Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
14.07.2020, 14:52:36

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 24262
  • Letzte: jamie
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 670835
  • Themen insgesamt: 54361
  • Heute online: 424
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema: [gelöst]  Festplatte umziehen  (Gelesen 555 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

[gelöst] Festplatte umziehen
« am: 18.06.2020, 22:22:08 »
Servus beisammen,

ich hoffe, dass ich hier in dem Unterforum richtig bin, aber mir fällt nichts ein, wo ich das sonst hätte einsortieren können.

Ich habe eine Festplatte, die sich demnächst ins Nirvana verabschieden wird. Sie macht bereits Geräusche, läuft an und bleibt hängen etc. Kurzum, sie wird demnächst einen hässlichen Tod sterben.
Nun habe ich sie erstmal vom Strom getrennt und alle Daten, soweit möglich, auf einer externen Festplatte gesichert.
Eine neue Platte ist bestellt und wird am freien Sata Steckplatz angeschlossen.
 
Wie schaffe ich es, alle Daten von der alten Platte auf die neue zu spiegeln, ohne einen Umweg über die externe gehen zu müssen.

Auf der Platte sind, neben den ganzen persönlichen Daten auch die Anwendungsdaten drauf. Linux selbst startet von der SSD.

Fdisk -l
Festplatte /dev/sda: 238,5 GiB, 256060514304 Bytes, 500118192 Sektoren
Einheiten: Sektoren von 1 * 512 = 512 Bytes
Sektorgröße (logisch/physikalisch): 512 Bytes / 512 Bytes
E/A-Größe (minimal/optimal): 512 Bytes / 512 Bytes
Festplattenbezeichnungstyp: gpt
Festplattenbezeichner: 2F7D6A96-AFAF-4988-BA3B-FCDDC4A0697A

Gerät         Anfang      Ende  Sektoren Größe Typ
/dev/sda1       2048   1050623   1048576  512M EFI-System
/dev/sda2    1050624 466696191 465645568  222G Linux-Dateisystem
/dev/sda3  466696192 500117503  33421312   16G Linux Swap


Festplatte /dev/sdb: 1,8 TiB, 2000398934016 Bytes, 3907029168 Sektoren
Einheiten: Sektoren von 1 * 512 = 512 Bytes
Sektorgröße (logisch/physikalisch): 512 Bytes / 4096 Bytes
E/A-Größe (minimal/optimal): 4096 Bytes / 4096 Bytes

Die große Platte verabschiedet sich gerade...
Die neue Platte wird hoffentlich morgen geliefert, aber dann wüssste ich gerne, wie ich das am einfachsten kopieren kann, um die defekte dann auszubauen und dann mit der Neuen weitermachen kann...


Das Ganze unter Linux Mint 19.3 Cinnamon...

Vielen Dank schonmal

MfG
Teno
« Letzte Änderung: 30.06.2020, 07:47:47 von Teno »

Re: Festplatte umziehen
« Antwort #1 am: 18.06.2020, 22:57:57 »
Die bereits durchgeführte Datensicherung war schon mal der wichtigste Schritt. :)

Zum Clonen einer HDD gibt es ja reichlich Software.
Mit Redo Backup habe ich persönlich gute Erfahrungen gemacht.
Hier im Forum wurde für solche Aufgaben oft Clonezilla empfohlen.
Falls du keine 3. Festplatte anschließen kannst, würde ich temporär die SSD ausbauen.

Ggf. musst du die neue Platte dann noch händisch mounten, da sie eine andere Bezeichnung/Kennung hat.


Re: Festplatte umziehen
« Antwort #2 am: 19.06.2020, 12:08:02 »
Von dieser Festplatte würde ich gar keine Daten mehr auf die neue kopieren, wer weiß, was da schon vermurkst wurde. Stelle ein sauberes Backup wieder her und gut.

Re: Festplatte umziehen
« Antwort #3 am: 21.06.2020, 19:48:14 »
Redo Backup werd ich ausprobieren...

Vielen Dank fürs Erste... Dann schauen wir mal, ob das so klappt, wie ich mir das vorstelle...

Ich werde berichten

Re: Festplatte umziehen
« Antwort #4 am: 29.06.2020, 20:49:58 »
CloneZilla funktioniert schonmal nicht...

Unknown partition table format for file /tmp/ocs_onthefly_local.py0PLz/src-pt.parted!
Jetzt versuchen wir es mit Redo

Re: Festplatte umziehen
« Antwort #5 am: 29.06.2020, 21:03:40 »
Wie schaffe ich es, alle Daten von der alten Platte auf die neue zu spiegeln, ohne einen Umweg über die externe gehen zu müssen.
Bei einer defekten alten Festplatte würde ich mich mit solchen Versuchen nicht aufhalten.
Der Weg über eine externe Platte ist in dem Fall kein Umweg, sondern evtl. die letzte Rettung für viele Daten.
Zitat
Beim ersten Anzeichen eines drohenden Datenverlustes sollte eine Kopie angelegt werden, um den möglichen Datenverlust gering zu halten.
https://wiki.ubuntuusers.de/gddrescue/
« Letzte Änderung: 29.06.2020, 21:07:03 von aexe »

Re: Festplatte umziehen
« Antwort #6 am: 29.06.2020, 22:49:05 »
Aexe,

vielen Dank - genau das läuft gerade durch...Sieht gut aus...

Kopiert der Befehl:
sudo ddrescue --force /dev/sdc /dev/sdb
die gesamte Partition oder lässt der z.b. versteckte Ordner aus?

Und wie bekomme ich das hin, dass z.B. meine Mails dann wieder im Thunderbird auftauchen? Also die neue Platte mit den alten Daten so eingebunden wird, dass sie die alte Platte 1 zu 1 ersetzt?

Danke schonmal

Re: Festplatte umziehen
« Antwort #7 am: 30.06.2020, 07:48:52 »
Die Lösung hat perfekt funktioniert. Vielen Dank... Thread somit "Gelöst"...

Re: Festplatte umziehen
« Antwort #8 am: 12.07.2020, 14:09:43 »
Schreibt ddrescue auch die alte UUID auf die neue Platte?

Re: Festplatte umziehen
« Antwort #9 am: 12.07.2020, 14:31:21 »
Zitat
je nach mitgegebenen Parametern können einzelne Dateien oder ganze Medien ausgelesen werden.
https://wiki.ubuntuusers.de/gddrescue/
« Letzte Änderung: 12.07.2020, 14:40:18 von aexe »