Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
07.07.2020, 18:39:28

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 669269
  • Themen insgesamt: 54211
  • Heute online: 395
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema:  Tripleboot (2x Linux Mint, 1x Win)  (Gelesen 262 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Tripleboot (2x Linux Mint, 1x Win)
« am: 24.06.2020, 12:44:01 »
Hallo Zusammen,

bin neu hier ;) Lese aber schon ein Weilchen mit.

Nun kommt ja bald das erste 20er Mint und da ich noch auf Linux Mint 18.3 Xfce lebe, möchte eine frische Installation starten. Das vorhandene aber erst löschen, wenn alles soweit läuft.
Z. Zt. habe ich ein DualBoot mit Win 8.1. Mit dem neuen Mint wäre das dann ein Triple-Boot.
Allerdings bin ich mit nicht sicher, wie ich mit der Partitionierung vorgehen soll. Den aktuellen Stand habe ich unten eingefügt.

Ich habe eine 2te SSD im System, auf der ich das neue Linux installieren könnte. Wie würdet Ihr da vorgehen (speziell mit / und /boot)?

Danke und Gruß,
Michael

Re: Tripleboot (2x Linux Mint, 1x Win)
« Antwort #1 am: 24.06.2020, 12:53:28 »
Hallo und Willkommen bei LMU!

Das sollte eigentlich kein Problem sein.

Zeige doch bitte mal:
inxi -Fzund
sudo parted --list
Danke

Re: Tripleboot (2x Linux Mint, 1x Win)
« Antwort #2 am: 24.06.2020, 17:25:01 »
Hallo tommix,

also "inxi -Fz" gibt folgendes:
System:    Host: Lappi2lin Kernel: 4.15.0-99-generic x86_64 (64 bit) Desktop: Xfce 4.12.3
           Distro: Linux Mint 18.3 Sylvia
Machine:   System: Dell (portable) product: Latitude E7440 v: 01
           Mobo: Dell model: 03HFCG v: A00 Bios: Dell v: A07 date: 01/02/2014
CPU:       Dual core Intel Core i7-4600U (-HT-MCP-) cache: 4096 KB
           clock speeds: max: 3300 MHz 1: 1600 MHz 2: 1524 MHz 3: 1723 MHz 4: 1732 MHz
Graphics:  Card: Intel Haswell-ULT Integrated Graphics Controller
           Display Server: X.Org 1.18.4 drivers: intel (unloaded: fbdev,vesa) Resolution: 1920x1080@60.05hz
           GLX Renderer: Mesa DRI Intel Haswell Mobile GLX Version: 3.0 Mesa 17.2.8
Audio:     Card-1 Intel 8 Series HD Audio Controller driver: snd_hda_intel Sound: ALSA v: k4.15.0-99-generic
           Card-2 Intel Haswell-ULT HD Audio Controller driver: snd_hda_intel
Network:   Card-1: Intel Ethernet Connection I218-LM driver: e1000e
           IF: eno1 state: down mac: <filter>
           Card-2: Intel Wireless 7260 driver: iwlwifi
           IF: wlp2s0 state: up mac: <filter>
Drives:    HDD Total Size: 653.1GB (51.9% used) ID-1: /dev/sda model: Crucial_CT525MX3 size: 525.1GB
           ID-2: /dev/sdb model: LITEONIT_LMT size: 128.0GB
Partition: ID-1: / size: 29G used: 20G (73%) fs: ext4 dev: /dev/sda7
           ID-2: /home size: 399G used: 257G (68%) fs: ext4 dev: /dev/sda5
           ID-3: /boot size: 646M used: 575M (97%) fs: ext4 dev: /dev/sda6
           ID-4: swap-1 size: 4.82GB used: 0.24GB (5%) fs: swap dev: /dev/sda8
RAID:      No RAID devices: /proc/mdstat, md_mod kernel module present
Sensors:   System Temperatures: cpu: 48.0C mobo: N/A
           Fan Speeds (in rpm): cpu: N/A
Info:      Processes: 260 Uptime: 22 days Memory: 3021.2/15946.7MB Client: Shell (bash) inxi: 2.2.35

Und "sudo parted --list":
Modell: ATA Crucial_CT525MX3 (scsi)
Festplatte  /dev/sda:  525GB
Sektorgröße (logisch/physisch): 512B/512B
Partitionstabelle: msdos
Disk-Flags:

Nummer  Anfang  Ende    Größe   Typ       Dateisystem     Flags
 1      32,3kB  74,0MB  74,0MB  primary   fat16           diag
 2      74,0MB  53,2GB  53,2GB  primary   ntfs            boot
 3      53,2GB  53,8GB  528MB   primary   ntfs            diag
 4      53,8GB  525GB   471GB   extended
 5      53,8GB  488GB   434GB   logical   ext4
 6      488GB   489GB   705MB   logical   ext4
 7      489GB   520GB   31,5GB  logical   ext4
 8      520GB   525GB   4823MB  logical   linux-swap(v1)

Modell: ATA LITEONIT LMT-128 (scsi)
Festplatte  /dev/sdb:  128GB
Sektorgröße (logisch/physisch): 512B/512B
Partitionstabelle: msdos
Disk-Flags:

Nummer  Anfang  Ende    Größe   Typ      Dateisystem  Flags
 2      1049kB  36,7GB  36,7GB  primary  ext4
 1      36,7GB  128GB   91,3GB  primary  ntfs

Gruß,
Michael

Re: Tripleboot (2x Linux Mint, 1x Win)
« Antwort #3 am: 24.06.2020, 18:32:35 »
Ja, da kannst du es dir aussuchen, wo du installierst.
Wichtig ist, freien Speicher zu schaffen. Egal ob auf sda oder sdb.

Re: Tripleboot (2x Linux Mint, 1x Win)
« Antwort #4 am: 24.06.2020, 19:17:26 »
Hi tommix,

Platz sollte kein Problem sein die ext4 auf sdb ist leer, da lässt sich sonst auch noch etwas aufräumen.

Kommen sich denn das neue und vorhandene Mint nicht in die Quere mit /boot und /?
Erzeugt denn das neue ein eigenes /boot? Und ist es überhaupt sinnvoll das als eigene Partionen anzulegen?

Gruß,
Michael

Re: Tripleboot (2x Linux Mint, 1x Win)
« Antwort #5 am: 24.06.2020, 19:28:22 »
/boot ist wohl nur separat bei Verschlüsselung nötig.

Ansonsten benötigst du nur eine Partition.
Eventuell macht man noch eine eigene /home.

Die einzelnen Systeme behaken  sich nicht.
Ich habe einen Rechner mit 4 x LM19.3 (Cinnamon, Mate, Xfce, LXDE) + 4 x LMDE4 (Cinnamon, Mate, Xfce, LXDE) + LM 20 Cinnamon Beta.

Ist kein Problem!

Re: Tripleboot (2x Linux Mint, 1x Win)
« Antwort #6 am: 24.06.2020, 19:34:25 »
Hallo Nordwind,
da du eine msdos-Partitionierung verwendest, kann ich dir empfehlen dir mal GRUB-CHAINLOAD  im LMU-Wiki anzusehen:

https://www.linuxmintusers.de/index.php?action=wiki;page=grub_chainload

Ich mache das mit 2x Linux (allerdings ohne Windows) und bin sehr zufrieden damit, aber es soll ja auch mit Windows funktionieren.
Ich finde es ist eine Superanleitung.