Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
14.07.2020, 16:05:40

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 24262
  • Letzte: jamie
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 670852
  • Themen insgesamt: 54362
  • Heute online: 424
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema:  Einbinden /dev/loopX nur mit root-Rechten  (Gelesen 106 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Einbinden /dev/loopX nur mit root-Rechten
« am: 21.06.2020, 12:08:45 »
Ich sitze hier an einem Laptop mit LM 19.3 Cinnamon, bei welchem die Verschlüsselung des Heimatverzeichnisses schon bei der Installation ausgewählt wurde und habe folgendes Problem:

Das Einbinden eines LUKS-Containers will nur mit root-Rechten gelingen:
testuser@z318_lm:~$ losetup /dev/loop1 /home/testuser/.container/doc_01
losetup: /dev/loop1: Loop-Gerät konnte nicht eingerichtet werden: Keine Berechtigung
oder eben
losetup: /dev/loop1: failed to set up loop device: Permission denied

Das Problem dürfte hiermit zu tun haben:
testuser@z318_lm:~$ losetup -l
NAME       SIZELIMIT OFFSET AUTOCLEAR RO BACK-FILE DIO LOG-SEC
/dev/loop0         0      0         1  0 /swapfile   0     512

Die Frage, die sich mir stellt, ist allerdings: Wo kommt das her?
Eigentlich ist der Auslagerungsspeicher mit "swappoff -a" ausgeschaltet worden, "swapon --show" zeigt entsprechend auch nichts an.

testuser@z318_lm:~$ cat /etc/fstab
#/dev/mapper/cryptswap1 none swap sw 0 0

testuser@z318_lm:~$ free -h
              Gesamt   belegt    frei        gemns. Puffer/Cache verfügbar
Auslagerungsspeicher:          0B          0B          0B

Oder warum gelingt es nicht, /dev/loop1 ohne erhöhte Rechte zu verwenden?

Es wäre jetzt natürlich einfach, für "losetup" eine Ausnahme in "sudoers" zu erstellen oder auf VeraCrypt auszuweichen. Das aber möchte ich nicht so gern.
Irgend welche Ideen?