Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
27.11.2020, 05:12:48

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 24827
  • Letzte: petergunn
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 696908
  • Themen insgesamt: 56399
  • Heute online: 466
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online
Mitglieder: 4
Gäste: 330
Gesamt: 334

Autor Thema:  Hibernate nicht möglich  (Gelesen 2043 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Re: Hibernate nicht möglich
« Antwort #30 am: 24.08.2020, 20:40:39 »
Hallo,

ja, das ist mir bekannt. Mit "VBoxManage modifyvm <name> GUI/DefaultCloseAction savestate" (oder so ähnlich) kann man sogar vorauswählen, dass ich nur noch das Kreuz drücken muss. Aber ich *muss* es drücken. Das Ziel war, bei jeglicher Art von Reboot/Shutdown das automatisiert durchzuführen. Und das scheitert leider.

Gruß

Re: Hibernate nicht möglich
« Antwort #31 am: 25.08.2020, 15:37:04 »
Hi :)
zwei zaunpfähle habe ich schon geworfen... mehr gibts nicht ...

Re: Hibernate nicht möglich
« Antwort #32 am: 22.09.2020, 09:55:23 »
Hallo,
Genau, mir schon klar, dass das schon ewig LZ4 ist, aber scheinbar gibt es ja wirklich einen Bug, siehe auch https://bugs.launchpad.net/ubuntu/+source/linux/+bug/1835660 den vorletzten Kommentar (#85). Offenbar bewirkt eine Änderung in gzip, dass die Fehlermeldung/Warnung verschwindet - so auch bei mir.
die Umstellung der Komprimierungsmethode in:/etc/initramfs-tools/initramfs.confvon COMPRESS=lz4 auf COMPRESS=gzip scheint aber nicht die alleinige Ursache zu sein, dazu habe ich in diesen Thread einige Hinweise gefunden: https://forums.linuxmint.com/viewtopic.php?p=1857344&sid=4f0418737256cab8274a523b89fed857#p1857344

Dem zufolge soll der gemeldete Fehler: initramfs unpacking failed: Decoding failed nicht aus der Komprimierungsmethode, sondern  einem Fehler in den ubuntu-tools resultieren und ließ sich wie gezeigt durch die Befehle:sudo update-initramfs -c -k $(uname -r)gefolgt von rebootbeheben.

Re: Hibernate nicht möglich
« Antwort #33 am: 22.09.2020, 14:41:23 »
Hi :)
da die meldungen keinerlei auswirkung hat, würde ich auf ein update warten, statt tief im system etwas umzustellen was evtl. später wieder fehler verursacht.

Re: Hibernate nicht möglich
« Antwort #34 am: 22.09.2020, 18:40:07 »
Hi ehtron,
sudo update-initramfs -c -k $(uname -r)
zumal ich von den angehängten Optionen ( -c -k $(uname -r) ) nicht weiss was sie bewirken.
« Letzte Änderung: 22.09.2020, 18:51:16 von kuehhe1 »

Re: Hibernate nicht möglich
« Antwort #35 am: 23.09.2020, 13:15:40 »
Hi :)
man update-initramfs
wird nur für den laufenden kernel, statt wie normalerweise für alle installierten mit sudo update-initramfs -u -k all geschrieben.

Re: Hibernate nicht möglich
« Antwort #36 am: 23.09.2020, 14:49:20 »
Hallo ehtron
man update-initramfs
darin hatte ich auch schon geschaut aber nicht direkt die im gezeigten Befehl eingesetzte Option: $(uname -r) gefunden

Annähernd diese Info findet sich in den man Pages
Zitat
OPTIONS
       -k  version
              Set the specific kernel version for whom the initramfs will be generated.  For example the output  of  uname  -r
              for  your currently running kernel.  This argument is optional for update. The default is the latest kernel ver‐
              sion.
Demzufolge könnte die Option: $(uname -r) für den aktuell laufenden Kernel stehen oder?
« Letzte Änderung: 23.09.2020, 14:53:47 von kuehhe1 »

Re: Hibernate nicht möglich
« Antwort #37 am: 23.09.2020, 15:25:31 »
Rrrrichtig! user@debbie-t450s:~$ echo $(uname -r)
5.7.0-0.bpo.2-amd64

Re: Hibernate nicht möglich
« Antwort #38 am: 24.09.2020, 14:23:59 »
Die Rückmeldung auf den aktiv verwendeten Kernel erhalte ja ich schon allein mit uname -r :kuehhe1@HP-470:~$ uname -r
5.4.0-48-generic
mich interessierte warum im zitierten Befehl das  $  Zeichen den Klammern (uname -r) vorangestellt war und was die Option $(uname -r) bewirken soll.

Was die Option bewirkt, darauf hatte @ehtron in Antwort #35 hingewiesen

Re: Hibernate nicht möglich
« Antwort #39 am: 24.09.2020, 14:25:42 »
Hi :)
(system)variablen sollten dir wohl bekannt sein?  $

teste doch selbst
echo $(uname -r)

Re: Hibernate nicht möglich
« Antwort #40 am: 24.09.2020, 14:44:41 »
Off-Topic:
Die Rückmeldung auf den aktiv verwendeten Kernel erhalte ja ich schon allein mit uname -r :
Wenn Du das genau so einzeln ins Terminal eingibst, dann funktioniert es.
Wenn es aber nur so als Teil in einer anderen Befehlszeile steht?
Ich will es nicht probieren, ist mir zu riskant in diesem initramfs-Zusammenhang.
Aber: user@debbie-t450s:~$ cat $(uname -r)
cat: 5.7.0-0.bpo.2-amd64: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden
user@debbie-t450s:~$ cat uname -r
cat: Ungültige Option -- r
„cat --help“ liefert weitere Informationen.

"$(irgendwas)" macht also einen Unterschied zu "irgendwas"!
« Letzte Änderung: 24.09.2020, 15:11:57 von aexe »