Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
12.08.2020, 10:33:50

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 24383
  • Letzte: Servus20
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 676758
  • Themen insgesamt: 54850
  • Heute online: 538
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema:  Linux Mint fährt nicht runter  (Gelesen 1013 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Linux Mint fährt nicht runter
« am: 06.07.2020, 16:21:02 »
Hallo zusammen,
ich bin auch noch relativ neu in der Linux-Welt. Bislang war ich sehr ! zufrieden und glücklich den richtigen Schritt mit dem Wechsel gemacht zu haben. Allerdings habe ich unter Linux Mint Cinnamon leider immer öfter das Problem, das der Rechner nicht vollständig runter fährt. Ich habe das System über eine externe Festplatte (1TB) laufen. Hier gab es am Anfang auch keinerlei Probleme. Nun meldet sich aber das System nicht mehr vollständig ab - download scheint zu funktionieren bis auf das Hintergrundbild und der Rechner und die externe Festplatte schalten sich nicht mehr aus : ( .
Hier ein paar Infos zum System:
Kernel: 5.3.0-62-generic x86_64 bits: 64 compiler: gcc v: 7.5.0
           Desktop: Cinnamon 4.4.8 wm: muffin dm: LightDM Distro: Linux Mint 19.3 Tricia
           base: Ubuntu 18.04 bionic
Machine:   Type: Desktop Mobo: MEDIONPC model: MS-7728 v: 2.0 serial: <filter>
           UEFI: American Megatrends v: E7728MLN.206 date: 05/10/2011
CPU:       Topology: Dual Core model: Intel Core i3-2100 bits: 64 type: MT MCP arch: Sandy Bridge
           rev: 7 L2 cache: 3072 KiB
           flags: lm nx pae sse sse2 sse3 sse4_1 sse4_2 ssse3 vmx bogomips: 24744
           Speed: 3093 MHz min/max: 1600/3100 MHz Core speeds (MHz): 1: 3093 2: 3093 3: 3093
           4: 3093
Graphics:  Device-1: NVIDIA GF119 [GeForce GT 610] vendor: eVga.com. driver: nvidia v: 390.138
           bus ID: 01:00.0 chip ID: 10de:104a
           Display: x11 server: X.Org 1.20.8 driver: nvidia resolution: 1920x1080~60Hz
           OpenGL: renderer: GeForce GT 610/PCIe/SSE2 v: 4.6.0 NVIDIA 390.138 direct render: Yes
Drives:    Local Storage: total: 2.84 TiB used: 381.82 GiB (13.1%)
           ID-1: /dev/sda vendor: Western Digital model: WD15EARS-00MVWB0 size: 1.36 TiB
           speed: 3.0 Gb/s serial: <filter>
           ID-2: /dev/sdb vendor: Hitachi model: HDP725050GLA360 size: 465.76 GiB speed: 3.0 Gb/s
           serial: <filter>

Es wäre toll, wenn Ihr mir helfen könnt, ganz lieben Danke im voraus  :)

Re: Linux Mint fährt nicht runter
« Antwort #1 am: 06.07.2020, 16:57:14 »
Hi :)
Zitat
Anfang auch keinerlei Probleme

da würde ich erst mal den kernel ins auge nehmen.. also mit nem älteren über grub starten und testen...

Re: Linux Mint fährt nicht runter
« Antwort #2 am: 06.07.2020, 17:20:37 »
Hallo ethron,

prima, dass Du so schnell geantwortet hast, denn es ist schon recht blöd, wenn ich immer neben dem Rechner sitzen bleiben muss, um zu sehen, ob er runter fährt. Damit bin ich auch schon bei dem tieferen Problem, denn dies passiert leider nur sporadisch - vor allem wenn ich länger online war. Sorry, dass ich dies nicht sofort geschrieben habe. Also am Kernel kann es ja eigentlich nicht liegen, da es nicht immer passiert. Entweder scheint das Problem mit der Internetverbindung zusammen zu hängen, oder mit dem Speicher (4GB). Ich schalte auch alle Programme vollständig aus. Für das Netz nutze ich Firefox 78.0.1.
Wenn es doch mit dem Kernel zusammenhängen sollte, hier die Infos bei mir dazu:
aktuell: 5.4.0-40 ersetzt wurde 5.4.0-39, letzter installierter ist 5.3.0- 59.

Gibt es denn eventuell eine Möglichkeit, um die Ursache näher zu bestimmen? Also, ob der Kernel doch temporär ein Problem macht, oder ob es an anderen Dingen liegt? Ich habe bereits mit Timeshift zurück gesetzt, was aber leider ohne Erfolg blieb :).
Gibt es Infos, die ich veröffentlichen kann, die evtl. bei der Lokalisierung der Problems weiterhelfen?
Denn es ist schon recht blöd, wenn der Rechner immer so halb an bleibt.
Ansonsten bin ich wirklich sehr zufrieden mit Linux Mint! Und kann es nur jedem weiter empfehlen.
Danke für die Hilfe

Re: Linux Mint fährt nicht runter
« Antwort #3 am: 07.07.2020, 15:22:10 »
Hi :)
wenn es für den rechner ein bios update gibt.. wäre das anzuraten.. hat schon oft derartige probleme gelöst.

anfangs gings... war sicher der 5.0er oder 4.15er kernel..

Re: Linux Mint fährt nicht runter
« Antwort #4 am: 08.07.2020, 15:01:01 »
Hi ehtron,
ich habe nun mal den "alten" 5.0 Kernel wieder aktiviert. Mal schauen, wie es sich jetzt verhält, leider tritt das Problem halt nur sporadisch auf, vor allem wenn der Rechner länger an war, und vorwiegend wenn ich Firefox (78.0.1 - 64 Bit) genutzt habe.
Eine Frage bleibt mir noch; ob es evtl. an der externen Festplatte liegen kann, denn die leuchtet auf "aktiv" beim Abmelden durchgehend. Erscheint mir komisch.  :-X
Vielleicht kann ich aber auch in den nächsten Wochen das System wieder neu aufsetzen.
LG  :)

Re: Linux Mint fährt nicht runter
« Antwort #5 am: 08.07.2020, 15:17:48 »
Bei dem Rechner würde ich die 5er Linien komplett ignorieren und zurück auf den LTS - Kernel von LM 19.X den 4.15er.
Auch keine Spielchen mit Mainline - Kerneln!
Rechner mit einem 4.15er starten und alle Kernellinien >= 5.0er löschen.
Fahre meine Lenovo Thinkpad's (T530, X220, T440) mit Kernel 4.15er.
Nur auf den Thinkpad Helix laufen die 5.4er (Touchscreen).
Beachte: der Kernel 5.0er ist von Ubuntu 19.04 und somit EOL.
« Letzte Änderung: 08.07.2020, 15:43:45 von tommix »

Re: Linux Mint fährt nicht runter
« Antwort #6 am: 08.07.2020, 16:24:33 »
Hallo tommix,

ich nutze einen Medion Rechner - Medion PC MT 14 Intel Pentium 2.7GHz 4GB.
Was bedeutet Mailine- Kernel? 

OK,  ich habe jetzt den 4.15.109 Kernel zum Glück noch gehabt, und installiert :).
Muss ich bzgl. den Updates etwas beachten, damit der Kernel nicht wieder überschrieben wird?
Ich tapse noch etwas unbedarft mit einem alten Standrechner (wenig Kohle :(  )  und uralten Kenntnissen rum. Aber das hilft mir wahrscheinlich schon weiter.
Ich arbeite mich gerade erst wieder ein ...
Danke für die Hilfe und Grüße Chot  :)

Re: Linux Mint fährt nicht runter
« Antwort #7 am: 08.07.2020, 16:28:28 »
Was bedeutet Mailine- Kernel? 

Vergiss es!

Ich tapse noch etwas unbedarft mit einem alten Standrechner (wenig Kohle :(  )  und uralten Kenntnissen rum
Ist kein Problem!
Ist doch so gesehen ein Toller Rechner!!!!  :-* :-* :P :P ;D ;D ;) ;)

Re: Linux Mint fährt nicht runter
« Antwort #8 am: 08.07.2020, 16:40:51 »
hat halt schon ein paar Jahre auf dem Buckel, neue Grafikkarte und eine andere Festplatte, aber er läuft noch :)
Und mit Linux Mint Cinnamon funktioniert das wichtigste. Grafikbearbeitung mit GIMP, Internet und spielen tue ich eh nur noch Schach ;)
Ich bin recht zufrieden und bedauere fast, dass ich den Umstieg auf Linux nicht eher gemacht habe.



Re: Linux Mint fährt nicht runter
« Antwort #9 am: 08.07.2020, 19:26:23 »
Lass dich nicht verrückt machen. 8) Ich hab auch noch einen alten Rechner (Pentium IV) und der tuts auch noch. Auch wenn ich ihn nicht mehr so oft benutze.

Re: Linux Mint fährt nicht runter
« Antwort #10 am: 08.07.2020, 19:37:20 »
Off-Topic:
„Wenig Kohle“ kann durchaus auch Vorteile haben. Zumindest begrenzt es wirksam die Größe deines ökologischen Fußabdrucks. ;)

Hier halten viele (auch ich) noch an ihren alten Schätzchen fest. Das ist ja das Gute an Linux Mint, dass das so prima funktioniert.

Re: Linux Mint fährt nicht runter
« Antwort #11 am: 08.07.2020, 21:59:18 »
ich nutze einen Medion Rechner - Medion PC MT 14 Intel Pentium 2.7GHz 4GB.
Dein "inxi -Fz" zeigt aber:
Intel Core i3-2100
also 2 x 3,1 GHz, und der ist nicht schlecht!

Zitat von: Chot am Heute um 16:24:33

    Was bedeutet Mailine- Kernel?


Vergiss es!

Sorry!
Vergiss es nicht!!
Die Kernel von Linux kommen von: Linus Torvalds und das ist das eigentliche "LINUX".
https://de.wikipedia.org/wiki/Linus_Torvalds
Und diese nennt man Mainline - Kernel.
Und einige Distributionen erstellen dann eigene, sogenannte Distributionskernel.
Das sind diese, 5.0er oder 5.3er oder 4.15er Kernel, über die wir uns hier Unterhalten haben.
Die Mainline - Kernel können auch unter Linux Mint und Ubuntu genutzt werden, aber der Einsatz ist meist nur für sehr moderne Hardware zu empfehlen.
Es gibt aber auch Distributionen, die nur mit Mainline - Kerneln arbeiten.
So zum Beispiel: " Linux Mint Ultimate".

Re: Linux Mint fährt nicht runter
« Antwort #12 am: 09.07.2020, 10:07:45 »
Hallo zusammen,

nochmals Danke für die schnelle Hilfe. Es scheint  geholfen zu haben, der PC fährt jetzt ratzfatz runter  ;D .
Die zweiten Angaben zur CPU hatte ich aus dem Netz schnell kopiert und eingeführt, die stimmen tatsächlich nicht, Sorry!

Eine allerletzte Frage bleibt mir noch:
Wie kann ich bei der Aktualisierungsverwaltung feststellen, ob die neue Version sich auf den bestehenden Kernel bezieht, oder ob das wieder einer aus der 5er Serie ist?
Ich bekomme jetzt z.B. angeboten Version 1.173.19 (alte Version 1.173.18) Firmware für für Linux-Kernel-Treiber (74MB). Herkunft Ubuntu.

 Wenn ich tommix jetzt bzgl. der Erklärung zu den Mainline- Kernel richtig verstanden habe, dann würde der aus der gleichen Distribution (Ubuntu) stammen!?
Unter Pakete steht leider nur:
"Diese Aktualisierung betrifft das folgende installierte Paket:
    • linux-firmware
Gesamtgröße: 74 MB"

Ich habe ihn jetzt erst mal weg gelassen bei der Aktualisierung.

THX u. LG Chot  8)



Re: Linux Mint fährt nicht runter
« Antwort #13 am: 09.07.2020, 14:51:27 »
Hi :)
trage die momentan genutzten kernel meta pakete in die negativ liste der aktualisierungsverwaltung ein

linux-meta, linux-meta-hwe, linux-meta-hwe-5.4

dann bekommst du keine unliebsamen kernel updates über die aktulisierungsverwaltung mehr.
manuell kannst du jederzeit wie gehabt kernel updaten.

Re: Linux Mint fährt nicht runter
« Antwort #14 am: 10.07.2020, 14:10:33 »
Mit dem 4.15.0-109 Kernel läuft jetzt durchgehend alles stabil und der PC fährt JEDESMAL zügig runter. Gestern mal "Stresstest" (über längere Zeit PC an, diverse Programme genutzt ...) gemacht, hat alles gut geklappt.
schönes Wochenende und Danke : )