Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
28.09.2020, 14:08:00

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 685193
  • Themen insgesamt: 55454
  • Heute online: 668
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema: [gelöst]  LMint Cin 19.3 - Grafikkarte tatsächlich defekt?  (Gelesen 1143 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

[gelöst] LMint Cin 19.3 - Grafikkarte tatsächlich defekt?
« am: 22.07.2020, 18:09:47 »
Hallo zusammen,

ich habe mit meinem Acer Aspire V3 einen ziemlichen Leidensweg hinter mir - zumindest zu Windows Zeiten. Aus dieser Zeit stammt auch die aussage eines PC Shops, meine Grafikkarte [GeForce GT 650M, onboard] sei hin und deshalb könne diese nur deaktiviert werden, um den Laptop zumindest mit der Intel weiter nutzen zu können.

Ich bin mit Linux soweit glücklich, wüsste aber gern, ob die Grafikkarte nicht doch noch zu nutzen ist. Kennt Ihr ein Tool, mit dem sich das testen lässt? Worauf ich zu achten hätte, ist mir allerdings gänzlich unklar.

inxi -Fz:
System:
  Host: Laptop-Joh Kernel: 5.3.0-40-generic x86_64 bits: 64
  Desktop: Cinnamon 4.4.8 Distro: Linux Mint 19.3 Tricia
Machine:
  Type: Laptop System: Acer product: Aspire V3-771 v: V2.28 serial: <filter>
  Mobo: Type2 - Board Vendor Name1 model: VA70_HC v: Type2 - Board Version
  serial: <filter> UEFI [Legacy]: Insyde v: 2.28 date: 10/21/2013
Battery:
  ID-1: BAT0 charge: 11.1 Wh condition: 35.5/48.4 Wh (73%)
CPU:
  Topology: Quad Core model: Intel Core i7-3630QM bits: 64 type: MT MCP
  L2 cache: 6144 KiB
  Speed: 1210 MHz min/max: 1200/3400 MHz Core speeds (MHz): 1: 1197 2: 1198
  3: 1197 4: 1199 5: 1198 6: 1200 7: 1199 8: 1197
Graphics:
  Device-1: Intel 3rd Gen Core processor Graphics driver: i915 v: kernel
  Device-2: NVIDIA GK107M [GeForce GT 650M] driver: nouveau v: kernel
  Display: x11 server: X.Org 1.20.5 driver: modesetting unloaded: fbdev,vesa
  resolution: 1920x1080~60Hz
  OpenGL: renderer: Mesa DRI Intel Ivybridge Mobile v: 4.2 Mesa 19.2.8
Audio:
  Device-1: Intel 7 Series/C216 Family High Definition Audio
  driver: snd_hda_intel
  Sound Server: ALSA v: k5.3.0-40-generic
Network:
  Device-1: Qualcomm Atheros AR9462 Wireless Network Adapter driver: ath9k
  IF: wlp13s0 state: up mac: <filter>
  Device-2: Qualcomm Atheros AR8151 v2.0 Gigabit Ethernet driver: atl1c
  IF: enp14s0 state: down mac: <filter>
Drives:
  Local Storage: total: 689.33 GiB used: 176.13 GiB (25.6%)
  ID-1: /dev/sda vendor: Crucial model: CT500MX500SSD1 size: 465.76 GiB
  ID-2: /dev/sdb vendor: SanDisk model: SSD PLUS 240GB size: 223.57 GiB
Partition:
  ID-1: / size: 217.39 GiB used: 176.13 GiB (81.0%) fs: ext4 dev: /dev/sda4
  ID-2: swap-1 size: 7.45 GiB used: 0 KiB (0.0%) fs: swap dev: /dev/sda3
Sensors:
  System Temperatures: cpu: 38.0 C mobo: N/A gpu: nouveau temp: 34 C
  Fan Speeds (RPM): N/A
Info:
  Processes: 254 Uptime: 13m Memory: 15.52 GiB used: 1.95 GiB (12.5%)
  Shell: bash inxi: 3.0.32

Danke im Voraus!
Jo
« Letzte Änderung: 09.08.2020, 19:36:44 von jmint »

Re: LMint Cin 19.3 - Grafikkarte tatsächlich defekt?
« Antwort #1 am: 23.07.2020, 14:36:38 »
Hi :)
wirst du merken wenn du nvidia in der treiberverwaltung installierst und in den nvidia-server einstellungen auf die nvidia umschaltest..


Re: LMint Cin 19.3 - Grafikkarte tatsächlich defekt?
« Antwort #2 am: 23.07.2020, 17:51:40 »
Hi :)
wirst du merken wenn du nvidia in der treiberverwaltung installierst und in den nvidia-server einstellungen auf die nvidia umschaltest..

Hi ehtron, meines Wissens hat der Support die Nvidia im bios deaktiviert. Spielt das unter Mint eine Rolle?
Und wenn ich so vorgehe: stürzt das Din dann ab, bleibt der Bildschirm schwarz? Was, wenn erst unter größerer Belastung das Problem entsteht

Re: LMint Cin 19.3 - Grafikkarte tatsächlich defekt?
« Antwort #3 am: 24.07.2020, 01:17:08 »
K. A., was der Laden gemacht hat. Abgeschaltet im Bios nicht, für Mint ist sie da. Mach, was ehtron schreibt. Alles von deinen Bedenken kann geschehen, dann startest du den Rechner neu, meist startet er dann mit dem Nouveau-Treiber.

Stellt sich raus, dass die Nvidia tatsächlich defekt ist, benutzt du nur die Intel in Mint. 

Machen und hier berichten.

Re: LMint Cin 19.3 - Grafikkarte tatsächlich defekt?
« Antwort #4 am: 24.07.2020, 07:13:29 »
Mach ich,
danke schon mal.
 

Re: LMint Cin 19.3 - Grafikkarte tatsächlich defekt?
« Antwort #5 am: 03.08.2020, 21:48:35 »
Gesagt getan. Schwarzer Bildschirm, sonst nichts leider... Dann wohl defekt, oder  >:(
Lohnt es sich, ne neue Karte einlöten zu lassen? Lässt sich das in etwa schätzen?

Danke im Voraus!
Jo

Re: LMint Cin 19.3 - Grafikkarte tatsächlich defekt?
« Antwort #6 am: 03.08.2020, 21:55:10 »
Was auch noch wichtig wäre: wie schalte ich auf die intel zurück?

Re: LMint Cin 19.3 - Grafikkarte tatsächlich defekt?
« Antwort #7 am: 03.08.2020, 22:44:36 »
user@LM19:~$ prime-select help
Usage: /usr/bin/prime-select nvidia|intel|query
user@LM19:~$ prime-select query
nvidia

user@LM19:~$ sudo prime-select intel
Info: selecting the intel profile
Wirkt sich nach dem nächsten Neustart aus.

Re: LMint Cin 19.3 - Grafikkarte tatsächlich defekt?
« Antwort #8 am: 04.08.2020, 14:10:21 »
Hi aexe, dank Dir aber wie sorge ich für die Umstellung der Grafikkarte um überhaupt die Konsole nutzen zu können? Grub scheint zumindest noch auf die intel zuzugreifen, da das Menü noch Ngezeigt wird.
Gibt es eine Art Startmodus mit manueller Grafikkartenwahl?

Re: LMint Cin 19.3 - Grafikkarte tatsächlich defekt?
« Antwort #9 am: 04.08.2020, 14:11:41 »
Hi :)
wenn möglich im bios abschalten.

Re: LMint Cin 19.3 - Grafikkarte tatsächlich defekt?
« Antwort #10 am: 04.08.2020, 17:02:01 »
Hi :)
wenn möglich im bios abschalten.

hi ehtron, hab leider keinen Eintrag im Bios gefunden.
Hast Du noch eine Idee?

Re: LMint Cin 19.3 - Grafikkarte tatsächlich defekt?
« Antwort #11 am: 05.08.2020, 13:43:34 »
Hi :)
ich würde die nvidia module purgen und dann weiter sehen

sudo apt-get purge nvidia*

Re: LMint Cin 19.3 - Grafikkarte tatsächlich defekt?
« Antwort #12 am: 05.08.2020, 14:22:27 »
Hi :)
ich würde die nvidia module purgen und dann weiter sehen

sudo apt-get purge nvidia*

Hi ehtron, danke aber wo soll ich den Befehl eingeben? Der Bildschirm bleibt nach grub ja schwarz.

Re: LMint Cin 19.3 - Grafikkarte tatsächlich defekt?
« Antwort #13 am: 05.08.2020, 14:26:31 »
Hi :)
achso...
im grub recovery modus root
dann ohne sudo

Re: LMint Cin 19.3 - Grafikkarte tatsächlich defekt?
« Antwort #14 am: 05.08.2020, 22:32:54 »
Der Bildschirm bleibt nach grub ja schwarz.
strg+Alt+F1 versucht?