Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
26.01.2021, 07:38:14

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 25145
  • Letzte: Mike-Kiel
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 711072
  • Themen insgesamt: 57475
  • Heute online: 428
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema:  gparted: Kann eine Windows 10 Systempartition C: vergrößert werden?  (Gelesen 266 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Hallo,
kann mit einem Live-System mit gparted eine auf der Festplatte vorhandene Windows 10-Systempartition (C:) vergrößert werden?

Die Partition C: liegt am Ende der Festplatte und soll vergrößert werden. Dies kann nur durch Änderung des Partitionsanfangs geschehen.
Bleibt das Windows 10 -System bootfähig?

Gruß
Rodario

Hallo,
GParted kann das!
Macht man aber nicht mit GParted, sondern unter Windows mit Windows eigenen Tools.
Nutze die Windows - Taste und "X".

Hallo Tommix,
danke für die schnelle Reaktion.

Wir haben es mit der Datenträgerverwaltung in Windows versucht.
Jedoch wird für die Systempartition C: nur ein Verkleinern, aber kein Vergrößern der Partition erlaubt.

Deshalb habe ich gparted in Betracht gezogen.
Die Partition C: liegt am Ende der Festplatte; bei jeglicher Größenänderung dieser Partition muss sich somit
der Beginn der Partition C: verschieben. Bleibt die Partition dennoch bei Verwendung von gparted bootfähig?

Danke und Gruß
Rodario

Zeige mal bitte:
sudo parted --list

Hallo Tommix,

hier die gewünschten Informationen:

parted --list:
2 - Windows-Systempartition, boot
3 - erweiterte Partition? (davon 235 GB als Laufwerk D:, der Rest unbenutzt)
4 - Partition C:  (Windows 10)

df -h:
/dev/sda1  - Windows-Systempartition, boot
/dev/sda2  - Laufwerk D: (235 GB)
/dev/sda3  - Laufwerk C: (124 GB, davon 94% belegt)

Gruß
Rodario

parted --list
Modell: ATA Hitachi HDS72105 (scsi)
Festplatte  /dev/sda:  500GB
Sektorgröße (logisch/physisch): 512B/512B
Partitionstabelle: msdos
Disk-Flags:

Nummer  Anfang  Ende    Größe   Typ      Dateisystem  Flags
 1      32,3kB  1049kB  1016kB  primary
 2      1049kB  106MB   105MB   primary  ntfs         boot
 3      106MB   367GB   367GB   primary  ntfs
 4      367GB   500GB   133GB   primary  ntfs

Sektorgröße (logisch/physisch): 2048B/2048B
Partitionstabelle: unknown
Disk-Flags:

root@ubuntu:~# df -h
Dateisystem    Größe Benutzt Verf. Verw% Eingehängt auf
udev            1,9G       0  1,9G    0% /dev
tmpfs           394M    920K  393M    1% /run
/dev/sr0        7,9G    7,9G     0  100% /isodevice
/dev/loop0      758M    758M     0  100% /cdrom
/dev/loop1      657M    657M     0  100% /rofs
/cow            2,0G     66M  1,9G    4% /
tmpfs           2,0G     19M  2,0G    1% /dev/shm
tmpfs           5,0M    4,0K  5,0M    1% /run/lock
tmpfs           2,0G       0  2,0G    0% /sys/fs/cgroup
tmpfs           2,0G    8,0K  2,0G    1% /tmp
tmpfs           394M    4,0K  394M    1% /run/user/999
/dev/sda3       124G    116G  8,7G   94% /media/ubuntu/9ABAC1F1BAC1C9C9
/dev/sda2       235G     97M  235G    1% /media/ubuntu/Daten
/dev/sda1       100M     33M   68M   33% /media/ubuntu/System-reserviert

Ich sehe da keinen "nicht zugeordneten Bereich" den du sda3 hinzufügen könntst.

Hallo Tommix,

bin gerade wieder im Windows, um mir für den Notfall einen Win-Boot-Stick zu erstellen, um ggf. in die Reperaturkonsole zu kommen.
Die Infos aus parted --list werde ich nachliefern, wenn der USB-Stick fertig ist.

Danke bis hierher.

Rodario

Da es sich nur um NTFS Partitionen handelt, ist das eigentlich ein reines Windows Thema! Du musst die Nachbarpartition verkleinern und kannst dann erst die Win-Part. vergrößern. Linux bzw. gparted brauchst du dazu nicht, wie schon von tommix festgestellt. Das machst du besser alles in der Datenträgerverwaltung.