Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
07.03.2021, 10:10:51

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 25346
  • Letzte: Nahuta
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 720380
  • Themen insgesamt: 58243
  • Heute online: 602
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema:  Linux Mint Cinnamon startet nicht mehr nach Grafikkarten-Treiber Änderung  (Gelesen 481 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Guten Morgen,
Vor einigen Tagen hatte ich zum ersten Mal Linux (Linux Mint 20 Cinnamon) installiert.
Hat gut funktioniert und ich war happy.
Dann wurde mir im (Anwenungsfenster?) angezeigt, dass ich den Grafikkartentreiber installieren soll. Der grüne Punkt hat auf einen Opensource Treiber gestanden. Ich habe einen NVIDIA Treiber ausgewählt.
Seitdem kann lässt sich Linux nicht mehr starten.
Nach dem Start erscheint für einige Sekunden das grüne Linux Symbol und anschließend ist alles tot: schwarzer Bildschirm, der Rechner ohne Aktivität.
Was kann ich machen? Bitte um Hilfe

Hallo und Willkommen bei LMU!

Versuche mal im abgesicherten Modus zu starten und dann über die Treiberverwaltung wieder den nouveau zu installieren.

Wie kann ich im abgesicherten Modus starten?

Indem du im Grub Menü (aufzurufen mit Shift oder Esc während des Starts) unter „Erweiterte Optionen“ den Recovery-Modus auswählst: https://wiki.ubuntuusers.de/Recovery-Modus/

Danke für die Unterstützung!
Leider ist es mir nicht gelungen den Fehler zu eliminieren. Jetzt habe ich wieder Windows installiert.
Viele Grüße

Schade, vielleicht wären ein paar Angaben zur Hardware und zur verbauten Grafikkarte hilfreich gewesen.

Off-Topic:
Nun ja, wenn man so schnell aufgibt, dann ist das Linux Interesse wohl auch nicht so groß gewesen. ;)

Ich bin selbst erst einige Tage auf MINT 20, vorher jahrelang auf Ubuntu 16.04. Auch mir wird jeden Tag die Installation eines NVIDIA Treibers angeboten. Muss ich oder sollte ich den installieren? Bringt er Vorteile oder lediglich eine höhere Verlustleistung?

Meine Daten:
System:    Kernel: 5.4.0-58-generic x86_64 bits: 64 Desktop: Cinnamon 4.6.7 Distro: Linux Mint 20 Ulyana
Machine:   Type: Laptop System: LENOVO product: 20250 v: Lenovo Z710 serial: <filter>
           Mobo: LENOVO model: Durian 7A1 serial: <filter> UEFI [Legacy]: LENOVO v: 7FCN35WW date: 09/02/2013
CPU:       Topology: Dual Core model: Intel Core i5-4200M bits: 64 type: MT MCP L2 cache: 3072 KiB
           Speed: 830 MHz min/max: 800/3100 MHz Core speeds (MHz): 1: 798 2: 798 3: 798 4: 799
Graphics:  Device-1: Intel 4th Gen Core Processor Integrated Graphics driver: i915 v: kernel
           Device-2: NVIDIA GK208M [GeForce GT 740M] driver: nouveau v: kernel
           Display: x11 server: X.Org 1.20.8 driver: modesetting unloaded: fbdev,vesa resolution: 1920x1080~60Hz
           OpenGL: renderer: Mesa DRI Intel HD Graphics 4600 (HSW GT2) v: 4.5 Mesa 20.0.8


Müssen keineswegs, wenn alles läuft.