Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
14.07.2020, 15:05:23

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 24262
  • Letzte: jamie
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 670838
  • Themen insgesamt: 54361
  • Heute online: 424
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema:  Systemcrash - Hilfe benötigt  (Gelesen 523 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Systemcrash - Hilfe benötigt
« am: 23.06.2020, 09:47:37 »
Hallo,
ich nutze Linux Mint 19.3 Cinnamon.

in meiner letzten Sitzung wurde ich zunächst in den Rückfallmodus versetzt.
Danach reagierte nichts mehr, lediglich die Maus ließ sich noch bewegen, sonst nichts.
Also habe ich den Rechner über den Power-Button ausgeschaltet - und wollte erneut hochfahren.

Nun fährt der Rechner nicht mehr hoch und es kommen die folgenden Meldungen, die ich nicht interpretieren kann und kein Abhilfe kenne, bzw. mir die Infos völlig unklar sind.
Vielleicht kann mir das jemand Erklären/Übersetzen und helfen/ Hinweise geben, wei ich mein System wieder zum laufen bringe?
Das selbe passiert bei dem Versuch über den Live-Stick zu booten um ein Backup aufzufahren (das geht also leider auch nicht)

ich habe pci Festplatten, einen AMD Prozessor und mein Rechnernahme ist sh

Recher fängt an zu booten
es erscheint noch kurz das Linux Logo.
Danach folgende Meldung:

[   1.203581] pci 0000:00:00.2: AMD-Vi: Unable to read/write to IOMMU perf counter.
[   1.225185] tpm_crb MSFT0101:00: can´t request region for resource [mem 0xdd6

Busy Box v1.27.2 (Ubuntu 1:1.272.-2ubuntu3.2) built-in shell (ash)
Enter ´help´ for a list of built-in commands

(initramfs)_

Ok dann gebe ich ´help´ein:

Built in commands
_______________________
. : [alias break cd chdir command continue echo ebal exec exit
export false getopts hash help history let local printf pwd read
readonly return set shift test times trap true type ulimit umask
unalias unset wait [ [[ acpid ash awk basename blockdev cat chmod
chroot chvt clear cmp cp cut deallocvt deluser devmen df du dumpkmap
echo egrep env expr false fbset fgrep find fstrim grep gunzip
gzip hostname hwclock ifconfig ip kill ln loadfont loadkmap is
pidof printf ps pwd readlink reset rm rmdir sed seq setkeycodes
sh sleep sort stat static-sh stty switch_root sync tail tee test
touch tr true tty umount uname uniq wc wget which yes
(initramfs)

Danke für Unterstützung.

Re: Systemcrash - Hilfe benötigt
« Antwort #1 am: 23.06.2020, 10:17:27 »
Willkommen!
Das selbe passiert bei dem Versuch über den Live-Stick zu booten um ein Backup aufzufahren
Das würde für ein Hardwareproblem sprechen, da sich am Livesystem ja nichts geändert haben kann. Da du zuletzt Anzeigeprobleme hattest und auch AMD in der Fehlermeldung auftaucht tippe ich stark auf die Grafikkarte....

Re: Systemcrash - Hilfe benötigt
« Antwort #2 am: 23.06.2020, 15:30:54 »
Hardware ja, aber es ist ja vorher auch gelaufen...
Das Hauptproblem bleibt: wie bekomme ich es hin (ohne liveStick) das System neu zu installieren oder ein Backup einzuspielen?


Re: Systemcrash - Hilfe benötigt
« Antwort #3 am: 23.06.2020, 15:40:07 »
Hi :)
da wo er steht im intramfs
sudo fsck -f -c -y /dev/sdaX
die system partition checken... evtl. sda1
ggf. anpassen.

Re: Systemcrash - Hilfe benötigt
« Antwort #4 am: 23.06.2020, 16:21:22 »
Danke für den Hinweis.

Sorry, Leider bin ich mit den Eingaben im Terminal noch nicht sonderlich vertraut.

D.h.
mir ist nicht klar
- was intramfs ist
- was die vorgeschlagene Eingabe bedeutet /oder macht.
   Nach angegebener Eingabe heißt es: sh:sudo not found :(
- warum nach der vorgeschlagenen Eingabe sudo not found erscheint
- Wie ich die die Systempartition checke

Re: Systemcrash - Hilfe benötigt
« Antwort #5 am: 23.06.2020, 16:33:10 »
Hi :)
wäre mal eine beschäftigung mit pc grundlagen angesagt :)
schau dir dein eigenes posting an.. wo steht er?
sudo... hast recht, im initram stehend nicht notwendig...

checken.. genau mit dem befehl..
da wir nicht wissen welches deine system platte/partition ist..  sda sdb  1 2 usw,
habe ich das als platzhalter angegeben.

genauere infos bekommst du mit
fdisk -l
(l wie ludwig)
« Letzte Änderung: 23.06.2020, 16:42:11 von ehtron »

Re: Systemcrash - Hilfe benötigt
« Antwort #6 am: 23.06.2020, 16:40:35 »
Wikipedia hilft :-)

Zitat
initramfs steht für initial ram filesystem (sinngemäß übersetzt Ausgangsdateisystem im Arbeitsspeicher) und ist der Nachfolger von initrd. Das initramfs ist ein komprimiertes Archiv, das für den Systemstart benötigte Dateien enthält. Es kann vom Linux-Kernel beim Booten als Stammverzeichnis eingehängt werden.

Zitat
Das initramfs selbst ist ein cpio-Archiv, das meist eine Unix-Shell (oft BusyBox) und andere grundlegende Programme enthält. In diesem Fall ist /init ein einfaches Shellskript, das die im initramfs enthaltenen Programme auf die gewünschte Weise verknüpft. Es ist aber auch möglich, dass /init ein C-Programm ist, das gegen eine kleine Variante der libc gelinkt wurde. Die letzte Aufgabe von /init ist es meist, das eigentliche Root-Device über das Stammverzeichnis einzuhängen und /sbin/init zu starten.
« Letzte Änderung: 23.06.2020, 16:43:53 von Malvindra »

Re: Systemcrash - Hilfe benötigt
« Antwort #7 am: 23.06.2020, 16:48:00 »
Gemäß deiner Logausgabe befindest du dich in der BusyBox Shell

Zitat
Busy Box v1.27.2 (Ubuntu 1:1.272.-2ubuntu3.2) built-in shell (ash)


KORREKTUR:  Es handelt sich natürlich um die ash Shell.
« Letzte Änderung: 23.06.2020, 17:09:42 von Malvindra »

Re: Systemcrash - Hilfe benötigt
« Antwort #8 am: 23.06.2020, 17:05:15 »
Hier wäre ein mögliche Lösung, die eventuell bei deinem Problem hilft:

https://ubuntuforums.org/showthread.php?t=2400746&page=2


Re: Systemcrash - Hilfe benötigt
« Antwort #9 am: 23.06.2020, 18:30:57 »
die system partition checken... evtl. sda1
Dagegen spricht, dass sich das Livesystem vom Stick (!) beim Start mit demselben Fehler verabschiedet.
Hardware ja, aber es ist ja vorher auch gelaufen...
Jedes System, das kaputt ging ist ganz kurz vorher noch gelaufen... ;)

Re: Systemcrash - Hilfe benötigt
« Antwort #10 am: 24.06.2020, 10:06:55 »
Hi :)
initramfs stop auch mit dem stick? 
sehr unwahrscheinlich... denke eher, es wurde nicht vom stick gebootet..
nach check es FS wird das system sicher wieder laufen.

Re: Systemcrash - Hilfe benötigt
« Antwort #11 am: 24.06.2020, 13:48:32 »
Dachte auch, dass der Stick gar nicth gebootet hat (?)
Was ist FS?
Wie kann ich das checken/beheben?

Re: Systemcrash - Hilfe benötigt
« Antwort #12 am: 24.06.2020, 13:51:38 »
Hi :)
wie wärs mal mit konzentration
wie du checkst habe ich in meinen antworten bereits genau beschrieben... 

FS steht im PC wesen für File System. also dateisystem.

Re: Systemcrash - Hilfe benötigt
« Antwort #13 am: 24.06.2020, 14:25:07 »
Off-Topic:
wie wärs mal mit konzentration
wie du checkst habe ich in meinen antworten bereits genau beschrieben... 
da wo er steht im intramfs sudo fsck -f -c -y /dev/sdaX die system partition checken... evtl. sda1
ggf. anpassen.
Wenn er die teilweise falsche "Anleitung" nicht versteht, was ich nachvollziehbar finde, hilft auch ein wiederholter Hinweis darauf nicht weiter. Von "Konzentration" mal ganz abgesehen.
wäre mal eine beschäftigung mit pc grundlagen angesagt :)
schau dir dein eigenes posting an.. wo steht er?
sudo... hast recht, im initram stehend nicht notwendig...
  ::)
« Letzte Änderung: 24.06.2020, 14:31:44 von aexe »

Re: Systemcrash - Hilfe benötigt
« Antwort #14 am: 24.06.2020, 17:10:47 »
Ich schlage vor, sich nochmal damit auseinanderzusetzen, was als Logoutput verfügbar ist.

  1.203581] pci 0000:00:00.2: AMD-Vi: Unable to read/write to IOMMU perf counter.
  1.225185] tpm_crb MSFT0101:00: can´t request region for resource [mem 0xdd6

Wer kann die Logausgaben einordnen/deuten?

Bei der ersten Logzeile tauchen die Schlagworte PCI + AMD-V + IOMMU auf.

Bei der zweiten Logzeile die Schlagworte TPM_CRB und MSFT0101

Entsprechende Internetsuchen liefern schon was zu den Begriffen, aber nichts Griffiges zur genauen Ursache und Lösung.
Ein paar vage Hinweise, dass man im BIOS TPM und/oder ACPI deaktivieren soll.
Das wäre zumindest insoweit stimmig, dass ein Boot per Stick auch nicht möglich ist.


p.s. Immerhin habe ich auch wieder was gelernt, nämlich dass es in der AMD Architektur sowas wie IOMMU gibt: :-)
https://de.wikipedia.org/wiki/IOMMU#:~:text=Eine%20I%2FO%20Memory%20Management,Direct%20Memory%20Access%20(DMA).
« Letzte Änderung: 24.06.2020, 17:17:48 von Malvindra »