Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
08.08.2020, 20:21:23

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 24367
  • Letzte: xyz
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 676159
  • Themen insgesamt: 54809
  • Heute online: 584
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema:  Mint 18.2 KDE Live USB Stick Installation auf Festplatte übertragen  (Gelesen 261 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Hallo,
ich habe mir vor ca einem Jahr Mint 18.2 KDE auf einen USB Stick installiert um mich langsam an Linux zu gewöhnen (das Ganze wurde immer am Laptop benutzt). Jetzt nach diesem Jahr will ich den nächsten Schritt wagen und diese Installation mitsamt den Einstellungen und Daten auf eine zweite Festplatte im Laptop 'spiegeln' (ich hab mir ein HD-Caddy für den DVD Slot und eine SSD dafür besorgt).
Leider konnte ich keine Anleitung finden wie das vonstatten geht (bekam immer nur Anleitungen wie man eine LiveInstallation auf dem USB Stick macht).
Also wie kann ich ein Abbild der USB Stick installation auf die SSD bringen.

Gruß und Vielen Dank schonmal
Pepe

Hallo und Willkommen bei LMU!

Ja, was soll man zu KDE noch sagen!
Ich würde mich besser mit einem anderen System beschäftigen.
Linux Mint 18.X hat Supportende 04/2021. Das ist nicht mal mehr ein Jahr!
Zu diesem Zeitpunkt ist das auch das Ende von KDE bei Linux Mint.
Also ist das eigentlich ein guter Zeitpunkt zum Wechsel auf Linux Mint 19.3 (Supportende 04/2023) Cinnamon, Mate, Xfce oder LXDE oder
Linux Mint 20 (Supportende 04/2025) Cinnamon, Mate, Xfce oder LXDE oder Linux Mint Debian Edition 4 (Supportende ??/2022) Cinnamon, Mate, LXDE

Hey das geht ja schnell hier :)
Ich habs geahnt.... ich hab mich jetzt eben an KDE gewöhnt....och menno....KDE unter 19.3 oder 20 gibbet nicht oder?
Nichtsdestotrotz bleibt bei mir die Frage: Gibt es einen unkomplizierten Weg Einstellungen bzw Daten (zB die Programmeinstellungen von darktable, LibreOffice, Firefox und Thunderbird plus die mails) 'rüber zu ziehen'?

LG
Pepe

KDE unter 19.3 oder 20 gibbet nicht oder?

Nein, mit 04/2021 ist auch KDE bei Linux Mint Geschichte.

Als Alternative gäbe es u.a. Kubuntu... ;)

Aber leider nur 2 Jahre Support.  :(

thebookkeeper

  • aka AnanasDampf
  • *****
... Gibt es einen unkomplizierten Weg Einstellungen bzw Daten (... LibreOffice, Firefox und Thunderbird plus die mails) 'rüber zu ziehen'? ...
Im persönlichen User-Ordner gibt's die versteckten Profil-Ordner .mozilla und .thunderbird. Emails und Mail-Konten bzw. Firefox-Lesezeichen und Addons sind dort drin. Einfach im Dateimanager => Ansicht => verborgene Dateien anzeigen, .mozilla und .thunderbird kopieren und in den neuen persönlichen User-Ordner einfügen. Wenn ich .openoffice habe, hast Du vermutlich auch noch .libreoffice , kannst Du auch kopieren/einfügen.
« Letzte Änderung: 31.07.2020, 22:38:14 von thebookkeeper »

Aaah, ok. dann werde ich mir mal Mint 20 Zimt zu Gemüte führen und die Profil Ordner kopieren. Dank an thebookkeeper und alle anderen. Werde dann bei Problemen nochmal hier aufschlagen.
Schönes WE

Aber leider nur 2 Jahre Support.  :(
Bekommt Kubuntu nicht 3 Jahre Support?

Jo, sind bei allen Derivaten eigentlich 3 Jahre. Und von LTS zu LTS ist ein einfaches Upgrade per GUI vorgesehen.

Die 5 Jahre bei Ubuntu selbst sind ja nun auch mehr Werbegag als sonst was.
Sie lassen natürlich focal 5 Jahre laufen, bevor sie die Repos schließen.
LTS-Support bekommen aber nur die Pakete, die in main liegen. Vieles liegt in universe, wie das dort mit dem Support aussieht, wissen nur die Maintainer. Das betrifft auch tragende Systembestandteile, wie z.B. LibreOffice.

Ich tät mir diesbezüglich keinen Kopf machen. Nimm Kubuntu. Ist mir auch das liebste focal Release. Ohne snap und eine gut gewählte Softwareausstattung.