Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
08.08.2020, 19:45:12

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 24367
  • Letzte: xyz
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 676156
  • Themen insgesamt: 54807
  • Heute online: 584
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema:  Wie Desktops von Nutzern: Vorschau & umschalten? Ähnlich Arbeitsflächenübersicht  (Gelesen 465 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Rechner mit:
* LMDE4, 64
* Cinnamon
* mehrere eigene lokale Nutzer

Was ich habe und was geht:
* ich habe mehrere Virtuelle Desktops (Arbeitsflächen)
* kann mir über den in der Taskleiste befindlichen Arbeitslächenübersichtsumschalter eine Vorschau aller Arbeitsflächen gleichzeitig an sehen und kann mit dem Arbeitsflächenumschalter zwischen den Arbeitsflächen umschalten

Was ich gerne machen möchte:
* Eine Vorschau ansehen, auf der von allen auf dem Rechner befindlichen Nutzern, zeitgleich eine kleine Vorschau der Desktops aller Nutzer zu sehen ist
* Mir aus dieser Vorschau einen Desktop auswählen können, auf den ich dann per Auswahl wechsele

Wie macht man so eine solche Desktopumschaltung zwischen Desktops die sich auf dem selben Rechner befinden ?
Ich möchte mich hierbei nicht bei jedem Nutzerwechsel über das Startmenü abmelden und anmelden bzw. über dieses die Benutzeranmeldung ändern. Auch bekomme icuh über diesen Weg keine Vorschau der Desktops aller Nutzer des Rechners.

Was ich nach Möglichkeit nicht machen möchte:
Unnötig das Netzwerk in Beschlag nehmende Lösungsvarianten wie z.B. folgende möchte ich nach Möglichkeit vermeiden:
* VNC Thumbnail Viewer: https://thetechnologyteacher.wordpress.com/vncthumbnailviewer/
* MultiVNC: https://www.startpage.com/av/proxy-image?piurl=https%3A%2F%2Fwww.akinsoft.com.tr%2Fprogramlar%2Fresim%2FWNC1%2Fimg%2FWNC1--1.png&sp=1596362273T386bd4ea88423e3bd897f805b3258fa19265a5dda1df2d1c55b4036094ddff33
« Letzte Änderung: 02.08.2020, 12:16:44 von John.Miller »

Das geht nicht, widerspricht allen Sicherheitsaspekten.  Die anderen User gehen dich nichts an.

Das geht nicht, widerspricht allen Sicherheitsaspekten.  Die anderen User gehen dich nichts an.

Da verdrehst du etwas. Mir gehörenen 100% der Accounts auf besagten Beispielrechner. Also, da bitte keine Probleme konstruieren, wo keine sind.

Ich möchte eben nur nicht den lästigen Weg über ständiges umanmelden oder mehrere RDP Verbindungen gehen. Wobei ich bei den RDP Verbindungen dann wohl auch immer nur einen der Desktops an gucken kann. Aber auch das kann durchaus in irgend einer VNC Variante möglich sein. Ich hoffe jedoch das sich das vermeiden lässt, auf jedem Nutzer eine VNC Server laufen lassen zu müssen, zumal ich ja nicht am anderen Ende der Welt sitze, sondern alle Accounts wie gesagt auf der selben Maschine sind.

Wenn es um mehrere Rechner gehen würde, würde sich sicher so etwas wie VNC & Co anbieten. Im angesprochenen Fall befinden sich jedoch alle Accounts auf der selben Maschine und da vermute ich mal, das da mit weniger Software und ohne "Umweg über die Netzwerkkarte" geht als bei den folgenden Lösungsvarianten:
* https://serverfault.com/questions/67390/how-do-i-monitor-multiple-screens-on-one-computer-say-in-a-classroom
* https://community.spiceworks.com/topic/444716-multiple-desktop-view-and-control-in-realtime

Und zum anderen muß man sagen das diverse Linuxe es bezüglich Dateizugriffen auch nicht gerade sehr genau nehmen. Oder warum kann man denn da komplett alle Datein der anderen Nutzer im Home Verzeichnis gegenseitig lesen ? Das ist ja nun nicht gerade was Knigge empfiehlt. Auch speichern mehrere bei LMDE4 verwendete Programme (z.B. das Terminal, der XED usw.) die letzten Eingaben. Selbst "Kürzlich verwendete Dateien" kann man nicht einaml auf 0 Tage setzen, von dem auf glaube 7 Tagen stehenden Defaultwert ganz zu schweigen. Keine standardmäßige Unterstützung von aktuellen WLAN Sicherheitstechniken, Verwendung ungesicherter NTP Abfragen, Verwendung ungesicherter Übertragungswege bei Updates usw. usw. usw. Wenn ich mal langeweile habe, werde ich das mal in den Linux Mint Bugtracker einpflegen. Die Stelle wo man das eintragen kann, habe ich mittlerweile heraus bekommen.

Die Liste könnte man noch um ein paar Punkte erweitern. Das hilft aber nicht bei der aktuellen Problemstellung.
« Letzte Änderung: 02.08.2020, 12:05:42 von John.Miller »

Problem gelöst:-))

Problem gelöst:-))
Mit der von mir genannten Lehrer/Schüler Klassenzimmer RDP Software lässt sich das über den Umweg Netzwerk auch innerhalb ein und des selben Rechners realisieren. Die Variante erzeugt jedoch unnötigen Traffic und Angreifbarkeit auf dem LAN, was sich sicher mit einer besser geeigneten Lösung vermeiden lässt. Daher die Frage in die Runde.
« Letzte Änderung: 02.08.2020, 10:42:49 von John.Miller »

Das geht nicht, widerspricht allen Sicherheitsaspekten.  Die anderen User gehen dich nichts an.
...
Da verdrehst du etwas. Die mir gehörenen 100% der Accounts auf besagten Beispielrechner. Also, da bitte keine Probleme konstruieren, wo keine sind.
...
Und zum anderen muß man sagen das diverse Linuxe es bezüglich Dateizugriffen auch nicht gerade sehr genau nehmen. Oder warum kann man denn da komplett alle Datein der anderen Nutzer im Home Verzeichnis gegenseitig lesen ?
...

1. da hat geobart leider Recht ... auch wenn es Deine Maschine ist und Du alle Accounts besitzt.
    So ist das eben nicht gedacht und so individuell für Dich mit Sicherheit auch nicht !
2. Und von daher ist das ein Problem, in diesem Fall für Dich.
3. Fast jedes Linux System welches mit/für mehreren User eingerichtet wird hat falsche Rechteteilungen. Da muss man
    i.R, selbst Hand anlegen. Es sollten nur der Eigentümer und die Gruppe aktiv sein. Und da sollten die "Richtigen" bei
    jedem User drin stehen ... Linux-mehrfach-user-syteme sind eben kein Ponyhof
4. Die Klassenlösung ist auch für eben was anderes gedacht und nicht richtig zielführend.
5. RDP und VNC & Co sind da nicht ohne Grund aufwendiger.

Persönlich frage ich mich bei solchen Threads ob es nicht bessere Probleme zum Lösen gibt ...
... und es ist zu befürchten das dieser aus dem Ruder läuft ...
Zitat
...Also, da bitte keine Probleme konstruieren, wo keine sind. ...
Schon wegen solchen Sätzen ...

4. Die Klassenlösung ist auch für eben was anderes gedacht und nicht richtig zielführend.
Im Gegenteil:
* Die Klassenlösung macht erst einmal genau das was im beschriebenen Fall benötigt wird.
* Nun gilt es zu sehen ob es mit Hilfe einer sachlichen Diskussion eine Variante findbar ist, die die weniger Rechner Resourcen erfordert und Angriffsfläche mit sich bringt.
« Letzte Änderung: 05.08.2020, 10:11:16 von John.Miller »

neo67

  • Administrator
  • *****
Bleibt beim Thema. Danke.

@John.Miller
Ich nehme an, bei dir läuft LightDM - ggf. gibt dm-tool was her:
man dm-tool

Ich nehme an, bei dir läuft LightDM...
"LightDM" läuft bei mir unter LMDE4 als "Anmeldefenster". Die Menüpunkte scheinen mir erst einmal noch keine gesuchte Funktionalität zu bieten.

...ggf. gibt dm-tool was her:
man dm-tool
Da muss ich noch ein wenig lesen ob sich da was von verwenden lässt.

Bisher gefundene Kandidaten für eine entsprechende Nutzerumschaltung:
* Fast User Switching https://en.wikipedia.org/wiki/Fast_user_switching
* dm-tool switch-to-user suzi https://askubuntu.com/questions/838610/can-i-switch-between-two-users-in-a-single-click

Gefundene Kandidaten für eine verkleinerte Bildschirmvorschau für alle Accounts:
* bisher keine
« Letzte Änderung: 02.08.2020, 15:59:50 von John.Miller »

Ich nehme an, bei dir läuft LightDM - ggf. gibt dm-tool was her:
Ja, bei mir läuft "LightDM" als "Anmeldefenster". 

Dann werde ich mal sehen, was das folgende für Möglichkeiten bietet:
man dm-tool
Und hier ein Kandidat (ungetestet) der Unter Linux Mint zu finden ist:
* fast-user-switch-applet https://community.linuxmint.com/software/view/fast-user-switch-applet (taucht zwar auf besagter Linux Mint Webseite auf, jedoch nicht in der Anwendungsverwaltung oder in Synaptic)


Bei einem anderen Betriebsystem habe ich folgenden umgesetzten Feature Request gefunden:
"Supporting Fast User Switching on Linux platform

Multi-user systems (Windows, Mac and Linux) allow users to switch between accounts on the computer without having to close their applications and log out.

NoMachine 4 already supports fast user switching on Windows and Mac and should extend support for this feature also on Linux systems.
"
Quelle: https://www.nomachine.com/FR05M02934
« Letzte Änderung: 02.08.2020, 23:12:57 von John.Miller »