Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
25.11.2020, 11:50:39

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 24819
  • Letzte: matjes
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 696601
  • Themen insgesamt: 56382
  • Heute online: 636
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema:  Desktop schmiert ab - Problem ausfindig machen und X wieder starten  (Gelesen 361 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Hallo zusammen,

kurze Frage: Auf meinem privaten Rechner mit aktueller Hardware habe ich das Problem, das gelegentlich der Desktop einfriert und sich auch nicht mehr zur Weiterarbeit überreden lässt. Nun möchte ich dazu 2 Fragen stellen:
1. Gibt es eine Möglichkeit herauszufinden, welches Programm/Prozess des Absturz verursacht hat und
2. Ich komme in aller Regel noch über STRG+ALT+F Tasten auf einen TTY. Kann ich über diesen TTY den bestehenden Desktop "killen" und anschließend neu starten?

Danke und Gruß

Christian

Hallo, zeige mal bitte erst mal:
inxi -Fz

Hi :)
super...
ich liebe konkrete angaben ;)
verinnerliche doch bitte die hilfe hier oben ... danke :)

Uuups, Asche auf mein Haupt...hole ich dann nach...

christian@christian-Ryzen:~$ inxi -Fz
System:
  Kernel: 5.4.0-52-generic x86_64 bits: 64 Desktop: Cinnamon 4.6.7
  Distro: Linux Mint 20 Ulyana
Machine:
  Type: Desktop Mobo: ASUSTeK model: ROG STRIX X570-E GAMING v: Rev X.0x
  serial: <filter> UEFI: American Megatrends v: 2408 date: 07/24/2020
CPU:
  Topology: 12-Core model: AMD Ryzen 9 3900X bits: 64 type: MT MCP
  L2 cache: 6144 KiB
  Speed: 2196 MHz min/max: 2200/3800 MHz Core speeds (MHz): 1: 2196 2: 2196
  3: 2191 4: 2193 5: 2194 6: 2195 7: 2196 8: 2193 9: 2194 10: 2187 11: 2047
  12: 3585 13: 2196 14: 2053 15: 2189 16: 2191 17: 2190 18: 2201 19: 2194
  20: 2196 21: 2053 22: 3587 23: 2052 24: 2194
Graphics:
  Device-1: NVIDIA TU116 [GeForce GTX 1660 SUPER] driver: nvidia
  v: 455.23.04
  Display: x11 server: X.Org 1.20.8 driver: nvidia
  unloaded: fbdev,modesetting,nouveau,vesa
  resolution: 2560x1440~60Hz, 3840x2160~60Hz
  OpenGL: renderer: GeForce GTX 1660 SUPER/PCIe/SSE2
  v: 4.6.0 NVIDIA 455.23.04
Audio:
  Device-1: NVIDIA TU116 High Definition Audio driver: snd_hda_intel
  Device-2: AMD Starship/Matisse HD Audio driver: snd_hda_intel
  Device-3: Elgato Systems Cam Link 4K type: USB
  driver: hid-generic,snd-usb-audio,usbhid,uvcvideo
  Device-4: Thomann SC450USB type: USB driver: snd-usb-audio
  Device-5: Harman USB2.0 Hub type: USB
  driver: hid-generic,snd-usb-audio,usbhid
  Device-6: Logitech Webcam C310 type: USB driver: snd-usb-audio,uvcvideo
  Sound Server: ALSA v: k5.4.0-52-generic
Network:
  Device-1: Intel Wi-Fi 6 AX200 driver: iwlwifi
  IF: wlp4s0 state: down mac: <filter>
  Device-2: Realtek RTL8125 2.5GbE driver: r8169
  IF: enp5s0 state: down mac: <filter>
  Device-3: Intel I211 Gigabit Network driver: igb
  IF: enp6s0 state: up speed: 1000 Mbps duplex: full mac: <filter>
Drives:
  Local Storage: total: 6.39 TiB used: 316.83 GiB (4.8%)
  ID-1: /dev/nvme0n1 vendor: Samsung model: SSD 970 PRO 1TB size: 953.87 GiB
  ID-2: /dev/sda vendor: Samsung model: SSD 860 EVO 1TB size: 931.51 GiB
  ID-3: /dev/sdb vendor: Seagate model: ST4000VN008-2DR166 size: 3.64 TiB
  ID-4: /dev/sdc type: USB vendor: Seagate model: ST1000LM024 HN-M101MBB
  size: 931.51 GiB
Partition:
  ID-1: / size: 883.54 GiB used: 29.02 GiB (3.3%) fs: btrfs
  dev: /dev/nvme0n1p3
  ID-2: /home size: 931.51 GiB used: 119.05 GiB (12.8%) fs: btrfs
  dev: /dev/sda
  ID-3: swap-1 size: 69.85 GiB used: 0 KiB (0.0%) fs: swap
  dev: /dev/nvme0n1p2
Sensors:
  System Temperatures: cpu: 53.2 C mobo: N/A gpu: nvidia temp: 32 C
  Fan Speeds (RPM): N/A gpu: nvidia fan: 25%
Info:
  Processes: 504 Uptime: 1m Memory: 62.79 GiB used: 1.96 GiB (3.1%)
  Shell: bash inxi: 3.0.38

Schaut für mein leienhaftes Verständnis nicht auffällig aus, oder?

Schaut für mein leienhaftes Verständnis nicht auffällig aus, oder?
sorry, für mich schon!
5.4.0-52
AMD Ryzen 9 3900X

Das schreit förmlich nach einem anderen Kernel.
Empfehle: 5.9.2  Mainline
https://www.linuxmintusers.de/index.php?action=wiki;page=Das_PPA_Mainline_mit_UMKI

Ich hätte auch vorgeschlagen, einen neueren Kernel zu testen.

Mit Strg + Alt + Return beendest du den x-Server (sollte unter Tastatur --> Tastaturbelegungen --> Optionen aktiviert sein).
Den Rechner kannst z.B. mit folgendem Befehl neu starten:sudo reboot

Hi :)
warum schon wird schon wieder mainline empfohlen?
der 5.8er aus dem repo sollte auch laufen... (aktualisierungsverwaltung kernelverwaltung)

irgendwie liebst du es für die fragesteller neue baustellen auf zu machen .. warum nur.. spass am untergang?

Und wie bekomme ich den 5.8 er rein? Auch mit der Software wie oben beschrieben?

OK, der Depp war Mal wieder ich selbst...wie hast du ja schon geschrieben...

Ja, genau.