic
Network:
  Device-1: Realtek RTL8111/8168/8411 PCI Express Gigabit Ethernet
  driver: r8169
  IF: enp5s0 state: up speed: 1000 Mbps duplex: full mac: <filter>
Drives:
  Local Storage: total: 931.51 GiB used: 300.36 GiB (32.2%)
  ID-1: /dev/nvme0n1 vendor: Samsung model: SSD 970 EVO Plus 1TB
  size: 931.51 GiB
Partition:
  ID-1: / size: 840.08 GiB used: 300.33 GiB (35.7%) fs: ext4
  dev: /dev/nvme0n1p2
Sensors:
  System Temperatures: cpu: 45.6 C mobo: N/A gpu: nvidia temp: 57 C
  Fan Speeds (RPM): N/A gpu: nvidia fan: 50%
Info:
  Processes: 347 Uptime: 2h 09m Memory: 31.29 GiB used: 6.73 GiB (21.5%)
  Shell: bash inxi: 3.0.38

Re: LM 20 Mate: Leerlaufdehzahl bei Grafikarte zu hoch
« Antwort #4 am: 30.12.2020, 18:46:01 »
Wie ich sehe, läuft Dein System ja auch schon unter LM 18.1. Kann das bei mir noch nirgends sehen. Ist Mate da wieder hinterher?

Sehe den 8.5.0-33 bei mir in der Kernelverwaltung. Der wird aber nur bis August 2021 unterstützt.
Ich probier es aus.......
« Letzte Änderung: 30.12.2020, 18:57:16 von Benny136 »

Re: LM 20 Mate: Leerlaufdehzahl bei Grafikarte zu hoch
« Antwort #5 am: 30.12.2020, 18:59:31 »
Dein System ja auch schon unter LM 18.1.

Nein, LM 20.1!  ;D
Ich habe den Rechner vor 7 Tagen bekommen und gleich Windows10 und Linux Mint 20.1 BETA installiert.
Ja, der 5.8.0-33 ist kein LTS - Kernel, aber bis 08/2021 kommt noch Ubuntu 21.04. und dort wird dann wieder ein neuer Kernel enthalten sein evtl. 5.12er.
Evtl. kommt ja auch bei Ubuntu noch der neue Mainline LTS - Kernel 5.10er auch als Ubuntudistributionskernel als LTS -zum Einsatz.

Re: LM 20 Mate: Leerlaufdehzahl bei Grafikarte zu hoch
« Antwort #6 am: 30.12.2020, 19:04:51 »
Zitat
Nein, LM 20.1!
Sorry, war nur ein Vertipper.

Hab den 5.8 installiert und den Rechner neu gestartet.... nur das Hintergrundbild ist geblieben, alle anderen Dinge sind weg und der Rechner hängt in dem Zustand.
 Wat nu?   :o
Jetzt nach ca. 5-10 Minuten ist das Hintergrundbild auch verschwunden. OMG  :'(
Also um es noch mal klar zu machen, er ist bei Runter fahren hängen geblieben. Wie geht denn das?
« Letzte Änderung: 30.12.2020, 19:17:33 von Benny136 »

Re: LM 20 Mate: Leerlaufdehzahl bei Grafikarte zu hoch
« Antwort #7 am: 30.12.2020, 19:29:57 »
Dann starte wieder mit dem 5.4.0-58.
Was ich aber nicht verstehe.

Re: LM 20 Mate: Leerlaufdehzahl bei Grafikarte zu hoch
« Antwort #8 am: 30.12.2020, 20:12:25 »
Zitat
Was ich aber nicht verstehe.
Ich auch nicht, schon gar nicht dass das Problem beim runter fahren auftritt. Vielelleicht hat er versucht in den Grub die akuelle Version einzutragen und das ging schief.
Hab den Rechner jedenfalls stromlos machen müssen. Der PC hatte im Bios sogar die Boot SSD vergessen und kam jetzt mit dem Win Boot Manager wieder hoch. Hab alles wieder so hin gebogen inc. Grub dass er jetzt mit dem neuen Kernel 5.8.0-33 startet. Allerdings läuft der Lüfter immer noch mit 1200-1250 U/min im Leerlauf. Schneller wie der CPU Lüfter unter Vollast.  :(  Gibts da noch irgendwo ein Rädchen in LM wo man drehen kann?   :'(
« Letzte Änderung: 21.01.2021, 13:30:16 von Benny136 »