Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
30.11.2020, 22:05:38

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge


Autor Thema:  Fritzbox 6490 update auf 7.20 danach NAS Problem  (Gelesen 2585 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Re: Fritzbox 6490 update auf 7.20 danach NAS Problem
« Antwort #30 am: 11.11.2020, 15:21:50 »
Ok, vielleicht haue ich mir das nochmal in eine VM und teste es. Ich hänge immer noch an dem Problem mit LibreOffice. Auch mit Version 7.0.3 ist es so, dass beim Speichern die Meldung kommt, dass nicht geschrieben werden kann. Anschließend ist die Datei Schrott. Ich habe jetzt mal WPS Office versucht. Dort besteht das Problem nicht. Ich habe dann die xlsx mal wieder mit LibreOffice geöffnet, gespeichert, wieder Schrott. Also am Dateiformat liegt es nicht es liegt an LibreOffice. Eventuell kommt es mit irgendwelchen Parametern wie noserverino nicht zu recht. Ich schaue mal ob im Terminal irgendwelche Meldungen beim Speichern zu sehen sind, die einen Hinweis geben könnten...

Re: Fritzbox 6490 update auf 7.20 danach NAS Problem
« Antwort #31 am: 11.11.2020, 17:06:08 »
Ich habe den Verdacht, dass SMB1 nicht funktioniert
Die Box auch neugestartet?
Gerade ausprobiert:
In Fritzbox Unterstützung für SMB V1 wieder aktiviert, in LM 20  fstab  Version 1.0 eingetragen, Box und LM neu gestartet,  -> funktioniert nicht, gleiche Dateizugriffsfehler bei allen Dateiformaten.

Kopieren einer Datei aufs NAS funktioniert, Kopieren vom NAS schlägt fehl mit Meldung:
"Fehler beim Zusammenfügen der Datei: Eingabe-/Ausgabefehler"
Hatte aber auch bei einer anderen Datei eine Meldung mit einer "veralteten Dateizugriffsnummer".


Re: Fritzbox 6490 update auf 7.20 danach NAS Problem
« Antwort #32 am: 11.11.2020, 17:29:45 »
und rufe diese wie immer via SMB auf
Das habe ich auch mal probiert und alle Einträge in der fstab blockiert. Öffnen kann ich die Ordner, aber schon ein Doppelklick auf eine vorhandene Datei führt zum Absturz von LO. Starte ich LO und öffne die Datei damit wird sie geladen, aber sie kann nicht abgespeichert werden.
Benutze ich Gnumeric kann ich die Datei speichern, öffnen, bearbeiten wieder speichern usw.
Damit steht für mich fest es liegt nicht an der Fritzbox, den hier werden die gesetzten Werte (Schreib,- und oder Leserechte) weitergeben.
Es hängt an LibreOffice, eventuell noch am Kernel und dem zusammenspiel mit LO.

PS: Auch mit dem Onlinespeicher der über 1u1 läuft an der Fritzbox tritt das gleiche Problem mit LO auf, damit kann man auch Fehler bei den angeschlossenen Festplatten oder Sticks ausschließen.
« Letzte Änderung: 11.11.2020, 17:44:45 von Helmfuss »

Re: Fritzbox 6490 update auf 7.20 danach NAS Problem
« Antwort #33 am: 11.11.2020, 18:34:00 »
Hallo 3faltigkeit,

LibreOffice. Auch mit Version 7.0.3 ist es so, dass beim Speichern die Meldung kommt, dass nicht geschrieben werden kann.

Nur zur Info, bei mir (LMDE4) läuft

Version: 6.1.5.2
Build-ID: 1:6.1.5-3+deb10u6
CPU-Threads: 4; BS: Linux 4.19; UI-Render: Standard; VCL: gtk3;

Falles es ein Problem mit der Version von LibreOffice geben sollte ...

MfG Jang

Re: Fritzbox 6490 update auf 7.20 danach NAS Problem
« Antwort #34 am: 11.11.2020, 18:55:31 »
Naja stimmt schon es liegt am LibreOffice. Allerdings komisch, dass es jetzt mit der 7.21 FritzOS Version auftritt. Mit 7.12 und SMB1 only gab es das Problem ja nicht. Ich bin beim LO debugging heute noch nicht recht voran gekommen. Nach 4 h rumprobiererei hatte ich dazu keine Lust mehr... Morgen mal schauen. Irgendwie muss man doch herausbekommen, warum LO nicht schreiben kann..Die Version die Jang geschrieben hat versuche ich morgen auch mal.

Re: Fritzbox 6490 update auf 7.20 danach NAS Problem
« Antwort #35 am: 11.11.2020, 19:18:46 »
Version: 6.1.5.2
Build-ID: 1:6.1.5-3+deb10u6
CPU-Threads: 4; BS: Linux 4.19; UI-Render: Standard; VCL: gtk3;

Genau das gleiche habe ich auch auf dem Laptop. Aber egal was ich nehme ob Mint, Debian, Neptun oder oder es funktioniert nicht, nur mit der 32bit Debian9 Version und 5er LO damit funktioniert es.

Warum es bei Dir geht müsste man noch herausfinden. Irgendwas muss ja anderes sein.

Re: Fritzbox 6490 update auf 7.20 danach NAS Problem
« Antwort #36 am: 12.11.2020, 10:39:26 »
Moin,
Ich habe die von Jang geschriebene LibreOffice Version auf meinem Mint 20 getestet. Das Problem besteht mit der Version bei mir ebenfalls.
Danach habe ich Debbie (LMDE4) in er einer VM installiert. LMDE4 kommt direkt mit der von Jang geschriebenen LibreOffice Version.
Hier gibt es nun tatsächlich Unterschiede:

In der fstab brauche ich die ganzen optionen nicht zusetzen. Also noserverino, dir_mode, file_mode.
Quasi ohne alles außer noauto,users und credentials habe ich Schreibrechte, keine E/A-Felhler bzw. Stale FIle Handle etc.
Das sah tatsächlich erstmal richtig gut aus. Dann habe ich wieder LibreOffice versucht und immer noch das gleiche Problem.
Kann nicht speichern, zerschossene Datei.

Ich habe mal die Version der cifs-utils angesehen. LMDE4 kommt mit  2.6.8-2 und bei Mint 20 habe ich 2.6.9-1 installiert.
Eventuell kommt der unterschied daher. Eventuell ist es ein Mehrschichtiges Problem. Ich bin recht ratlos im Moment.

PS: an den Windows 10 Rechnern gibt es übrigens überhaupt gar keine Probleme
« Letzte Änderung: 12.11.2020, 11:00:10 von 3faltigkeit »

Re: Fritzbox 6490 update auf 7.20 danach NAS Problem
« Antwort #37 am: 12.11.2020, 17:27:07 »
Ist es denn richtig, dass die Lösungssuche nur auf LibreOffice beschränkt ist? Das Problem betrifft doch viele Dateiarten.
Bei mir kann ich keine einzige Datei, also weder Bilder, noch simple Textfiles, öffnen!
Ich kann z. B. eine Datei  "simple-textdatei.txt" auf dem Fritz-NAS erzeugen, aber danach nicht öffnen, dann erscheint diese Meldung:

Re: Fritzbox 6490 update auf 7.20 danach NAS Problem
« Antwort #38 am: 12.11.2020, 17:37:56 »
Das kann ich nicht bestätigen. Kann schreiben, löschen alles wie es soll nur mit LO hakt es.

Re: Fritzbox 6490 update auf 7.20 danach NAS Problem
« Antwort #39 am: 12.11.2020, 17:48:28 »
Habe einen Vergleich einer Calc-Datei angesehen vor und nach dem speichern. Nach dem speichern ist die Datei wesentlich grösser. Wie ich gesehen habe werden in der ersten Zeile über 4000 mal "NUL" eingefügt. Plus dem Ursprünglichen Eintrag der 1 Zeile wird die Zeilenbeschränkung von 4096 überschritten und es entsteht der bekannte Fehler.
Gut zu wissen, wenn das passiert ist kann die Datei trotzdem noch gerettet werden, man muss Handisch die NUL Werte löschen. Jetzt kann die Datei wieder geöffnet werden. Zumindest ein Ansatz um eventuell zerstört gelaubter Dateien wieder zu nutzen.

Re: Fritzbox 6490 update auf 7.20 danach NAS Problem
« Antwort #40 am: 16.11.2020, 12:06:51 »
@Linux2000: Mhm, hast du die Option noserverino mit in der fstab für cifs? Damit hatte ich die Meldung nicht mehr.

Re: Fritzbox 6490 update auf 7.20 danach NAS Problem
« Antwort #41 am: 16.11.2020, 12:11:35 »
Wie ich gesehen habe werden in der ersten Zeile über 4000 mal "NUL" eingefügt.

Klasse! Das passt zu Meldung bei der Reperatur mit zip, dass die Datei content.xml kein Ende hat. Damit ist das Problem relativ klar. Nur die Ursache noch nicht. Aber gut zuwissen, dass man die Dateien so gerettet bekommt.

Re: Fritzbox 6490 update auf 7.20 danach NAS Problem
« Antwort #42 am: 16.11.2020, 12:24:57 »
Ich hab noch einen FreeNAS Server. SMBv2 & 3 sind aktiv. Lässt sich simpel mounten und auch das LO Problem besteht nicht. Ich hatte dann auch mal NTLMv1 aktiviert und SMB1 getestet, funktioniert auch. Es liegt also definitiv auch an der Fritzbox bzw. FritzOS 7.21. Quasi irgendwie an allen 3 Faktoren: FritzOS 7.21, Linux, LO. Eigentlich müssten doch noch viel mehr leute das Problem haben. Wieviele sind wir hier 3 oder 4? Ich hab bei meinem AVM Ticket das mit den 4000 Nullen mal noch ergänzt. Die versuchen das Nachzustellen. Mal schauen. Zugegeben soviel Hoffnung habe ich nicht.

Re: Fritzbox 6490 update auf 7.20 danach NAS Problem
« Antwort #43 am: 16.11.2020, 16:17:13 »
Habe einen Vergleich einer Calc-Datei angesehen vor und nach dem speichern. Nach dem speichern ist die Datei wesentlich grösser. Wie ich gesehen habe werden in der ersten Zeile über 4000 mal "NUL" eingefügt. Plus dem Ursprünglichen Eintrag der 1 Zeile wird die Zeilenbeschränkung von 4096 überschritten und es entsteht der bekannte Fehler.
Gut zu wissen, wenn das passiert ist kann die Datei trotzdem noch gerettet werden, man muss Handisch die NUL Werte löschen. Jetzt kann die Datei wieder geöffnet werden. Zumindest ein Ansatz um eventuell zerstört gelaubter Dateien wieder zu nutzen.

Rettung entsprechend der o.a. Beschreibung versucht - hat geklappt.

Re: Fritzbox 6490 update auf 7.20 danach NAS Problem
« Antwort #44 am: 16.11.2020, 18:28:03 »
Habe mir folgenden Workaround geschaffen:

Habe eine zweite, identische Fritzbox (allerdings mit SW Version 7.13) per MESH ins Netz eingebunden und die Platte umgehängt -> keine Probleme beim Zugriff über SMB V1. Hänge ich die Platte an die Fritzbox mit SW Version 7.20 (SMB V1 Support aktiviert), sind die Probleme wieder da.

Mein Fazit: SMB V1 unter 7.20 und SMB V1 unter 7.13 sind unterschiedlich!

Bis das Problem gelöst ist, werde ich wohl mit meiner "dualen" Lösung arbeiten müssen  >:(   

 

1. Advent
1. Advent