Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
12.08.2020, 11:08:01

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 24383
  • Letzte: Servus20
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 676765
  • Themen insgesamt: 54850
  • Heute online: 563
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema: [erledigt] LM20 Cinnamon: RAM wird unter bestimmten Bedingungen extrem schnell verbraucht  (Gelesen 1135 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Sati

  • Gast
[erledigt] Re: LM20 Cinnamon: RAM wird unter bestimmten Bedingungen extrem schnell verbraucht
« Antwort #45 am: 24.07.2020, 15:04:27 »
Keine Ahnung was da passiert ist, aber den Beitrag habe ich ohne Zitat oder sonstigen Bezug auf
Mitglieder geschrieben.

Off-Topic:
@Sati
Bitte korrigiere deinen Post # 35. Das mir zugeschriebene Zitat stammt nicht aus meiner Feder.

@Athlan
In der Gegenüberstellung unserer Synapticen sind mir zwei Unterschiede aufgefallen.
Bei dir sind zusätzlich noch rhythmbox-plugin-zeitgeist und  rhythmbox-plugin-tray-icon installiert.

Sehe ich mir hierzu unter Eigenschaften die Abhängigkeiten (gir1.2- XYZ) an, so scheinen die bei dir nicht gegeben.
Sicher bin ich nicht, aber du könntest diese beiden Pakete ja testweise mal deinstallieren.
Aber vielleicht kann jemand mit größerem Wissen über diese Abhängigkeiten mehr dazu sagen?

Off-Topic:
@Sati
Ist vielleicht versehentlich nur durch eine Textmarkierung entstanden. Kannst den Beitrag aber nachträglich ändern.

Also, ich bilde mir ein, dass die Stotterer seltener werden, wenn youtube nicht lauft. Das hatte ich heute noch nicht geöffnet und gestern eben durchgehend.

Hmm... Ich weiß nur, dass der Prozess rhythmbox-metadata derjenige ist, der den RAM schluckt. Der wird auch immer wieder aufgerufen und beendet während des Einlesens und läuft eben nicht kontinuierlich durch. Kann es sein, dass er sich ins Internet verbinden will, aber von der Firewall, oder meinem Pihole blockiert wird und er deswegen so viel RAM frisst?
Rhythmbox sucht im Internet nach Covern, wenn örtlich keine vorliegen. Wie man es abstellen kann, weiß ich nicht, weil ich Rhythmbox nicht benutze. Selber benutze ich zurzeit ncmpcpp in Verbindung mit mpd.

Jetzt bin ich sauer auf das verdammte Programm. Das gibts nicht! Wie kann man nur so hirnlos programmieren! ich bin fassungslos! :o
Sowas von unterirdisch mies, die Arbeit von anderen Menschen als Scheißdreck zu diffamieren, ich könnte kotzen!

Kannst Du es besser, Athlan?

Das war von mir in der Emotion natürlich angriffig formuliert, denn hirnlos zu programmieren ist unmöglich. Dennoch ist ein derartiger Designfehler m.E. schon auf ein Versäumnis der Entwickler zurückzuführen.
Sei doch nicht so streng!
Hier hat er doch schon ein klein wenig Abbitte geleistet. ;D

Jetzt bin ich sauer auf das verdammte Programm. Das gibts nicht! Wie kann man nur so hirnlos programmieren! ich bin fassungslos! :o
Sowas von unterirdisch mies, die Arbeit von anderen Menschen als Scheißdreck zu diffamieren, ich könnte kotzen!

Kannst Du es besser, Athlan?

Nein, ich kanns nicht besser. Ich war sauer und entschuldige mich auch hiermit. Ich war mit meiner Geduld am Ende, nach dem ganzen Trouble mit dem RAM ist mir bei dem Markierungsbug der Kragen geplatzt. Ich konnts wirklich nicht glauben. Nach Stunden (!!!) sitz ich da und krieg die Markierung nicht weg, bzw. kann nicht alle markieren, was sonst egtl ein Standardfeature ist und immer funktioniert.  Dass es dann an dem scheitern sollte, war mir wirklich zu viel. Ich entschuldige mich für die Entgleisung.

Grüße,
Athlan

Entschuldigung angenommen. Alles gut.

Gute Nachrichten, Leute!

Das Einlesen der Daten-Platte hat geklppt, ich hab nicht in die Liste geklickt. Puuuh... xD

Jetzt ist die Windows Partition auf der SSD dran, bisher keine Schwierigkeiten. Ich hab den CPU-Limiter-Prozess gestartet und limitiere rhythmbox-metadata auf 70% CPU-Zeit. Vorhin bei der HDD hat das nur bedingt geholfen, aber hier scheints gut zu gehen. Haltet mir die Daumen!

Grüße,
Athlan

Hast du denn gelesen was ich unter Antwort #49 geschrieben habe, oder ist das vor lauter Anklagen und Entschuldigungen untergegangen?

Guter Hinweis!
Die Coversuche erfolgt durch ein Plugin.
Unter den Rhythmbox-Einstellungen/Plugins kann man das aber leicht mit einem Klick deaktivieren. Nennt sich dort "Album-Cover aus dem Internet nachladen".
Bei 60.000 Titeln gab es da bestimmt etliches aus dem Netz "nachzuladen". ;)
Da bleibt natürlich nicht mehr viel Luft, um zusätzlich auch noch YouTube-Filmchen zu streamen.

Edit:
Mich beschleicht so ein Verdacht, der TE könnte alle 20(!) Plugins aktiviert haben. Die werden nämlich alle zusammen mittels einem einzigen Paket implementiert. Da würde ich mal alles Unerwünschte und Unnötige deaktivieren. Gut möglich, dass dadurch widersprüchliche Anforderungen generiert werden.
Hier funktioniert Rhythmbox jedenfalls völlig unauffällig mit lediglich 3 aktivierten Plugins. Wobei ich davon nur eines ( MPRIS D-Bus-Schnittstelle ) für unverzichtbar halte.
« Letzte Änderung: 24.07.2020, 19:07:03 von Parmenides »

Zitat
Hast du denn gelesen was ich unter Antwort #49 geschrieben habe, oder ist das vor lauter Anklagen und Entschuldigungen untergegangen?

Es war tatsächlich untergegangen. Die Albencoversuche hab ich jetzt mal rausgenommen, aber der Fehler ist wirklich nicht mehr aufgetreten, seit die SSD ausgelesen wird. Sehr seltsam. Trotzdem werd ich beobachten, ob der metadata-Prozess nochmal gestartet wird.

EDIT: Jop, der Prozess poppt noch immer auf.
« Letzte Änderung: 24.07.2020, 19:49:20 von Athlan »

Deaktiviere mal „Die Musikdateien auf neue Dateien überwachen“.
(In Einstellungen/Reiter Musik)

Hi Leute!

Ich schließe diesen Thread, weil das Problem, seit das Auslesen der HDD beendet wurde, nicht mehr aufgetreten ist. Jetzt wird noch immer die Windows C: SSD Partition ausgelesen (der Prozess lief die ganze Nacht durch und ist immer noch nicht abgeschlossen) wobei mir nun insgesamt über 117.000 Titel angezeigt werden. Viel davon sind wiedermal Soundfiles aus installierten Windows-Games. Wie dem auch sei, die CPU Auslastung beläuft sich im Durchschnitt nach Beobachtung auf um die 20%, also nicht aufregend (falls sie wieder ausschlagen sollte, rennt immer noch der cpulimiter im Hintergrund, der die Grenze auf 70% setzt) und der RAM wird auch nicht mehr so stark befüllt. Wir sind dem Fehler zwar nicht auf die Spur gekommen, aber er hat sich, soweit ich das sagen kann, verflüchtigt.

Vielen Dank für Eure Hilfe!

Grüße,
Athlan