Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
07.07.2020, 16:34:48

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 669240
  • Themen insgesamt: 54210
  • Heute online: 371
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema:  Linux Mint 20 MATE veröffentlicht (Codename „Ulyana“)  (Gelesen 1390 mal)

0 Mitglieder und 3 Gäste betrachten dieses Thema.

DeVIL-I386Threadstarter

  • Administrator
  • *****
Linux Mint 20 ist eine LTS-Version (Langzeit-Support) und wird bis 2025 mit Aktualisierungen versorgt.

Linux Mint 20 mit MATE 1.24.0
Linux Mint 20 mit MATE 1.24.0
 
 
 
 
Allgemeine Ausstattung:

  • LightDM 1.30.0
    • MATE 1.24.0
      • Software-Ausstattung
        • Kernel 5.4.0-26
        • Firefox 77.0.1
        • LibreOffice 6.4.3.2

       
       
       
       
      Eine Übersicht der Neuerungen:

      • Linux Mint 20 ist nur in 64-Bit verfügbar
      • apt installiert jetzt empfohlene Pakete standardmäßig mit (nicht für Upgrades)
      • Warpinator
        • Ein Highlight von Linux Mint 20 ist eine neue Anwendung namens Warpinator
        • Mit Warpinator bringt Linux Mint 20 die einfache Dateifreigabe für gelegentliche Dateiübertragungen zwischen zwei Computern über das lokale Netzwerk zurück
      • Nvidia Optimus
        • Linux Mint 20 bietet verbesserte Unterstützung für Nvidia Optimus
        • Das Nvidia Prime-Applet zeigt jetzt den Grafikprozessor an, und es lässt sich direkt aus dem Menü auswählen, zu welchem Grafikprozessor man wechseln möchten
      • Der Befehl "gksu" wird seit Linux Mint 19 nicht mehr unterstützt. Programme mit grafischer Oberfläche lassen sich so starten:
        • pkexec env DISPLAY=$DISPLAY XAUTHORITY=$XAUTHORITY gedit

       
       
       
       

      Wichtige Links:


       
       
       
      Systemanforderungen:

      • 1 GB RAM (2 GB empfohlen für eine komfortable Nutzung)
      • 15 GB Speicherplatz (20 GB empfohlen)
      • Grafikkarte mit einer Auflösung von 1024×768 Pixel (Bei niedrigeren Auflösungen: Man kann Fenster mit Alt + gedrückter linker Maustaste beliebig verschieben)
      • DVD-ROM-Laufwerk oder USB-Anschluss

       
       
       
        Download (Englisch, ISO-Datei):

      • MATE
             • DVD 64-Bit:    Download     • SHA-256-Hash: 42fd764b3a3544a36d820f4164bb64aa5a6d982073e6d1afdea4853d3858fc98



        Download (Deutsch, ISO-Datei):

      • MATE
             • DVD 64-Bit:    Download     • SHA-256-Hash: 6a39c1851e206678b11e57ebedd51f1cbf32b12828a6d3c706afbda3601cd832

       
       
       
        Deutschsprachiges Benutzerhandbuch:

       
       
       
      Installationshilfe:

       
       
       
      Viel Spaß!

      Wir wünschen Dir viel Spaß mit dieser neuen Version und freuen uns auf Dein Feedback!

      Quelle: https://blog.linuxmint.com/?p=3929 (englischsprachig)

      Markus67

      • aka NeuerMintUser67
      • *****
      Re: Linux Mint 20 MATE veröffentlicht (Codename „Ulyana“)
      « Antwort #1 am: 28.06.2020, 13:21:27 »

      Moin DeVIL
       hast gute Arbeit gemacht ,ich danke dir
      mir  sind einige Sachen aufgefallen

      1. Habe ein Sog Zombie Prozeß in Get apt.  dies  gab  es schon unter mate in 19.3
      habe ich schon mal hier geschreiben, und es gab eine dpkg Meldung in Update auf ein Awita themea
       da diese beschädigt war
       sende mal die Screenshots
      mit

      Gruß Markus

      DeVIL-I386Threadstarter

      • Administrator
      • *****
      Re: Linux Mint 20 MATE veröffentlicht (Codename „Ulyana“)
      « Antwort #2 am: 28.06.2020, 16:29:55 »
      1. Habe ein Sog Zombie Prozeß in Get apt.
      Der Prozess get_apt_cache.p wird vom mintmenü gestartet.
      Wenn man dort die Suche nach installierbaren Paketen deaktiviert, kommt es nicht mehr zu dem Zombie-Prozess.


      Re: Linux Mint 20 MATE veröffentlicht (Codename „Ulyana“)
      « Antwort #3 am: 28.06.2020, 16:34:31 »
      Lieber DeVIL,
      Danke für Deine Mühen!

      Liebe Grüße!
      Tippy

      Markus67

      • aka NeuerMintUser67
      • *****
      Re: Linux Mint 20 MATE veröffentlicht (Codename „Ulyana“)
      « Antwort #4 am: 28.06.2020, 17:26:21 »
      Wenn man dort die Suche nach installierbaren Paketen deaktiviert, kommt es nicht mehr zu dem Zombie-Prozess.

      Moin
      DeVIL
      danke für den Tipp von  habe es  so gemacht und  nach Neustart von LM
      ist dieser  besagte Zombie  nicht mehr  da oder  vorhanden,
       gilt dies auch für LM 19.3 und wie schaut es aus kommt noch eine LXDE.
        Musste auch Flash aus den Paketquellen installieren weil er nicht mit installiert worden ist.

      Gruß Markus

      Markus67

      • aka NeuerMintUser67
      • *****
      Re: Linux Mint 20 MATE veröffentlicht (Codename „Ulyana“)
      « Antwort #5 am: 29.06.2020, 18:37:29 »

      Moin
        @ DEVIL
       bei Linuxmint Mate 20.04 die  erste ISO  ohne Updates
       gabe es  mit den Updates  die ich installiert habe eine dpkg Meldung im bezug auf ein  theme und icon
       sie heißt
      dpkg: Dekonfiguration von adwaita-icon-theme wird in Betracht gezogen, welches durch Installation von »adwaita-icon-theme-full« beschädigt würde ...
      dpkg: Ja, adwaita-icon-theme wird dekonfiguriert (beschädigt durch adwaita-icon-theme-full)
      könntest du  mal nachschauen oder mal reprodzuieren oder iregnd eine  Andere mal von LMU oder Mitglieder.?
       setze noch die  inxi werte mit bei
      ystem:
        Kernel: 5.4.0-39-generic x86_64 bits: 64 Desktop: MATE 1.24.0
        Distro: Linux Mint 20 Ulyana
      Machine:
        Type: Laptop System: LENOVO product: 2349FS4 v: ThinkPad T430
        serial: <filter>
        Mobo: LENOVO model: 2349FS4 serial: <filter> UEFI [Legacy]: LENOVO
        v: G1ET93WW (2.53 ) date: 03/08/2013
      Battery:
        ID-1: BAT0 charge: 22.1 Wh condition: 27.8/85.9 Wh (32%)
      CPU:
        Topology: Dual Core model: Intel Core i5-3320M bits: 64 type: MT MCP
        L2 cache: 3072 KiB
        Speed: 1197 MHz min/max: 1200/3300 MHz Core speeds (MHz): 1: 1198 2: 1198
        3: 1198 4: 1197
      Graphics:
        Device-1: Intel 3rd Gen Core processor Graphics driver: i915 v: kernel
        Display: server: X.Org 1.20.8 driver: modesetting unloaded: fbdev,vesa
        resolution: 1366x768~60Hz
        OpenGL: renderer: Mesa DRI Intel HD Graphics 4000 (IVB GT2)
        v: 4.2 Mesa 20.0.4
      Audio:
        Device-1: Intel 7 Series/C216 Family High Definition Audio
        driver: snd_hda_intel
        Sound Server: ALSA v: k5.4.0-39-generic
      Network:
        Device-1: Intel 82579LM Gigabit Network driver: e1000e
        IF: enp0s25 state: down mac: <filter>
        Device-2: Intel Centrino Wireless-N 2200 driver: iwlwifi
        IF: wlp3s0 state: down mac: <filter>
        Device-3: AVM type: USB driver: mt76x2u
        IF: wlxf0b0149133a6 state: up mac: <filter>
      Drives:
        Local Storage: total: 298.09 GiB used: 10.35 GiB (3.5%)
        ID-1: /dev/sda vendor: HGST (Hitachi) model: HTS725032A7E630
        size: 298.09 GiB
      Partition:
        ID-1: / size: 291.92 GiB used: 10.35 GiB (3.5%) fs: ext4 dev: /dev/sda5
      Sensors:
        System Temperatures: cpu: 43.0 C mobo: 0.0 C
        Fan Speeds (RPM): cpu: 2484
      Info:
        Processes: 195 Uptime: 12m Memory: 3.53 GiB used: 1.07 GiB (30.4%)
        Shell: bash inxi: 3.0.38

      Gruß Markus

      DeVIL-I386Threadstarter

      • Administrator
      • *****
      Re: Linux Mint 20 MATE veröffentlicht (Codename „Ulyana“)
      « Antwort #6 am: 30.06.2020, 00:14:30 »
      Ist scheinbar ein seit 2015 bekannter Fehler, ohne weitere nennenswerte Auswirkungen.

      Re: Linux Mint 20 MATE veröffentlicht (Codename „Ulyana“)
      « Antwort #7 am: 30.06.2020, 17:14:54 »
      Guten Tach,

      mal ein herzliches Dankeschön an alle, die LinuxMint machen.

      Bin von Ubuntu 20.04 Mate auf LinuxMint 20 Mate gewechselt, Installation lief sauber, und ich bin schwer beeindruckt von der Schnelligkeit, mit der LM 20 Mate läuft, aber noch viel mehr von der optischen Darstellung, die nach meinem persönlichen Dafürhalten um Ecken besser, glatter sauberer ist, als bei Ubuntu 20.04 Mate.

      Habe LM 20 Mate nun auf meinem Haupt-PC und auf meinem Notebook laufen. Schön.

      Grüße vom Budderbrod