Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
24.10.2020, 04:53:44

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 24674
  • Letzte: Unix99
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 690335
  • Themen insgesamt: 55876
  • Heute online: 449
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online
Mitglieder: 6
Gäste: 326
Gesamt: 332

Autor Thema:  Linux Mint Cinnamon 20_keine Streams mehr möglich  (Gelesen 888 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

weiß jemand wie man die neue Bresche in den Paketquellen schließen kann? Firefox 81 und Opera 71 spielen außer Google's Youtube, jetzt keine Video-Streams mehr ab. In den Browsern ist kein Kinderfilter aktiv, Snap ist nachinstalliert und der DNS Server in meinem Router ist schon länger angepasst. Vermutlich fehlen jetzt ein paar Systembibliotheken zum Streamen von Videos, aber welche?
« Letzte Änderung: 18.10.2020, 19:22:33 von Falko »

Re: Linux Mint Cinnamon 20_keine Streams mehr möglich
« Antwort #1 am: 15.10.2020, 19:35:19 »
Also ich schaue hier nebenbei auf einem 2 Bildschirm mit Firefox 81 www.tvnow.at MASH 4077.
Gestern Abend habe ich Fußball auf www.orf.at geschaut.


Re: Linux Mint Cinnamon 20_keine Streams mehr möglich
« Antwort #2 am: 15.10.2020, 19:55:28 »
ein paar Sachen laufen, ein paar nicht. Vermutlich fehlt in den Browsern jetzt das Flash-Plugin. Merkwürdiger Weisen kann ich Streams herunter laden, aber nicht direkt  im Browser abspielen.
Was ich gerne wüsste, ist wie ich das 20 so gut ins Laufen bringe wie das 19.3. aber es kann auch sein, dass all das nur  mit Flash zu tun hat und dass die neuen Browser es gar nicht mehr unterstützen. Also liegt es am System "und" den Browsern, oder nur am System "oder" den Browsern?
« Letzte Änderung: 15.10.2020, 20:25:01 von Falko »

Re: Linux Mint Cinnamon 20_keine Streams mehr möglich
« Antwort #3 am: 16.10.2020, 09:27:48 »
Um welche Streams geht es denn konkret? Der Flash Player wird mittlerweile nur noch von wenigen Seiten verwendet. Mein Firefox spielt alle Videos brav ab.

Markus67

  • aka NeuerMintUser67
  • *****
Re: Linux Mint Cinnamon 20_keine Streams mehr möglich
« Antwort #4 am: 16.10.2020, 19:31:22 »
Vermutlich fehlt in den Browsern jetzt das Flash-Plugin.


Moin wie kommen sie daruf.
 Normaler weiße ich der Flashplayer bei LM  bei 19.3  mit dabei  nur bei neuen Lm fehlt er und muss  nachinstalliert werden
  sie ziehen sich die  Videos bestimmt über ein anderes Programm oder irre ich da.
können sie  genauer werden mit der Meldung.?
 google videos kann man auch über HTML5  Player sehen, das ist nichts besonderes , wenn es nur um Videos geht würde ich ne HTML5 Player holen der aber in FF schon drinne ist.

Gruß

Re: Linux Mint Cinnamon 20_keine Streams mehr möglich
« Antwort #5 am: 16.10.2020, 21:22:24 »
Um welche Streams geht es denn konkret? Der Flash Player wird mittlerweile nur noch von wenigen Seiten verwendet. Mein Firefox spielt alle Videos brav ab.

Die Art der Streams könnte höchstens bei Inhalten, die ausschließlich Erwachsenen vorbehalten sind eine Rolle spielen (Sex und Gewalt) aber wie gesagt, kein Kinderfilter eingeschaltet und DNS ist im Router auf 1.1.1.1 gestellt.

Normaler weiße ich der Flashplayer bei LM  bei 19.3  mit dabei  nur bei neuen Lm fehlt er und muss  nachinstalliert werden
in 19.3 war die Zusammenstellung der mint-meta-codecs, nach Häkchen bei "Installation von Drittanbieter-Software für Grafik- und WLAN-Geräte, Flash, MP3 und andere Medien" ja auch genial.

Dass ausgerechnet Clement Lefebvre, der die Popularität von LinuxMint durch Anwenderfreundlichkeit und vorinstallierbare Software aus den Paketquellen jetzt plötzlich den gleichen Starrsinn zeigt, wie Mark Shuttleworth, damals mit seiner Unity (diesem Klotz, der mich zu Mint führte) verstehe ich überhaut nicht.

können sie  genauer werden mit der Meldung.?
"can't play file or video, because this format is not supported".... in der Art... eben diese Codec-Error-Meldungen.

sie ziehen sich die  Videos bestimmt über ein anderes Programm oder irre ich da.
diese Frage verstehe ich ebensowenig, wie die Frage nach den Inhalten der Videos; aber ja, ich gucke auch Pornos aber es sind eben nicht nur die gemeint sondern auch Unterhaltungsfilme, Dokus, etc. aber es geht mir hier darum, die neuerdings im Paket der "Multimedia-Codes, fehlenden Codecs, die in den "mint-meta-codecs" noch enthalten waren, zurück zu gewinnen. Das Programm zum ansehen von Filmen, bringt sie mir doch auch nicht wieder.

Das große Wegnehmen, Streichen und Unterbinden allseits, immer wenn man es grade gelernt hat, mit einer Sache umzugehen, geht mir eh auf den Senkel und jetzt auch noch bei LinuxMint  >:(

Re: Linux Mint Cinnamon 20_keine Streams mehr möglich
« Antwort #6 am: 16.10.2020, 21:59:33 »
diese Frage verstehe ich ebensowenig, wie die Frage nach den Inhalten der Videos
Bei der Frage ging es nicht um die Inhalte, sondern lediglich darum, technisch einschätzen zu können, welche Video-Plugins benötigt werden. Anhand dieser Information lässt sich dein Problem evtl. besser einkreisen. Von daher wäre ein Beispiel eines nicht funktionierenden Streams hilfreich gewesen. Welche Inhalte du dir da anschaust, interessiert mich hier überhaupt nicht! Der Flashplayer wird wie gesagt kaum noch benötigt, das meiste läuft über HTML5 und das vorinstallierte Plugin Widevine. Ich hatte unter Linux noch nie Probleme mit Streaming.

Dass ausgerechnet Clement Lefebvre, der die Popularität von LinuxMint durch Anwenderfreundlichkeit und vorinstallierbare Software aus den Paketquellen jetzt plötzlich den gleichen Starrsinn zeigt, wie Mark Shuttleworth, damals mit seiner Unity (diesem Klotz, der mich zu Mint führte) verstehe ich überhaut nicht.
Das große Wegnehmen, Streichen und Unterbinden allseits, immer wenn man es grade gelernt hat, mit einer Sache umzugehen, geht mir eh auf den Senkel und jetzt auch noch bei LinuxMint  >:(
Adobe Flash ist ein "Auslaufmodell", das mittlerweile immer seltener auf Websites Verwendung findet. Dass es in LM nicht mehr vorinstalliert ist, finde ich nur konsequent und sehe da absolut kein Versäumnis bei Linux Mint. Wer es trotzdem benötigt, kann es sich mit zwei Klicks installieren. Daher kann ich auch nicht nachvollziehen, dass du hier so sehr schimpfst.

Re: Linux Mint Cinnamon 20_keine Streams mehr möglich
« Antwort #7 am: 16.10.2020, 22:00:40 »
@Falko Installiere doch einfach wieder Mint 19.3 Das Mint 20 hat so seine Tücken und ist nicht der Hit da sollte man einfach 20.3 abwarten.

Cesar


Re: Linux Mint Cinnamon 20_keine Streams mehr möglich
« Antwort #8 am: 16.10.2020, 22:05:58 »
Darf ich noch fragen, wo deine ISO her ist?

P.S.: schaue gerade wieder Fußball auf 2. Monitor mit Cromium Browser.

Re: Linux Mint Cinnamon 20_keine Streams mehr möglich
« Antwort #9 am: 16.10.2020, 22:06:13 »
@Folko Ansonsten mal MX Linux mit cinnamon testen. Da ist sogar clipgrab dabei.

Cesar

Re: Linux Mint Cinnamon 20_keine Streams mehr möglich
« Antwort #10 am: 16.10.2020, 22:06:52 »
Das Mint 20 hat so seine Tücken und ist nicht der Hit
Kann ich nicht bestätigen. Viel liegt bekanntlich an der verwendeten Hardware und am Nutzer.

Re: Linux Mint Cinnamon 20_keine Streams mehr möglich
« Antwort #11 am: 16.10.2020, 22:09:55 »
Auch mal den VLC versucht?

Re: Linux Mint Cinnamon 20_keine Streams mehr möglich
« Antwort #12 am: 16.10.2020, 22:10:41 »
Adobe Flash ist ein "Auslaufmodell",
ja, Adobe ünterstützt jetzt überhaupt kein Linux mehr und es seit einer Zeit auch nicht einmal mehr möglich, die Lernvideo-DVDs des Rheinwerke IT-Verlags, im mMnüzugriff über einen Browser ab zu spielen oder über einen Player ohne Adobe-Unterstützug. Da gab es wohl eine Geldehe zwischen dem Adobe und dem Microsoft Konzern.
aber wie installiere ich nach snap jetzt die chromium-codecs-ffmpeg-extra ?
 

Re: Linux Mint Cinnamon 20_keine Streams mehr möglich
« Antwort #13 am: 16.10.2020, 22:10:48 »
Das liegt nicht an der Hardware sondern daran das Mint 20 Neu ist. Und es hat sich gezeigt das erst die Versionen .3 OK sind

Cesar

Re: Linux Mint Cinnamon 20_keine Streams mehr möglich
« Antwort #14 am: 16.10.2020, 22:23:19 »
Das liegt nicht an der Hardware sondern daran das Mint 20 Neu ist. Und es hat sich gezeigt das erst die Versionen .3 OK sind
daran dacht ich auch schon, vielleicht einfach locker bleiben und abwarten, aber ehrlich gesagt... ich bin manchmal recht verbohrt  ;D

Kann ich nicht bestätigen. Viel liegt bekanntlich an der verwendeten Hardware und am Nutzer.
Naja... immerhin habe ich meinen neusten Rechner bei dem Augsburger Unternehmen Tuxedo  gekauft, um irgendwelche Linux einschränkenden Soft-und Hardware-Bundle sicher zu umgehen. Klar bin ich doof, sonst müsste ich ja nicht fragen.

Auch mal den VLC versucht?
noch nicht, der war mir immer zu komplex; ich nutze den smplayer.
« Letzte Änderung: 16.10.2020, 22:27:44 von Falko »