Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
07.03.2021, 10:35:47

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 25346
  • Letzte: Nahuta
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 720387
  • Themen insgesamt: 58244
  • Heute online: 670
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema: [erledigt] LM 20 Mate: Neuinstallation - Partition zerschossen nach LM Apps Update+Neustart  (Gelesen 204 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Nach der Erstinstallation von LM20 Mate auf einer 100GB Partition auf einer 1 GB SSD ist die komplette SSD nicht mehr erreichbar.
Situation:
- Neuen PC gebaut mit 1TB SSD + 2 TB HDD
- SSD Win10 installiert, läuft problemlos (100GB Partition)
- LM 20 Mate ISO mit USB Stick installiert. Neu gebootet. grub Bootmanager kommt hoch, LM sartet, alles ok
- LM erstmaliger Apps update (war eine lange Liste). Danach System neu gebootet. PC bleibt runter fahren mit den Hintergrundbild hängen. Nach 15min mit Tastatur versucht die Kontrolle zu bekommen. Keine Reaktion. Nach einigen Minuten kammen dann die anhängenden Fehlermelungen. LM hat auf Tastatur nicht mehr reagiert. PC stromlos gemacht.
- PC eingeschaltet. Grub Boot Menü kommt jetzt mit "Ubuntu" an der Stelle hoch wo vorher LM Menüpunkt war. Win10 Partition im grub Menü auch sichtbar.
Nach Auswahl von "Ubuntu" (erster Menüpunkt) kommt nur noch das Hintergrundbild sonst nichts. PC reagiert nicht mehr.
- Erneutes stromlos machen führt dazu, das der PC nur noch im BIOS hoch kommt. Die SSD ist nicht mehr bei den boot optionen im BIOS.

Erfolgreicher Totalverlust !!!
 :'( :'( :'( :'(

Kann mir hier jemand helfen?
« Letzte Änderung: 14.12.2020, 18:42:48 von Benny136 »

Hallo,

mal im abgesicherten Modus gestartet?

kannst auch einmal vom LIve-System ( Stick mit Mate ) booten und die Terminalausgaben von
sudo parted --listund
inxi -Fzposten.


Zitat
mal im abgesicherten Modus gestartet?
Wie das? Der PC kommt mit dem Bios hoch und in den Boot Einstellungen ist die SSD mit WIN10 und LM nicht mehr vorhanden.

Zitat
kannst auch einmal vom LIve-System ( Stick mit Mate ) booten und die Terminalausgaben von
Mache ich. Ist nur elend mit der dt/us Tastatur dort.  Melde mich dann vom defekten PC aus.

setxkbmap deändert das ;)

Hab die SSD mit LM so zerschossen, dass sie im Bios nicht mehr zu finden ist. Hab jetzt den Netzstecker gezogen. Vorher war nur der Rechner runter gefahren.
Jetzt findet das Bios wenigstens die SSD wieder.

Hab einen neuen LM ISO USB Stick gemacht. Der Boot Vorgang vom Stick dauert aber ewig (ca. 10Min.). Kann das denn sein?

Hab im temporäten LM vom Stick jetzt GParted aufgerufen. Dort kann man aber die SSD nicht sehen. Also kann ich dort die defekte LM Partition auch nicht löschen.

Habe jetzt unter Win10 die 2 defekten LM Partitionen gelöscht. Leider ist im Bios unter Boot Options immer noch der defekte Boot Eintrag "ubuntu  (Kingston SA2000M81000G)" auf der SSD vorhanden.
Weiß jemand wie man den weg bekommt?

« Letzte Änderung: 06.12.2020, 20:08:16 von Benny136 »