Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
28.11.2020, 09:34:05

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 24828
  • Letzte: kohlhaas
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 697115
  • Themen insgesamt: 56413
  • Heute online: 493
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema:  Mint 19.3 Cinnamon - Kaffeine produziert öfter Dateien mit 0 MB  (Gelesen 1233 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Tja
Auch das sieht gut aus .
Da fällt mir erstmal nix mehr ein , außer Rechner ausmachen und nach ner Weile wieder starten .
MfG soyo
Ging auch nicht - siehe Anhang.
Zitat
Achso : Du denkst aber dran das Kaffeine nix wirklich macht , sondern nur was Du machst an VLC weiterzureichen . Also kann die RTL /SAT 1 Macke auch von VLC kommen .Also so libvlc oder cvlc mäßig
Ich habe ja verschiedene Wiedergabeprogramme verwendet.
Nix geht.
Und auch audacity macht Fehlermeldung - siehe Anhang 2.

Hi
Zitat
Ich habe ja verschiedene Wiedergabeprogramme verwendet.
Das meinte ich nicht . Sondern die Aufnahmen , machen "Unterprogramme" von VLC .
MfG soyo

Was ich bei der ganzen Geschichte aber nicht verstehe, ist:
Das TV-Signal kommt an der Wanddose an, wird zum Fernseher per Kabel geleitet und kann dort gesehen werden, außerdem geht das Kabel in den SKY-Receiver und kann auch dort empfangen werden, und dann geht es noch über einen bisher immer funktionierenden Stick in den Rechner und dort wird es nicht empfangen.

"Empfangen" ist in der digitalen Welt nicht auch gleich "aufnehmen können"! Schon mal was von DRM gehört? ;) Nur einer der möglichen Gründe für Inkompatibilitäten.

"Empfangen" ist in der digitalen Welt nicht auch gleich "aufnehmen können"! Schon mal was von DRM gehört? ;) Nur einer der möglichen Gründe für Inkompatibilitäten.
Kopierschutz & Co. Aber ich kann's ja aufnehmen - nur mit Kaffeine nicht.

Hi
Ich bin ja nicht Du  ;D

Also ich würde jetzt das Kabel , das direkt von der Wanddose zum TV geht ziehen und direkt in den Stick stecken um sicher zu gehen , das es nicht läuft . ;)

Problem ist RTL und SAT1 sind die beiden einzigen deutschen SD Sender auf 122MHZ   (sonst nur noch FRANCE)

Hi Toffifee
Zitat
"Empfangen" ist in der digitalen Welt nicht auch gleich "aufnehmen können"! Schon mal was von DRM gehört? ;) Nur einer der möglichen Gründe für Inkompatibilitäten.
Das stimmt .  Aber leider nicht bei DVB-C unverschlüsselten Sendern , und dann noch nur in SD .
Er müßte aber über den Stick RTL und SAT1 schauen können .  Mit der Aufnahme ist es dann eine andere Sache (gestörter Stream , der beim Schauen nicht auffällt , aber die Aufnahme unterbricht. Hatte ich auch schon)

MfG soyo

Achso Klaus , habs vergessen , du wohnst in deinem eigenen Haus ? oder in einem "Mietshaus" mit mehreren Parteien ? (Frage nur wegen der Verkabelung)
« Letzte Änderung: 18.09.2020, 12:53:11 von soyo »

Hi
Achso Klaus , habs vergessen , du wohnst in deinem eigenen Haus ? oder in einem "Mietshaus" mit mehreren Parteien ? (Frage nur wegen der Verkabelung)
Eigenheim. ;-)

Hi
Eigenheim. ;-)
Danke !  Also schonmal eine Fehlerquelle weniger .  Bleiben noch 2.
MfG soyo

Er müßte aber über den Stick RTL und SAT1 schauen können
Stimmt. Geht. Aber der Empfang ist schlecht.
Zitat
Also schonmal eine Fehlerquelle weniger. Bleiben noch 2.
Welche könnten das denn sein? Ich meine, ich habe hier an der Gesamtkonstellation (Verkabelung etc.) nichts geändert.

Hi
Zitat
ich habe hier an der Gesamtkonstellation (Verkabelung etc.) nichts geändert.
Genau das ist das nächste Problem .
Hättest du schon mal meinen Vorschlag , Dose > direktes Kabel > Stick probiert , wär ja nur noch eine Ursache möglich .
Aber ohne den Versuch , oder messen vom Fachmann , stockerst du weiterhin im dunkeln .
MfG soyo

Hi
Hättest du schon mal meinen Vorschlag , Dose > direktes Kabel > Stick probiert , wär ja nur noch eine Ursache möglich .
MfG soyo
Welche denn???

Hi
Das sehen wir nach deinem Test und hat nix mit deinem PC oder dem Betriebssystem zu tun (geschweige denn mit Kaffeine oder deinem Stick  ;D)
MfG soyo

Hi
Hättest du schon mal meinen Vorschlag , Dose > direktes Kabel > Stick probiert , wär ja nur noch eine Ursache möglich .
MfG soyo
Habe ich jetzt - und du hattest (wieder mal) Recht. Damit ging der Empfang einwandfrei.

Hi Klaus

Ok.
Nach dieser Aussage :
Zitat
ich habe hier an der Gesamtkonstellation (Verkabelung etc.) nichts geändert.
Und:
Zitat
Eigenheim
War für mich schon der Fehler klar .

Und:
Zitat
Was ich bei der ganzen Geschichte aber nicht verstehe, ist:
Das TV-Signal kommt an der Wanddose an, wird zum Fernseher per Kabel geleitet und kann dort gesehen werden, außerdem geht das Kabel in den SKY-Receiver und kann auch dort empfangen werden, und dann geht es noch über einen bisher immer funktionierenden Stick in den Rechner und dort wird es nicht empfangen.
Genau das ist das Problem!
Bei Strom , steckst du in eine Steckdosenleiste , eine Verlängerung , daran kommt wieder ne Steckdosenleiste , daran dann noch Eine , usw..   
Und es interresiert dich nicht , ob am Ende noch 230V oder nur 225V ankommen , da das Gerät ja läuft .

Beim digitalen TV ist das Anders !  Dort ist die Dämpfung des Signals wichtig .
Mehrere Sender laufen auf einem Transponder . Fast jeder Transponder hat einen anderen Signalpegel.
Jedes Kabel (Länge) und seine Kuplungen , und auch Geräte , Verteiler , verursachen Dämpfungen .
Ab einem gewissen Grad der Dämfung ist halt Schluß mit dem Transponder , schlechtes Bild , oder garnix mehr .  Am Gerät davor kanns noch laufen , weil der Pegel ja da etwas höher ist . Und andere Transponder haben halt eh nen höheren Pegel , deshalb laufen die auch am letzten Gerät einwandfrei .

Jetzt zu deinem Fehler , und einem Fehler den viele begehen (es sei den sie haben mal Totalausfälle)
Niemand denkt an Kabel Deutschland/Vodafone , und deren (wie bei Dir) Kupferkabel in der Erde und ihre Umsätzerkisten am Straßenrand .
Kabel kaput oder muß durch Umsetzung verlängert werden . Automatisch 1-2 dB mehr Dämfung auf allen Transpondern .
Gerät im Umsetzerkasten ausgetauscht , schon kann auch der Pegel nicht mehr dem vorherigen entsprechen .
Verstanden ?

Heißt Kabeldeutschland , hat draußen was gemacht , das dazu führte , das du am Ende auf jeden Fall für die Frequenz 122MHZ (die eh nen geringen Pegel hat) einen nun nicht mehr dort ausreichenden Pegel hast .
Wenn du nun denkst , dich an KabelDeutschland wenden zu können , hast Du dich geschnitten !
Die Beweisen dir , das du am HAUSÜBERGABE Punkt , alle Sender einwandfrei bekommst .
Und dort ist Schluß für sie .
Also sind sie die Verursacher , aber für die Abhilfe deines Problems bist du Verantwortlich .
Und da hilft nur (soll die Verkabelung so bleiben) ein BK Verstärker . Und falls es schon einen gibt , ihn einen Hauch (wirklich nur nen Hauch) mehr aufdrehen . Zuviel führt zu Störungen an 1 TV .

MfG soyo 
PS : Auch wenn der Fehler klar war , solltest du den Test machen ! Sonst hättest du aus Bequemlichkeit , nur weiter hier gechrieben und 20 Seiten gefüllt  ;D ;D

Hi Klaus
MfG soyo 
PS : Auch wenn der Fehler klar war , solltest du den Test machen ! Sonst hättest du aus Bequemlichkeit , nur weiter hier gechrieben und 20 Seiten gefüllt  ;D ;D
Vielen Dank für die ausführliche Darstellung!!!  :-*
Zitat
Und da hilft nur (soll die Verkabelung so bleiben) ein BK Verstärker . Und falls es schon einen gibt , ihn einen Hauch (wirklich nur nen Hauch) mehr aufdrehen . Zuviel führt zu Störungen an 1 TV .
Ja, habe ich. Werde ich mal ETWAS aufdrehen. ;-)