Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
12.08.2020, 11:51:34

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 24383
  • Letzte: Servus20
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 676768
  • Themen insgesamt: 54850
  • Heute online: 563
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema:  Linux Mint 20 Cinnamon veröffentlicht (Codename „Ulyana“)  (Gelesen 11590 mal)

0 Mitglieder und 3 Gäste betrachten dieses Thema.

Re: Linux Mint 20 Cinnamon veröffentlicht (Codename „Ulyana“)
« Antwort #75 am: 15.07.2020, 10:38:08 »
@skoopy

dank dir für den Hinweis. :) Am Samstag kam ja bereits mint-upgrade-info. Da tut sich also was.

DeVIL-I386Threadstarter

  • Administrator
  • *****
Re: Linux Mint 20 Cinnamon veröffentlicht (Codename „Ulyana“)
« Antwort #76 am: 19.07.2020, 15:16:56 »
Die lokalisierte ISO wurde aktualisiert:
  • 267 Updates installiert
    • u.a. Firefox 78.0.2

Re: Linux Mint 20 Cinnamon veröffentlicht (Codename „Ulyana“)
« Antwort #77 am: 19.07.2020, 16:14:43 »
267 Updates installiert
da hast du wieder ne Nachtschicht eingelegt (20200719-0231).

Dankeschön  ;)

Re: Linux Mint 20 Cinnamon veröffentlicht (Codename „Ulyana“)
« Antwort #78 am: 19.07.2020, 23:08:48 »
Installation erfolgreich!
Keine Updates!!
Danke DeVIL-I386!!  ;D ;D ;D

EAE

  • ***
Re: Linux Mint 20 Cinnamon veröffentlicht (Codename „Ulyana“)
« Antwort #79 am: 24.07.2020, 08:40:32 »
Moin, dann will ich mal:
1. ACER Aspire 5100, AMD Turion Single Core mit 256 GB SSD, Soloinstallation neu, MBR.......läuft.
2. DELL Studio 1537, Intel Duo Core mit 1 TB Toshiba HDD, 3 fach Installation neu, LMC 20 + noch'n Linux und Würg 10 Pro, MBR......läuft.
3. MEDION 6670, Intel i5 6XXX mit 128 GB 2280'er SSD(jetzt kleines Datengrad)und 1TB SSD, Dualinstallation neu, LMC 20 + noch'n Linux, GPT.....läuft.

Woher mit Livestick bei allen Notebook`s inxi -Fz gemacht, um gleich von Anfang an Hardwareprobleme auszuschließen.
Alle Notebooks haben vorher das neueste BIOS/UEFI bekommen über Hiren's Freunde Rettungsusbstick, das DELL mit seiner kaputten Ladeinfrasruktur mußte mit Kommandozeile zum BIOS-Update gezwungen werden, mit: C:\>bioflashname.exe /forceit.
Das DELL ist sowieso nur noch mein Versuchsträger, es besteht mittlerweile aus Teilen aus vier Schrottnotebook`s.

Schönes Wochenende, Leute,

C.
« Letzte Änderung: 24.07.2020, 09:05:01 von EAE »