Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
19.09.2020, 17:36:32

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 683203
  • Themen insgesamt: 55316
  • Heute online: 348
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema:  Neuinstallation - Installation von Programmen und Paketquellen automatisieren?  (Gelesen 284 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Liebe LinuxMintUser,

irgendwo hatte ich mal gesehen oder gelesen, dass man nach einer Linux Mint (Ubuntu) - Neuinstallation (separate Home - Partition bleibt bestehen und wird in die Installation wieder mit eingebunden) die Programme und (fremd) Paketquellen aus einer vorherigen Linux-Installation über Scripte automatisiert wieder einspielen kann. Z.B. kann die Synaptic - Paketverwaltung solche Scripte erzeugen.

Gibt es dazu irgendwo eine Anleitung im Netz oder in einer Wiki oder kann jemand von euch beschreiben wie das funktioniert und was damit möglich ist?

Hintergrund: Ich würde gerne früher oder später per Neuinstallation auf eine neuere Linux-Mint Version wechseln, möchte aber danach nicht händich alles wieder neu installieren müssen.

den Weg über Synaptic hast du ja schon genannt - alternativ dazu bietet das "Datensicherungswerkzeug" entsprechendes an.
Eigene Erfahrungen mit dem "Datensicherungswerkzeug" habe ich aber nicht.

Ich habe mir eine Liste angelegt mit den nötigsten Programmen und Tools, über das Terminal sind dann die Sachen recht schnell wieder installiert
z.B. sudo apt install gimp gimp-gmic gimp-texturize blender zim geany hardinfo mint-meta-codecs firefox-locale-de thunderbird-locale-de gimp-help-common language-pack-gnome-de-base language-pack-de-base
Man kann das ja auch in mehrere Befehle aufteilen, so hat man immer eine Übersicht was man installieren will und kann das auch den Bedürfnissen entsprechen anpassen.

Zu Synaptik, dort kannst du alle installierten Pakete exportieren und das Skript dann wieder reinladen, alles über das Datei Menü.

@billyfox05 und @macromat

Vielen Dank für eure Antworten! Die Idee mit der Liste im Terminal ist nicht schlecht.
Für den Fall dass man vergessen hat welche Fremdquellen im System installiert sind, gibt es eine Möglichkeit diese zu sichern? Und was ist mit Programmen die aus Paketen "klassisch" installiert wurden?

Das kann man mit aptik machen

Ppa:

sudo apt-add-repository -y ppa:teejee2008/ppa

sudo apt-get update
Sudo apt-get install aptik aptik-gtk



@Ottix22

Danke für Deinen Tipp! aptik ist mittlerweile eine Kaufversion. Ich möchte es jedoch mit Linux-eigenen Bordmitteln versuchen und bin bei der Recherche nach aptik auf diesen interessanten Thread gekommen https://www.linuxmintusers.de/index.php?topic=56580.0