Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
28.09.2020, 14:17:22

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 685195
  • Themen insgesamt: 55454
  • Heute online: 668
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema:  Externer Bildschirm mit 4K Unterstützung kann nur 1080p anzeigen  (Gelesen 857 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Hallo CyCroN,

danke für die Antwort. Ich habe Mint bereits ohne Secure Boot installiert. Im Bios gibt es bezüglich Optimus oder anderer Einstellungen zu meiner Grafikkarte keine Einstellmöglichkeiten. Ich wollte jetzt mal den Treiber wechseln, aber er lässt sich nicht wechseln. Wenn ich einen älteren oder irgendeinen anderen proprietären Treiber anwähle und auf "anwenden" klicke, dann springt er zurück auf den alten (440-server) und sagt ich soll neustarten. Aber nach dem Neustart übernimmt er den nicht. Muss ich jetzt mein Mint neu installieren oder gibt es da eine elegantere Lösung?

hi :)
du sollstest einfach mal ein paar grafik threads hier lesen ;)

bis dahin
sudo apt-get purge nvidia*dann bist du nach reboot wieder auf dem kernel treiber und kannst eine andere version installieren.

So Hallo,

danke für deine Antwort ehtron. Ich habe inzwischen mal einen anderen Fernseher mit der gleichen Auflösung (3840x2160) ausprobiert. Aber es funktionierte auch da nicht. Dann habe ich den Nvidia Treiber von Nvidia wie vorhin von ehtron erläutert gelöscht. Das funktionierte auch. Ich konnte jedoch keinen neuen installieren. Es wir mir immer angezeigt "Die Paketabhängigkeiten können nicht aufgelöst werden".
Deshalb habe ich vier mal Linux Mint neuinstalliert und immer einen anderen Treiber ausprobiert. Aber kein Treiber hat die Auflösung auf meinem externen Bildschirm dargestellt. Hat noch jemand eine Idee?

Linux Mint 19.3 auch mal getestet (älterer Kernel)?
Mal ein alternatives System mit neuerem Kernel getestet?

Hylli

Was wäre denn ein alternatives System mit neuerem Kernel?

Ich habe gerade die Linux Mint Debian Edition getestet. Dort funktioniert die Auflösung tadellos. Vielleicht sieht dort jemand die Lösung.

Ein alternatives System mit neuerem Kernel wären z.B. Arch basierende Systeme. Da käme nach einem Update mittlerweile ein Kernel 5.7.x zum Einsatz.

Evtl. ist Kernel 5.4.x das Problem?!?

Hylli

Solangsam denke ich auch, dass der aktuelle Kernel in Mint20 problematisch ist. Auf meinem HP-Laptop hab ich auch enorme Probleme, egal welchen NVidia zum Laufen zu kriegen, wo LMDE4 oder Mint19.3 keinerlei Schwierigkeiten machen.
Werde mal ne andere Distro gegenprüfen, wäre nicht das erste Mal, dass ein neuer Kernel im Zusammenspiel mit dem proprietären NVidia anfangs Probleme macht.

So ich habe mal Linux Mint 19.3 getestet. Auch hier funktioniert die Auflösung nicht. Unter LMDE4 funktioniert es wie gesagt ohne Probleme. Dort wird der Kernel 4.19 verwendet. Aber mein Linux Mint 20 auf diesem Kernel zu bekommen ergibt keinen Sinn oder? Dann funktionieren bestimmt viele andere Programme nicht mehr oder? Weil für die Ursache kommen ja eig. nur noch Kernel oder Treiber in Frage.