Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
19.09.2020, 16:58:51

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 683202
  • Themen insgesamt: 55316
  • Heute online: 348
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema: [gelöst]  LMC 18.3 Probleme mit bootfähigem USB erstellen  (Gelesen 437 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

[gelöst] LMC 18.3 Probleme mit bootfähigem USB erstellen
« am: 12.09.2020, 19:12:33 »
Guten Tag allerseits,

1) USB von Linux-iso erstellt.
2) USB von redobackup-livecd 1.0.4.iso
3) Neustart mit USB-redo
4) Nichts passiert (optisch)  :'(
5) Neustart des Sytems:
   ESC reagiert nicht,
   Im Donnervogel enthält  das 1. Emailkonto  von 4
   im Posteingang   den Inhalt vom Papierkorb.  :o
6) Restor des Systems mit RedoBackup (CD)
7) Die Prüfung von USB-redo ergab gleichen Inhalt wie USB-Linux,
   aber nicht bootfähig.
   Eine Wiederholung zum „Erststellen „ eines USB-redo
   oder aus einem anderen xx.iso war nicht möglich.
8) Nach Neustart habe ich die Reihenfolge von 1) uns 2) vertauscht.
   Es war vor wiederholtem Neustart überhaupt keine Erstellung von
   boot-fähigem USB möglich.

Gibt es ein Redo-Backup für USB ?  :-X

Die Frage stellt sich, weil es Notebooks ohne CD-Drive gibt.

« Letzte Änderung: 14.09.2020, 18:45:53 von pitu »

Re: LMC 18.3 Probleme mit bootfähigem USB erstellen
« Antwort #1 am: 12.09.2020, 19:44:54 »
Das iso ist kaputt. Du brauchst für einen USB-Stick kein anderes iso als für eine CD/DVD.

Re: LMC 18.3 Probleme mit bootfähigem USB erstellen
« Antwort #2 am: 13.09.2020, 10:19:33 »
Aber mit CD läuft Redo-Backup.

Re: LMC 18.3 Probleme mit bootfähigem USB erstellen
« Antwort #3 am: 13.09.2020, 10:25:57 »
Dann hat dein Stick wohl ein Problem.

Übrigens: neuer und besser als Redo ist Rescuezilla, das spricht auch Deutsch. Ist eine Weiterentwicklung trotz des Namens.

Re: LMC 18.3 Probleme mit bootfähigem USB erstellen
« Antwort #4 am: 13.09.2020, 11:02:11 »
Danke, ich werde Rescuezilla ausprobieren.  :) Ich gehe davon, aus daß Redo und Rescue nicht zueinander kompatibel sind, ich meine Redo gesicherte Daten kann man nicht mit Rescue reproduzieren.

Ich habe zwei Sticks probiert. Auf einem, wo Redo drauf war, ist jetzt ein lauffähiges LM19.3

Re: LMC 18.3 Probleme mit bootfähigem USB erstellen
« Antwort #5 am: 13.09.2020, 11:07:24 »
Doch sollte kompatibel sein, weil das zugrunde liegende Image Tool das gleiche ist.

Re: LMC 18.3 Probleme mit bootfähigem USB erstellen
« Antwort #6 am: 13.09.2020, 11:35:09 »
Danke für die Hilfe.
Mit der anfangs dargestellten Abfolge wollte ich mitteilen, daß unmittelbar nach einem erfolgreich erstellten USB-Stick das folgende auch ?"erfolgreich"? erstellt wurde. Die 2. ISO-Datei wird nicht verarbeitet, wenn ich sie als 1. verwende.
Meinerseits ist das Thema abgeschlossen.
« Letzte Änderung: 13.09.2020, 20:12:56 von pitu »

Re: LMC 18.3 Probleme mit bootfähigem USB erstellen
« Antwort #7 am: 13.09.2020, 12:34:51 »
Setze bitte hier noch auf gelöst oder erledigt. Wie das richtig geht steht oben unter Hilfe. Danke.

Re: LMC 18.3 Probleme mit bootfähigem USB erstellen
« Antwort #8 am: 13.09.2020, 16:25:34 »
Dann hat dein Stick wohl ein Problem.
Am Stick wird's wohl nicht liegen. Ich habe das Isofile selbst ausprobiert. Es bootete auch bei mir nicht. Es gibt auch noch eine neuere Version, die auch nicht funktionierte. Weiter habe ich mich nicht damit beschäftigt.

Re: LMC 18.3 Probleme mit bootfähigem USB erstellen
« Antwort #9 am: 13.09.2020, 20:12:16 »
Doch sollte kompatibel sein, weil das zugrunde liegende Image Tool das gleiche ist.

Ja, bis ausschließlich Release v1.0.7, dann soll  ab Oktober Clonzilla die Basis sein.

Ich habe Release 1.0.6.1 runtergeladen. Die USB lassen sich fehlerfrei beschreiben. Aber mit REDO sind sie auch nicht bootfähig lt.Aussage und lassen sich nicht einhängen.

Re: LMC 18.3 Probleme mit bootfähigem USB erstellen
« Antwort #10 am: 13.09.2020, 20:16:34 »
Am Stick wird's wohl nicht liegen.
Bei  mir liegt es an der Datei.

Re: LMC 18.3 Probleme mit bootfähigem USB erstellen
« Antwort #11 am: 14.09.2020, 11:06:15 »
Der Rescuzilla-USB-Stick läßt sich nicht einhängen - stört nicht. Etwas umständlich ist es schon ihn herzustellen. Ohne Flirt mit "Balena..." auf englisch läuft nichts. Was mich stört , die Drive-Nummern beginnen mit "2". Leider fehlen die Bezeichnungen der beteiligten USB, die Drives werden nur hochgezählt; daher ist mir RedoBackup sympatischer.
Rescuezilla läuft etwa halb so langsam wie RedoBackup.  ;D

Re: LMC 18.3 Probleme mit bootfähigem USB erstellen
« Antwort #12 am: 14.09.2020, 11:19:50 »
Kann ich alles hier nicht nachvollziehen!
Ohne Flirt mit "Balena..." auf englisch läuft nichts.
Rescuezilla läuft etwa halb so langsam wie RedoBackup.

Re: LMC 18.3 Probleme mit bootfähigem USB erstellen
« Antwort #13 am: 14.09.2020, 11:44:15 »
Dieser USB läßt sich nicht mit dem klassischen "bootfähigen USB-Herstellen" kreieren.
Boot fähig wird er so:
rescuezilla.com/download.html Aufrufen

1)Rescuezilla-Iso Download mit anschl. Hashprüfung
2)bootfähigen USB (mind. 4GB) erstellen, der ist noch nicht bootfähig.
3)Klick auf Balena-Etcher , Punkt 2 im Anhang
4)Runterladen und Entpacken
5)USB mit Rescue-Iso-Datei muß eingesteckt sein.
6)Doppelklick auf entpacktes Programm
7)Dann den 3 Anweisungen folgen.
8) Fertig  :)
« Letzte Änderung: 14.09.2020, 18:45:08 von pitu »

Re: LMC 18.3 Probleme mit bootfähigem USB erstellen
« Antwort #14 am: 14.09.2020, 11:50:00 »
Bei mir ging das normal mit Bordmitteln (Kubuntu). Entweder Ubuntus USB-Stick-Ersteller oder Laufwerke.
Schritt 2 ist eigentlich überflüssig.