Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
07.03.2021, 10:35:21

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 25346
  • Letzte: Nahuta
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 720387
  • Themen insgesamt: 58244
  • Heute online: 670
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema:  [GELÖST] System bootet nicht mehr in den Desktop (19.3 auf 20)  (Gelesen 580 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

GUI startet nicht (nach Upgrade 19.3 -> 20)


Beim Upgrade lief alles problemlos durch.

Leider bootet das System jetzt direkt in die Shell der Konsole 1 und started die GUI nicht mehr!
Keine Fehlermeldung, normales Anmeldeprompt.

Wenn ich mich recht entsinne, lief bei mir die GUI/der Desktop immer unter Konsole 7, die jetzt scheinbar nicht mehr existiert, denn beim Durchschalten komme ich nur noch bis Konsole 6 ...

Da $> sudo service lightdm start
den Desktop normal startet, liegt es wohl daran, dass die alte Konfig den Desktop in Konsole 7 gestartet hat, welche jetzt nicht mehr existiert.

Die triviale Erhöhung der verfügbaren Konsolen in /etc/systemd/logind.conf hat nichts gebracht.

Ich vermute, ich muss den aktuellen Default (starten des Desktops in Konsole 2) manuell einrichten.

Hat jemand einen Tip, in welcher Configdatei das zu machen ist?


####

i5 6200u
32GB DDR4
480GB SSD (18GB frei)
Mint 20 Cinnamon.
Der Läppi verfügt nur über die interne i5 Grafik - also kein Problem mit fehlenden, proprietären Grafiktreibern.


###
« Letzte Änderung: 12.07.2020, 18:09:07 von JeWu »

Wenn ich mich recht entsinne, lief bei mir die GUI/der Desktop immer unter Konsole 7, die jetzt scheinbar nicht mehr existiert,
Zumindest bei Ubuntu ist die Konsole 7 schon seit ca. 19.04 Geschichte.

Zitat
Da $> sudo service lightdm start
den Desktop normal startet, …
Schönes, altes Kommando. :D Heutzutage nimmt man doch systemctl .

Scheinbar weiß hier niemand bescheid.
Also timeshifte ich jetzt auf 19.3 zurück.

Vielleicht ein Versuch mit
sudo dpkg-reconfigure lightdm

Zumindest bei Ubuntu ist die Konsole 7 schon seit ca. 19.04 Geschichte.

Bei Mint nicht.

Mit
sudo systemctl start lightdm.servicekann ich den Desktop ganz normal hochfahren und finde auch keine weiteren Probleme.

Nach Durchsicht der Logs scheint das einzige Problem darin zu bestehen, dass lightdm (Desktop) nicht automatisch aus der Bootsequenz gestartet wird.

Wie und wo konfiguriert man das?

sudo apt-get install --reinstall --install-recommends lightdm
Das hat geholfen!
Das System startet wieder normal in den Desktop.

Off-Topic:
Ich wollte dich schon fragen, was die widersprüchlichen Aussagen sollen. Warum du meinen Vorschlag nicht probiert hast. Oder ob es sich um zwei verschiedene Rechner handelt. (?)

sudo apt-get install --reinstall --install-recommends lightdm
Das hat geholfen!
Das System startet wieder normal in den Desktop.

Hauptsache es läuft. :)


PS:
Bei Mint nicht.
Dann halte ich mich bei LM 20 in Zukunft besser raus. :D
« Letzte Änderung: 12.07.2020, 19:54:04 von get_well(soon) »