Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
01.12.2020, 03:27:58

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 24840
  • Letzte: Foxinity
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 697731
  • Themen insgesamt: 56462
  • Heute online: 475
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online
Mitglieder: 2
Gäste: 390
Gesamt: 392

Autor Thema:  Mint 20 Cinnamon neben Win10 im UEFI Modus installieren? Noch einschränkungen?  (Gelesen 188 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Hi Forum,
möchte nocheinmal neben Win 10 versuchen mich mit Mint anzufreunden.
Vor Jahren hatte ich nach diversen Problemen aufgegeben.
Platz habe ich mit Windows schon freigeräumt.
Die wichtigste Frage für mich ist die Art der Installation.
Habe von früheren Ausgaben in Erinnerung bei UEFI-Modus Probleme mit Nvidia-grafikkarten zu bekommen.
Oder überhaupt, gibt es noch irgendwelche Gründe, Mint20 nicht im UEFI-Modus zu installieren.
MfG
7User

UEFI hat hier noch nie Probleme mit Mint oder nVidia gemacht. Wenn waren es die Kernel die mit nVidia nicht so wollten und da haben die ppa's für nVidia Abhilfe Geschaffen.
Junior (16) hatte vor ein paar Tagen einen mega update Crash im dualboot Win10 und LM18.3 Cinn bei Win 10 gehabt.
Win10 in seiner Partition neu drauf gebügelt und auf der reserve Part. gleich LM20 Cinn  gemacht. Alle 3 Systeme rennen jetzt mit UEFI 1a (Ryszen 5 prozessor und Geforce GTX 1070  nVidia).


Off-Topic:
einen mega update Crash im dualboot Win10 und LM18.3 Cinn bei Win 10 gehabt.

Ist aber nichts neues bei Windows10!

gibt es noch irgendwelche Gründe, Mint20 nicht im UEFI-Modus zu installieren.
Ja - z. B. wenn Windows  nicht im UEFI-Modus installiert ist.

 

1. Advent
1. Advent