Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
28.11.2020, 06:52:39

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 24828
  • Letzte: kohlhaas
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 697109
  • Themen insgesamt: 56413
  • Heute online: 447
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online
Mitglieder: 0
Gäste: 351
Gesamt: 351

Autor Thema:  Linux Mint 19.0 + AMD Ryzen 5 4500 U = möglich?  (Gelesen 356 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Hallo liebe Forumsgemeinde.

Ich bin schon länger stille Leserin und habe bisher fast alles ohne "Registrierung" gefunden. :-)
Sollte ich mich hier im falschen Unterforum befinden, bitte ich um Entschuldigung und lasse mich gern "verschieben". :-)

2018 war ich von Windows so genervt, dass ich zu Linux übergelaufen bin. (Die beste Entscheidung seit Jahrzehnten.)
Angefangen habe ich mit Linux Mint 18.3 und bin bis heute mit Linux Mint 19.0 Cinnamon unterwegs.

Mit Linux Mint 20 hatte ich so einige Problemchen, die nicht schwerwiegend waren aber mich persönlich etwas genervt haben. Viele würden sicher über meine "Problemchen" lachen und meinen "die Olle hat ja nen Knall." :-)
Jedenfalls bin ich bis jetzt sehr zufrieden und glücklich mit Linux Mint 19.0 und konnte alles nach meinen Vorstellungen anpassen und mein Fehlerjournal hat nur 2 Einträge mit dem dämlichen WPA-Suplicant. Ich bin eben schon ein bissel älter, seh etwas schlechter und hab gerne viele Firefoxtabs und/oder Ordnertabs unten in der Leiste offen. :-D
Mein System läuft rund und schnell.

Jetzt hab ich mir einen neuen Laptop bestellt und komme langsam ins grübeln, ob es die richtige Entscheidung war.
Der Grund für die Bestellung, war die Neugier auf AMD Ryzen 5 4500 U. Bisher hatte ich immer nur Intel.

Hier ist das Modell:
https://www.dell.com/de-de/shop/laptops/neu-inspiron-14-5000/spd/inspiron-14-5405-laptop/cn54506

Mein Gedanke, ich baue die SSD mit Windows aus und baue eine "nackige" SSD ein. Installiere Linux Mint 19.0 und kann das teil mal so richtig durchtesten.

Jetzt lese ich immer wieder, dass die neueren Prozessoren mindesten den Kernel 5.7 brauchen.
Also müsste ich Linux Mint 20 installieren. (leichtes, innerliches Fluchen) ;-)

Jetzt meine Frage. Könnte ich auch mit Linux Mint 19.0 den höheren Kernel betreiben oder muss es unbedingt Linux Mint 20 sein?

Wenn Linux Mint 19 gehen würde, welche besonderen Einstellungen müsste ich noch machen?

Vielen Dank für's lesen meines Romans.
Jetzt hoffe ich auf fachmännische Antworten. :-)

Re: Linux Mint 19.0 + AMD Ryzen 5 4500 U = möglich?
« Antwort #1 am: 20.10.2020, 13:33:51 »
Hallo und willkommen im Grünen,

für deinen Ryzen 5 wird empfohlen, auf einen neueren Kernel zu wechseln. Mit folgender Anleitung kannst du auch neuere Mainline-Kernel in Linux Mint 19.3 installieren: https://www.linuxmintusers.de/index.php?action=wiki;page=Das_PPA_Mainline_mit_UMKI Ich vermute, dass es auch mit 19.0 funktioniert, getestet wurde es aber mit Version 19.3 und 20.
Gibt es einen triftigen Grund, weshalb du nicht auf 19.3 wechselst? Die Point Releases bringen in der Regel immer Verbesserungen.
« Letzte Änderung: 20.10.2020, 17:08:10 von skoopy »

Re: Linux Mint 19.0 + AMD Ryzen 5 4500 U = möglich?
« Antwort #2 am: 20.10.2020, 21:41:02 »
Hallo skoopy.

Vielen Dank für deine Antwort.  :)
Um deine Frage genauer zu beantworten, hab ich nach harten Verhandlungen, das Notebook meines Sohnes
(Dell Vostro 14 5481, Intel Core i7-8565U, Intel UHD Grafics 620, NVIDIA Geforce MX130, 16 GB Ram)
geschnappt und Linux Mint 20 installiert. Damit ich meine "Problemchen" mit Linux Mint 20 genauer definieren kann. Auf diesen Notebook war auch Linux Mint 19.0 installiert.
Ich habe diese https://www.linuxmintusers.de/index.php?topic=62610.75 Iso von Tommix genommen.

Jetzt wird es sehr Mysterös und ich habe immer noch keine Erklärung.
Also den Stick ans Notebook, im Bios umgestellt und vom Stick gestartet. Dann Installiert und wie immer "etwas anderes" in der Installationsroutine ausgewählt.
512 MB für die EFI und 100 GB für Linux inkl. /home. Runtergefahren und dann der Neustart.
Jetzt kommts. Das Hintergrundbild, die Ordner auf dem Schreibtisch waren alle noch da.  :o
Ich dachte, ich hab einen Fehler gemacht und Linux Mint 20 neben Linux Mint 19 installiert. Schau in die Systeminfos und es war Linux Mint 20.
Ich hab es nicht verstanden und verstehe es bis jetzt noch nicht. Aber das Beste kommt noch. Alles was ich bei der letzten Installation benörgelt hatte, so dass ich wieder zu Linux Mint 19.0 gewechselt bin, ist weg.  ;D
Als kleines Beispiel, die Leiste unten. Da hab ich gerne für jedes Fenster einen eigenen Button und nicht die Gruppierungen. Die Schriftgröße im Menü konnte ich auch vergrößern. Der Name war etwas anders aber es hat funktioniert. Als Thema hab ich Humanity Dark. Das war auch alles da. Die Bootzeit hat sich nicht verändert. Bei der letzten Installation von LM 20 waren es 8 Sekunden mehr. Ich weiss, dass ist jammern auf hohen Niveau.  ;D Aber mich interessieren eben solche Sachen und ich versuche sie zu optimieren.
Nur das Fehlerjournal ist etwas größer geworden. Jetzt sind es 5x Pulsaudio und 1x Lightdm.

Aber jetzt hab ich noch eine Frage.
Liegt es an der linuxmint-20-cinnamon-64bit-de-20201018-Kernel5.8.iso oder muss ich beim neuen Notebook auch erst LM 19.0 installieren, damit es wieder so gut klappt. So hab ich es noch nie erlebt und ich hab schon sehr, sehr, sehr oft eine Neuinstallation gemacht, weil mich die verschiedenen Versionen interessieren und ich sie mir auch anschauen will. Ausserdem dauert so eine Installation inkl. aller persönlichen Einstellungen einen gefühlten Wimpernschlag, im Gegensatz zu Windows.  8)

ich wünsche noch einen schönen Abend.


Re: Linux Mint 19.0 + AMD Ryzen 5 4500 U = möglich?
« Antwort #3 am: 20.10.2020, 21:45:14 »
Bei einem AMD Ryzen 5 4500 U bitte mal die Installation mit folgender ISO versuchen!
Diese ISO ist Linux Mint 20 jedoch mit dem Ubuntudistributionskernel 5.8.0 - 23.

https://sourceforge.net/projects/linuxmintdeutsch/files/20/tommix/linuxmint-20-cinnamon-64bit-de-20201018-Kernel5.8.iso/download?use_mirror=master

Re: Linux Mint 19.0 + AMD Ryzen 5 4500 U = möglich?
« Antwort #4 am: 20.10.2020, 21:53:54 »
Es liegt an der ISO.

Seit dem 15.10.2020 ist in Linux Mint 20 der Ubuntudistributionskernel 5.8.0 - 23 aus Ubuntu20.10 verfügbar.
Ich habe darauf hin DeVIL-I386 gebeten ein neue ISO mit dem 5.8er Kernel zu erstellen.
siehe:
https://www.linuxmintusers.de/index.php?topic=64694.0

Die normale LM 20 ISO kommt mit dem Kernel 5.4.0 - 26.

EDIT:
Wenn es Linux Mint 19.X seien soll oder muss, dann bitte auch dafür eine spezielle ISO von DeVIL-I386 für die Installation nutzen:
https://sourceforge.net/projects/linuxmintdeutsch/files/19.3/tommix/BETA_linuxmint-19.3-cinnamon-64bit-de-20191220%2BKernel_5.3.0.iso/download
Diese ISO kommt mit dem 5.3er Kernel (Standard für LM 19.3 ist der 5.0er Kernel)
Nach der Installation ist dann jedoch die Installation des Mainline - Kernel 5.8.16 oder auch 5.9.1 zu empfehlen.
« Letzte Änderung: 20.10.2020, 22:04:58 von tommix »

Re: Linux Mint 19.0 + AMD Ryzen 5 4500 U = möglich?
« Antwort #5 am: 20.10.2020, 22:08:35 »
Das Hintergrundbild, die Ordner auf dem Schreibtisch waren alle noch da.
Klingt, als hättest du das alte Home-Verzeichnis übernommen. Hast du das auf einer eigenen Partition und diese bei der Installation vielleicht nicht formatiert?

Bei der letzten Installation von LM 20 waren es 8 Sekunden mehr.
Die Bootzeiten schwanken bei jedem Systemstart leicht und sind nie konstant - weder in LM 19.x, noch in LM 20.

...muss ich beim neuen Notebook auch erst LM 19.0 installieren, damit es wieder so gut klappt.
Du kannst direkt LM 20 installieren. Wenn es weiter LM 19.x sein soll, würde ich Version 19.3 empfehlen.

Die von dir aufgezählten "Problemchen" sind - wie du gemerkt hast - alle lösbar. Wenn mal wieder irgendwas nicht so will, frag hier einfach nach.

Re: Linux Mint 19.0 + AMD Ryzen 5 4500 U = möglich?
« Antwort #6 am: 20.10.2020, 22:09:33 »
Dann ein ganz herzliches Dankeschön an Dich Tommix, für diese spezielle Iso.  ;)
Die hat mein Altweibergenörgel verstummen lassen und mir LM 20 schmackhaft gemacht.
Jetzt kann ich mich auf mein neues Notebook doch noch freuen.

Ich wünsche Dir noch einen schönen Abend.

Re: Linux Mint 19.0 + AMD Ryzen 5 4500 U = möglich?
« Antwort #7 am: 20.10.2020, 22:23:49 »
Das Homeverzeichnis ist in der gleichen Partition.
Ich glaube der Fehler saß vor dem Pc und ich hab den Haken vergessen. (So nach langer Überlegung)
Anders kann ich es mir nicht erklären, weil ich diese Partition normalerweise bei der Installation immer formatiere. Jedenfalls war es eine große Überraschung. Wieder mal was neues gesehen und gelernt.  :D

Ein herzliches Dankeschön an Dich skoopy, für deine Hilfe und deine Zeit.

Wenn ich wieder "mysteriöses" oder "nerviges" habe, werde ich vertrauensvoll nachfragen.
Ihr habt mir sehr geholfen.

Dankeschön und noch einen schönen Abend.