Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
29.09.2020, 19:12:14

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 24576
  • Letzte: Ahtan
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 685436
  • Themen insgesamt: 55475
  • Heute online: 739
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema: [erledigt] LM20 Cin. Akt.-Verwaltung meldet: Ein Fehler ist aufgetreten  (Gelesen 1707 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

[erledigt] Re: LM20 Cin. Akt.-Verwaltung meldet: Ein Fehler ist aufgetreten
« Antwort #30 am: 02.09.2020, 16:20:14 »
Hi :)
es sollten nur noch 2 .list vorhanden sein.. jeweils eine in /apt und /sources.list.d

hmm.. wenn alles gecheckt ist, bleibt ja nur ein fehler in der apt config.. die rechte hattest du ja schon verglichen.
auf jeden fall würde ich auf den standard servern bis zu klärung bleiben (auffoderung abschalten)

die update automatik hast du aber nicht zufällig an?
« Letzte Änderung: 02.09.2020, 16:26:12 von ehtron »

Re: LM20 Cin. Akt.-Verwaltung meldet: Ein Fehler ist aufgetreten
« Antwort #31 am: 02.09.2020, 16:24:58 »
@ehtron,
ist so wie gefordert, jeweils eine in /apt und /sources.list.d

die Rechte habe ich verglichen, soweit i.O.

Ich bleib auf auf den Standard Servern

Die Update-Automatik war nie An, ist Aus.
« Letzte Änderung: 04.09.2020, 19:48:26 von kuehhe1 »

Re: LM20 Cin. Akt.-Verwaltung meldet: Ein Fehler ist aufgetreten
« Antwort #32 am: 02.09.2020, 16:32:05 »
hmm.. wenn alles gecheckt ist, bleibt ja nur ein fehler in der apt config
oder im mintupdate mit all seinen in Abhängigkeit stehenden Paketen. Darin spielt auch Python eine Rolle....
apt depends mintupdate
mintupdate
 |Hängt ab von: dconf-gsettings-backend
  Hängt ab von: <gsettings-backend>
    dconf-gsettings-backend
  Hängt ab von: lsb-release
  Hängt ab von: apt
  Hängt ab von: cron
    bcron
    cron:i386
  Hängt ab von: distro-info-data
  Hängt ab von: psmisc
    psmisc:i386
  Hängt ab von: python3-apt
  Hängt ab von: python3-pycurl
  Hängt ab von: python3-setproctitle
  Hängt ab von: python3-xapp
  Hängt ab von: synaptic
  Hängt ab von: mint-mirrors
  Hängt ab von: mint-upgrade-info
  Hängt ab von: gir1.2-appindicator3-0.1
  Hängt ab von: gir1.2-xapp-1.0
  Kollidiert mit: <mintupdate-gnome>
  Kollidiert mit: <mintupdate-kde>
  Kollidiert mit: <mintupdate-xfce>
  Ersetzt: <mintupdate-gnome>
  Ersetzt: <mintupdate-kde>
  Ersetzt: <mintupdate-xfce>

mintupdate wollte ich Gestern auch schon purgen und wieder installieren, war mir aber doch zuuuviel Risiko.
kuehhe1@HP470:~$ apt purge mintupdate -s
Paketlisten werden gelesen... Fertig
Abhängigkeitsbaum wird aufgebaut.       
Statusinformationen werden eingelesen.... Fertig
Das folgende Paket wurde automatisch installiert und wird nicht mehr benötigt:
  ubuntu-dbgsym-keyring
Verwenden Sie »sudo apt autoremove«, um es zu entfernen.
Die folgenden Pakete werden ENTFERNT:
  apturl* apturl-common* mint-meta-cinnamon* mint-meta-core* mintupdate* mintwelcome*
0 aktualisiert, 0 neu installiert, 6 zu entfernen und 10 nicht aktualisiert.
Purg mint-meta-cinnamon [2020.07.09]
Purg mint-meta-core [2020.07.09]
Purg mintwelcome [2.4.7]
Purg apturl [0.5.2+linuxmint11]
Purg apturl-common [0.5.2+linuxmint11]
Purg mintupdate [5.6.9]

« Letzte Änderung: 02.09.2020, 16:52:38 von kuehhe1 »

Re: LM20 Cin. Akt.-Verwaltung meldet: Ein Fehler ist aufgetreten
« Antwort #33 am: 02.09.2020, 16:59:53 »
die alte nicht einfach bearbeitet? das war meine vorgabe.
ich schrieb doch: "erstellt" = Neu und nicht geändert.

am ende der .list eine leerzeile drin? (schuss ins blaue)
Leerzeile fehlt

Bis gleich

So, nochmal eine Neue /etc/apt/sources.list.d/official-package-repositories.listerstellt, dieses mal mit zusätzlicher Leerzeile am Ende (obwohl, in den alten mit TS gesicherten Original-Dateien auch keine Leerzeile(n) enthalten war(en.)

# Do not edit this file manually, use Software Sources instead.

deb http://packages.linuxmint.com ulyana main upstream import backport #id:linuxmint_main

deb http://archive.ubuntu.com/ubuntu focal main restricted universe multiverse
deb http://archive.ubuntu.com/ubuntu focal-updates main restricted universe multiverse
deb http://archive.ubuntu.com/ubuntu focal-backports main restricted universe multiverse

deb http://security.ubuntu.com/ubuntu/ focal-security main restricted universe multiverse
deb http://archive.canonical.com/ubuntu/ focal partner


und Neustart

Das Leisten-Icon der Akt.-Verwalt zeigt wieder einen Roten Punkt und warnt jetzt vor einer ungültigen Apt Konfiguration, vermutlich wegen der Leerzeile.

Klick aufs Leisten-Icon öffnet die Akt.-Verwalt. und zeigt selben Warnhinweis, Snapshot konnte ich wieder nicht erstellen weil der Warnhinweis kurz darauf verschwand und ich zum Wechsel eines Spiegelservers aufgefordert wurde, nicht ausgeführt.

Zeitgleich werden mir zwei Upgrades angeboten, nicht ausgeführt.

In Akt.-Verwalt > Paketquellen sind weder zusätzliche Quellen noch PPA ersichtlich.

Ein manuelles Auffrischen bringt wieder die zwei Fehler-Popups

Die zwei angeboten Upgrades installiert, Pfeil rotiert im Fenster Akt.-Verw., System ist auf neuestem Stand. Anscheinend funktioniert die automatische Aktualisierung einwandfrei, da keine Fehler-Popups erscheinen.

Synaptic-Verlauf:Commit Log for Wed Sep  2 17:10:54 2020

Die folgenden Pakete wurden aktualisiert:
libx11-6 (2:1.6.9-2ubuntu1) to 2:1.6.9-2ubuntu1.1
libx11-6:i386 (2:1.6.9-2ubuntu1) to 2:1.6.9-2ubuntu1.1
libx11-data (2:1.6.9-2ubuntu1) to 2:1.6.9-2ubuntu1.1
libx11-xcb1 (2:1.6.9-2ubuntu1) to 2:1.6.9-2ubuntu1.1
libx11-xcb1:i386 (2:1.6.9-2ubuntu1) to 2:1.6.9-2ubuntu1.1
xserver-common (2:1.20.8-2ubuntu2.2) to 2:1.20.8-2ubuntu2.3
xserver-xephyr (2:1.20.8-2ubuntu2.2) to 2:1.20.8-2ubuntu2.3
xserver-xorg-core (2:1.20.8-2ubuntu2.2) to 2:1.20.8-2ubuntu2.3
xserver-xorg-legacy (2:1.20.8-2ubuntu2.2) to 2:1.20.8-2ubuntu2.3
xwayland (2:1.20.8-2ubuntu2.2) to 2:1.20.8-2ubuntu2.3

Erneutes manuelles Auffrischen der Akt.-Verwaltung bringt wieder die zwei Fehler-Popups

In Synaptic funktioniert [Neu-laden] einwandfrei

Neustart wegen xserver Paketen, System läuft bis auf Auffrischen der Akt.-Verwaltung.  ::)
« Letzte Änderung: 08.09.2020, 10:19:01 von kuehhe1 »

Re: LM20 Cin. Akt.-Verwaltung meldet: Ein Fehler ist aufgetreten
« Antwort #34 am: 02.09.2020, 17:52:49 »
/etc/apt/sources.list.d/official-package-repositories.listmit zusätzlicher Leerzeile erstellt.
Ich glaube, dass gerade keine Leerzeile am Ende stehen soll.

Hast du übrigens schon mal getestet, ob das Problem auch in einem Live-System auftritt?

Re: LM20 Cin. Akt.-Verwaltung meldet: Ein Fehler ist aufgetreten
« Antwort #35 am: 02.09.2020, 20:50:05 »
@skopy, ich Schreibe gerade vom Life-System und weiss nicht so recht worauf deine Frage abziehlt?

Jedenfalls funktioniert hier im Life-System das Auffrischen fehlerfrei.
Ich weise noch mals ausdruecklich darauf hin: das Auffrischen in der Akt.-Verwaltung funktionierte auch in meinem installierten LM20 ueber sieben (7) Wochen lang tadelllos bis zum 29.08.2020.

Vermutlich hat @Parmenides Recht in seiner Vermutung ds ein zwischen zeitliches Update irgend etwas veraendert hat, ich verstehe nur nicht wo. Denn wenn ich meine TS Sicherungen bis zum 02.08.2020 zurueckspiele funktioniert das Auffrischen darin auch nicht mehr. Die TS Sicherungen umfassen komplett sowohl das / als auch mein HOME Verzeichnis.

Im gesamten Pfad: /etc/apt/ hatte ich schon alle Dateien vom installierten System mit den Timeshift Sicherungen zurueck bis zum 02.08.2020 inhaltlich verglichen, darin gibt es keine Unterschiede.

Hier im Life-System habe ich mir auch die Datei: /etc/apt/sources.list.d/official-package-repositories.list angesehen, da ist am Ende keine Leerzeile angefuegt. 

Hat noch jemand eine Variante zwecks Vergleich im Life-System ?
Die US Tastatur nervt hier.
« Letzte Änderung: 02.09.2020, 22:14:31 von kuehhe1 »

Re: LM20 Cin. Akt.-Verwaltung meldet: Ein Fehler ist aufgetreten
« Antwort #36 am: 02.09.2020, 21:13:05 »
ich Schreibe gerade vom Life-System und weiss nicht so recht worauf deine Frage abziehlt?
War bloß so eine Idee, um für dich einen Bug der Aktualisierungsverwaltung auszuschließen. Ist auch ganz praktisch, um mal die Konfigurationsdateien mit einem frischen System zu vergleichen.
« Letzte Änderung: 03.09.2020, 09:22:47 von skoopy »

Re: LM20 Cin. Akt.-Verwaltung meldet: Ein Fehler ist aufgetreten
« Antwort #37 am: 02.09.2020, 21:14:20 »
setxkbmap de im Live.

Re: LM20 Cin. Akt.-Verwaltung meldet: Ein Fehler ist aufgetreten
« Antwort #38 am: 02.09.2020, 21:20:53 »
Nach dem du das jetzt mehrfach geprüft und verglichen hast, würde ich mich nicht weiter in diesen einen Punkt verbeißen.
Dass es etwas mit der Datei official-package-repositories.list zu tun haben könnte,  war ja nur ein möglicher Ansatz aus AW #3.

Wenn die TS-Sicherungen das gleiche Verhalten aufweisen, müsste die Ursache ja in einem Bereich zu verorten sein, der von den TS-Sicherungen ausgenommen ist?

Ja, eine Lösung ist das noch nicht, aber ein Rat, den Blick wieder zu weiten. ;)

setxkbmap de
im Live.
Prima Tipp, kannte ich noch gar nicht. :)

Re: LM20 Cin. Akt.-Verwaltung meldet: Ein Fehler ist aufgetreten
« Antwort #39 am: 02.09.2020, 21:43:52 »
setxkbmap de
und was soll die Ausgabe in Life-System generieren?
Ah ok, schaltet vermutlich die Keyboard map auf DE um.
Hab jetzt leider einen anderen Stick daran mit der LM20.iso von Hier. Gleich noch mal testen.

Bin im Life-System....
« Letzte Änderung: 02.09.2020, 22:13:13 von kuehhe1 »

Re: LM20 Cin. Akt.-Verwaltung meldet: Ein Fehler ist aufgetreten
« Antwort #40 am: 02.09.2020, 21:51:15 »
und was soll die Ausgabe in Life-System generieren
vertauscht z und y

Re: LM20 Cin. Akt.-Verwaltung meldet: Ein Fehler ist aufgetreten
« Antwort #41 am: 02.09.2020, 22:01:32 »
setxkbmap de
tauscht nicht nur z und y.
Sondern das gesamte Layout passt danach, einschließlich Umlauten und der Sonderzeichen auf den korrekten Tasten. ;) merken!
« Letzte Änderung: 02.09.2020, 22:15:17 von kuehhe1 »

Re: LM20 Cin. Akt.-Verwaltung meldet: Ein Fehler ist aufgetreten
« Antwort #42 am: 02.09.2020, 22:04:14 »
ja hätte auch schreiben können, es wird die Tastatur von en auf de umgestellt,
aber nu weißt du es ja

Re: LM20 Cin. Akt.-Verwaltung meldet: Ein Fehler ist aufgetreten
« Antwort #43 am: 02.09.2020, 22:13:35 »
spricht eigentlich dagegen weil:
Zitat von: kuehhe1 am Heute um 20:50:05

    Die TS Sicherungen umfassen sowohl das / als auch mein HOME Verzeichnis.
Unter Filter steht auch nichts?

Re: LM20 Cin. Akt.-Verwaltung meldet: Ein Fehler ist aufgetreten
« Antwort #44 am: 02.09.2020, 22:14:10 »
Wenn die TS-Sicherungen das gleiche Verhalten aufweisen, müsste die Ursache ja in einem Bereich zu verorten sein, der von den TS-Sicherungen ausgenommen ist?
spricht eigentlich dagegen weil:
Die TS Sicherungen umfassen komplett sowohl das / als auch mein HOME Verzeichnis.
siehe Anhang:1
Edit:
Unter Filter steht auch nichts?
doch, die Filter schliessen Alles ein, siehe Anhang #2

Vermutlich ist es wie du bemerktest:
Diese Fehlermeldung hatte ich vor längerer Zeit auch schon mal. Einmal lag es an einem fehlenden Zertifikat eines zusätzlichen PPAs, ein weiteres Mal habe ich es einfach ausgesessen und am nächsten Tag ließ sich alles wieder korrekt updaten.
so das es an irgendeiner nicht certifizierten Datei liegen könnte, PPA's kann ich ausschliessen, derzeit sind keine aktiv.

Oder es liegt an etwas Anderem, denn ich habe mal mit nemo im Verzeichnis: / nach: mintupdate gesucht..... :o
Wenn ich mir in den Suchergebnissen einige Scripte ansehe ist Python involviert, so startet z.B. das Script: /usr/lib/linuxmint/mintUpdate/mintUpdate.pydie Aktualisierungsverwaltung und übergibt weitere Abläufe an Synaptic. Das widerum könnte erklären warum das Auffrischen der Aktualisierungsverwaltung Fehler meldet und ein: Neu laden in Synaptic fehlerfrei funktioniert.
Python(3)....da war doch kürzlich etwas.   ::)

Gönne mir jetzt aber etwas Ruhe und warte einfach mal ab.
« Letzte Änderung: 08.09.2020, 13:36:28 von kuehhe1 »