Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
14.07.2020, 16:32:05

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 24262
  • Letzte: jamie
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 670856
  • Themen insgesamt: 54364
  • Heute online: 424
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema:  Beim Hochfahren: der Monitor bleibt schwarz  (Gelesen 277 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Beim Hochfahren: der Monitor bleibt schwarz
« am: 21.06.2020, 08:54:54 »
Hallo zusammen,
Ich benutze Linux Mint 17.3 Cinnamon auf einem relativ alten Tower-PC (am System habe ich in letzter Zeit übrigens nichts geändert).

Seit kurzem macht mein Rechner beim Hochfahren Probleme:
der Monitor bleibt schwarz, zeigt manchmal nur kurz das Linux Mint Logo (das aber nicht immer) und zeig dann das er kein Signal bekommt, ab und zu bleibt er aber auch dauerhaft beleuchtet schwarz. Das Fehlerbild ist also etwas wechselhaft.
Ein Fehler am Monitor würde ich jetzt erstmal ausschließen (oder spricht da was dagegen ?)
Der Montior ist über HDMI angeschlossen. Ein Kabel für den Anderen Anschluss, den die Grafikkarte (NVIDIA) bietet habe ich leider grade nicht zur Hand.

Das Verhalten des Rechners deutet aber daraufhin, dass er prinzipiell schon hochfährt. Wobei ich sicher nicht genug Wissen habe, um das wirklich zu beurteilen.
Ich habe folgende Fragen:
1. Der Rechner hat ein Mainboard von Asus. Ich habe im Internet bisher keine Tabelle gefunden, mit der ich die Signaltöne, die der Rechner von sich gibt, deuten kann: meistens piept er einmal lang und nach kurzer Zeit dreimal oder viermal kurz, ab und zu aber auch nur zweimal kurz. Gehört Asus eventuell zu einem anderen Hersteller?

2. Folgende Dinge habe ich probiert(siehe auch angehängtes Foto vom Mainboard):
- Ich habe die Knopfzelle mal rausgemacht und wieder rein.
- Ich habe den Jumper (?) Von den Pins 1 und 2 auf die Pins 2 und 3 gesteckt und wieder zurück
- Ich habe beide Druckknöpfe die neben dem schwarzen Kästen, auf dem "Asus" steht (CPU?) für längere Zeit gedrückt.
Mit all dem habe ich versucht, das BIOS zurückzusetzen. Keine Ahnung, ob das BIOS jetzt zurückgesetzt ist, an den " Symptomen " hat es nichts geändert.
Hat jemand eine Idee, was ich tun könnte?
Danke und Gruß
C3PU2011

Re: Beim Hochfahren: der Monitor bleibt schwarz
« Antwort #1 am: 21.06.2020, 10:17:43 »
Hallo, überprüfe mal, ob alle Kabel im PC richtig sitzen (1x raus und wieder rein) - insbesondere Monitor und Grafikkarte. Wenn möglich, kannst du den Monitor mal an einen anderen Rechner anschließen und schauen, ob es damit klappt.
« Letzte Änderung: 21.06.2020, 19:36:47 von skoopy »

Re: Beim Hochfahren: der Monitor bleibt schwarz
« Antwort #2 am: 21.06.2020, 11:09:21 »
Hallo,
Vielen Dank für den ersten Tipp.
Das mit dem zweiten Monitor versuche ich im Laufe des Tages zu organisieren.
Die Grafikkarte ist nicht über ein Kabel sondern über einen Steckplatz mit dem Mainboard verbunden und diese Verbindung scheint mir bombenfest zu sein. Das Monitorkabel ist auch fest mit PC bzw Monitor verbunden.
Schätze schon, das Ganze ist was tiefer liegendes...

Re: Beim Hochfahren: der Monitor bleibt schwarz
« Antwort #3 am: 21.06.2020, 11:21:29 »
Natürlich ist die Grafikkarte über einen Steckplatz verbunden, aber auch den kann man lösen. Das Monitorkabel müsste sich einfach rausziehen lassen. War auch nur eine Idee, manchmal ist die Lösung so simpel.

Re: Beim Hochfahren: der Monitor bleibt schwarz
« Antwort #4 am: 21.06.2020, 17:12:43 »
Wenn die Tips von scoopy nicht weiterhelfen, dann auch mal den Arbeitsspeicher überprüfen

Re: Beim Hochfahren: der Monitor bleibt schwarz
« Antwort #5 am: 03.07.2020, 09:06:48 »
Bios können meistens nur eine Tonfolge bei Fehlern ausgeben ,da sie keinen eigenen Grafikchip oder Grafische Ausgabe Besitzen.
Dies ist auch noch auf Zeiten zurückzuführen wo man das Mainboard als eigene Einheit betrachtet hatte.
Damals waren auch noch die EProms im Einsatz die aus "Keramik" gefertigt waren.
Viele deren Sichtfenster waren mit einem Lichtdichten Aufkleber Überklebt.
10 Min bei direkten Sonnenlicht oder unter eine UV Lampe gehalten war damals das "BIOS" weg :-)
Mittlerweile haben sich auch hier nur noch 2 Hersteller Großartig etabliert aus damaligen gefühlten 20 .

http://www.bios-info.de/

Tonfolgen wie 1X Lang und 2X kurz deuten auf Video hin.
Nicht auf Speicher oder andere Komponenten.
Ich selbst weis aus eigener Erfahrung das ältere Nvidia Grafikkarten oft zum Hitzetod führen ,weil z.B. der Kühler nicht korrekt und Intervall mäßig entstaubt wurde.
Ebenso auch Ältere Lüfter zu Ausfällen neigen.
Langlebigkeit war und ist nie das Ziel vom Hersteller Nvidia gewesen.
Eine Möglichkeit sich eine weitere gebrauchte GK von Nvidia zu beschaffen aus der gleichen Serie und Kreuztesten ob das Problem weiterhin besteht.
Wenn nein dann war es die GK gewesen die sich frühzeitig schon vorab Angemeldet hat zum sterben.
Meine ersten Erfahrungenm mit Nvidia hatte ich seinerzeit noch zu 3DFX  Voodoo 3  3000 AGP , betreffend Nvidia (RIVA TNT) .
Nach einer kleineren Pause machte ich damals mit der Geforce 2 (Dell Version)  weiter.