Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
07.03.2021, 10:50:28

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 720389
  • Themen insgesamt: 58244
  • Heute online: 697
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema:  Problem: Windows10 utimate und LinuxMin20 multiboot  (Gelesen 1043 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Re: Problem: Windows10 utimate und LinuxMin20 multiboot
« Antwort #15 am: 21.12.2020, 18:49:14 »
Cato d.A. 
Zitat
ich nehme an, Du meinst Windows 10 Pro, denn ein Ultimate gab es nur bei Vista.
Nein ich habe Windows 10 Enterprise trial Version (90 Tage frei)

Habe in der Zwischenzeit alles neu installiert mit dem gleichen Ergebnis: nach dem Start von Win10 ist anschließend das Bootmenü weg.
(Anmerkung: habe in Win10 vor Mint Install alle updates installiert!)
Liegt es nun am Min20 oder am Windows Enterprise?

Cato d. A.

  • Gast
Re: Problem: Windows10 utimate und LinuxMin20 multiboot
« Antwort #16 am: 21.12.2020, 18:58:35 »
Natürlich wird virtualisiert, aber so, daß man tatsächlich meint ein reines Linuxsystem vor sich zu haben.

Vielleicht solltet ihr beiden @toffifee & @tommix die Informationen lesen, die ich oben verlinkt habe. Eure Antworten zeigen mir, daß ihr vom Windows-Subsystem-for-Linux schlicht keine Ahnung habt, bzw., ihr hattet bis heute noch nie davon gehört.

Auszug:
Zitat
Vollständiger Linux-Kernel
Der Linux-Kernel in WSL 2 wird von Microsoft aus dem aktuellsten Stable-Branch auf der Grundlage der auf „kernel.org“ verfügbaren Quelle erstellt. Dieser Kernel wurde speziell für WSL 2 optimiert und zwar hinsichtlich Größe und Leistung, um unter Windows eine beeindruckende Linux-Erfahrung zu bieten. Der Kernel wird mit Windows-Updates gewartet, was bedeutet, dass Sie die neuesten Sicherheitskorrekturen und Kernelverbesserungen erhalten, ohne die Aktualisierungen selbst verwalten zu müssen.

Der WSL 2 Linux-Kernel ist Open Source-. Wenn Sie weitere Informationen benötigen, lesen Sie den Blogbeitrag Shipping a Linux Kernel with Windows (Ausliefern eines Linux-Kernels mit Windows), der von dem Team geschrieben wurde, das ihn erstellt hat.


https://docs.microsoft.com/de-de/windows/wsl/compare-versions

Re: Problem: Windows10 utimate und LinuxMin20 multiboot
« Antwort #17 am: 21.12.2020, 19:08:33 »
Eure Antworten zeigen mir, daß ihr vom Windows-Subsystem-for-Linux schlicht keine Ahnung habt, bzw., ihr hattet bis heute noch nie davon gehört.
So täuscht man sich, auf meinem Windows ist WSL2 sogar installiert, darin ein Ubuntu ohne GUI. ;)
Das führt jetzt zu weit hier, ich rate davon entschieden ab.

Cato d. A.

  • Gast
Re: Problem: Windows10 utimate und LinuxMin20 multiboot
« Antwort #18 am: 21.12.2020, 19:11:08 »
Cato d.A. 
Zitat
ich nehme an, Du meinst Windows 10 Pro, denn ein Ultimate gab es nur bei Vista.
Nein ich habe Windows 10 Enterprise trial Version (90 Tage frei)
Warum machst Du Dir die Mühe Dich mit einer Version rumzuschlagen, die nach drei Monaten nicht mehr nutzbar ist? Kauf Dir Win 10 Pro, gibt es z. B. auf ebay  schon für um die 20,00 Euro, ganz legal(!) natürlich. Eine Besonderheit der hiesigen Rechtsprechung des BGH (Bundesgerichtshof); steht unter den Verkaufsbedingungen.

Mit einer Trialversion ist das Ganze  doch vergeudete Mühe!

Zur Enterprise:
Zitat
Windows 10 Enterprise, welches nur für Firmenkunden als Volumenlizenz verfügbar ist, ermöglicht als eines der wichtigsten Features die Nutzung von LTSC-Versionen (LTSB) von Windows 10 (Long Term Servicing Channel) und entspricht damit den LTS-Editionen (LongTerm Service) vieler Linux-Distributionen, für welche der Hersteller zwei bis drei Jahre Support leistet, bevor ein Upgrade auf eine aktuellere LTSC-Fassung notwendig wird.

https://www.wintotal.de/windows-10-versionen/#:~:text=Windows%2010%20gibt%20es%20derzeit,in%20den%20verf%C3%BCgbaren%20Funktionen%20unterschieden..

Re: Problem: Windows10 utimate und LinuxMin20 multiboot
« Antwort #19 am: 21.12.2020, 20:38:06 »
Off-Topic:
Auch wenn sich hier viele ein Windows in durchaus artgerechter Haltung nebenbei installiert haben (ich auch), so ist meine Entscheidung für Linux im Privaten auch dem Umstand geschuldet von der Datenkrake Windows 10 und dem Virus aus Redmond loszukommen.
Es wäre für mich ein Unding, Windows 10 zu starten, um dann ein Linux zu emulieren, was hätte ich gewonnen?

Cato d. A.

  • Gast
Re: Problem: Windows10 utimate und LinuxMin20 multiboot
« Antwort #20 am: 21.12.2020, 22:45:13 »
Off-Topic:
. . . von der Datenkrake Windows 10 und dem Virus aus Redmond loszukommen.
Es wäre für mich ein Unding, Windows 10 zu starten, um dann ein Linux zu emulieren, was hätte ich gewonnen?
Nun, vielleicht würde es Dich von der Vorstellung befreien, daß hinter Dir eine Krake krakelt.   ;D

Oh Leute, @Bernibär sag mir mal, was ich bei Win 10 nicht abstellen bzw. blockieren kann.

PS:
So etwas wäre ein gutes Thema für ein Café, eine Plauschecke, Chilliroom, oder wie auch immer, ist aber leider seit ein paar Jahren zu.

Re: Problem: Windows10 utimate und LinuxMin20 multiboot
« Antwort #21 am: 21.12.2020, 23:19:11 »
Off-Topic:
Du vergißt, dass das hier ein Linux-Forum ist und die Leute eine gewisse Meinung zu Linux haben (hoffe ich jedenfalls), obwohl das hier eine sehr, sehr heterogene Versammlung ist.
Aber ich möchte mal den Herrn Kuketz zitieren:
https://www.kuketz-blog.de/empfehlungsecke/#windows
Zitat
Unter Anwendern, die sich Sorgen um ihre Privatsphäre machen, genießt Windows 10 keinen allzu guten Ruf. Diverse Studien wie »SiSyPHuS Win10: Analyse der Telemetriekomponenten in Windows 10 (BSI)« belegen, dass sich die Datensammelwut des Systems nur schwer in den Griff bekommen lässt. Erst (externe) Hilfsmittel ermöglichen einen einigermaßen »datenschutzfreundlichen« Betrieb von Windows 10 – für einen Durchschnittsanwender nur mit Mühe zu erreichen.
...
Die Verbraucherzentrale gibt einen Überblick über Einstellungen, die einen datensparsameren Betrieb von Windows 10 ermöglichen. Gerade Anfänger finden dort wertvolle Tipps, um die Datensammelwut zu begrenzen – vollständig deaktivieren lässt sie sich über die in Windows mitgelieferten Optionen und Einstellungen allerdings nicht.
Für mich ist dann hier erst einmal Schluss, ich will den Thread nicht kapern und verhunzen.

Re: Problem: Windows10 utimate und LinuxMin20 multiboot
« Antwort #22 am: 21.12.2020, 23:22:26 »
Off-Topic:
@ Cato …
Du wirst hier wenig Zustimmung finden, da die meisten Mitglieder bei LinuxMint sind, weil sie von Windows weg wollten. Ist jedenfalls meine Wahrnehmung.

Eine Plauderecke namens Cafe gibt es übrigens, sogar mit einem passenden Thema: 
https://www.linuxmintusers.de/index.php?topic=58786.0
"Tschüß Microsoft Windows! Willkommen Linux Mint!"
« Letzte Änderung: 21.12.2020, 23:26:22 von aexe »

Cato d. A.

  • Gast
Re: Problem: Windows10 utimate und LinuxMin20 multiboot
« Antwort #23 am: 21.12.2020, 23:45:47 »
Tja, da fällt mir nur noch eins ein:

Luftbuchungen der freien Softwareszene
https://www.heise.de/tp/features/Luftbuchungen-der-freien-Softwareszene-3435087.html

Re: Problem: Windows10 utimate und LinuxMin20 multiboot
« Antwort #24 am: 22.12.2020, 00:05:38 »
Off-Topic:
Aber vielleicht Tröstet es dich!

Dein nächstes Windows wird dann wohl ein LINUX sein!  :-* :P ;D

EAE

  • ***
Re: Problem: Windows10 utimate und LinuxMin20 multiboot
« Antwort #25 am: 22.12.2020, 08:29:59 »
Off-Topic:
Aber vielleicht Tröstet es dich!

Dein nächstes Windows wird dann wohl ein LINUX sein!  :-* :P ;D

Hier, bitte schön, ist ja bald Weihnachten:

https://distrowatch.com/table.php?distribution=LinuxFX

Naja......fast,

C.

Re: Problem: Windows10 utimate und LinuxMin20 multiboot
« Antwort #26 am: 22.12.2020, 19:54:59 »
Habe nach etlichen Versuchen endlich nun eine Lösung gefunden:
Habe mit Boot-Repair,  das beim booten vom USB StickMin20 erreichbar ist, wiederholt das grub boot Menü wiederherstellen können.
Boot-Repair  liefert in einem popup Fenster einen Hinweis dass folgender Befehl in Windows10 in der win Konsole CMD:
bcdedit /set {bootmgr} path \EFI\ubuntu\shimx64.efidas Boot Problem lösen kann. Das hat letztlich geholfen.

Resultat:  Das Grub Bootmenü bleibt nun erhalten.
siehe auch hier:
https://itsfoss.com/no-grub-windows-linux/
« Letzte Änderung: 22.12.2020, 20:00:23 von mu222 »